Gadgets & Zubehör Testberichte

Testbericht: R8 TV Box bringt Android auf den Fernseher

Dieses mal haben wir etwas wirklich unbekanntes für euch getestet. Eine chinesische TV Box, die uns von Gearbest zur Verfügung gestellt wurde: Die R8 TV Box.

Es gibt ja einige bekanntere Produkte, die Fernseher smarter machen. Da wären beispielsweise Google Chromecast, Apple TV oder Amazon Fire TV. Am ehesten ist die R8 TV Box mit dem Amazon Fire TV zu vergleichen, der ja schon ähnlich aussieht und auch mit Android läuft. Zwar hat Amazon das Android noch modifiziert, doch es verhält sich ähnlich.

R8-TV-Box_4

Die R8 TV Box ist sehr schlicht gestaltet und man sieht eigentlich nur einen schwarzen Kasten. Das finde ich vollkommen in Ordnung, eine TV Box soll ja auch nicht auffallen. Ich vermisse jedoch Gummifüße, damit die TV Box einen guten Stand hat.

Die Leistung der R8 TV Box

Die R8 TV Box kostet mit ca. 70 Euro ein bisschen weniger als die Amazon Fire TV Box, die etwa 100 Euro kostet. Dennoch hat die R8 TV Box einen Achtkern-Prozessor mit 1,5 GHz Leistung und eine PowerVR G6110 Grafikeinheit. Damit ist die günstige chinesische Box mit einem besseren Prozessor, aber einer schlechteren Grafikeinheit ausgestattet. Beim Speicher tun sich beide TV Boxen nicht, es gibt 2 GB RAM und 8 GB internen Speicher. t mini SD card up to 32GB, amazon 128gb

Mit diesen Leistungsdaten können beide TV Boxen ohne Probleme 4K Inhalte, beispielsweise von Netflix, auf den Fernseher werfen. Dafür hat die R8 TV Box einen HDMI 2.0 Anschluss verbaut, da HDMI 1.4 ja zu langsam für eine Übertragung von 60 FPS bei 4K ist.

Screenshot_2015-12-09-11-28-42

1 2 3Nächste Seite

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close