PC- & Konsolen-Peripherie

Hexcal Studio im Test: Wo Magie auf Präzision trifft!

Hexcal Studio verspricht eine Revolution für den Arbeitsplatz: Ein eleganter Monitorständer, der nicht nur den Bildschirm ergonomisch positioniert, sondern auch als Komplettlösung für Kabelmanagement und Lichtlösung fungiert. Mit einer beeindruckenden Belastbarkeit von über 500 kg laut Labortests und einer integrierten, blendfreien Beleuchtung soll das Hexcal Studio den eigenen Schreibtisch in einen aufgeräumten und produktiven Ort für kreative Arbeit verwandeln. Ein weiterer Nutzen bei der Verwendung des Hexcal Studios soll darin bestehen, dass der Monitor fest auf Augenhöhe angehoben wird. Dies ist besonders bei stundenlangem Arbeiten von Vorteil und kann langfristig einer schlechten Körperhaltung oder Nackenschmerzen vorbeugen.

Hexcal selbst gibt es schon länger, genauer gesagt wurde das Unternehmen 2015 in London gegründet und legt seinen Fokus auf die Entwicklung innovativer Technologielösungen. Nach der Hexcal Desk Mat (unser Test), die als großflächige Schreibtischunterlage dient, wird nun das Hexcal Studio ausführlich unter die Lupe genommen.

In diesem Testbericht werfen wir einen genauen Blick auf die innovativen Funktionen und bewerten, ob das Hexcal Studio seinen Preis von rund 850 € rechtfertigt. Außerdem untersuchen wir die Eignung des Hexcal Studios für Homeoffice und für wen sich die Anschaffung lohnen könnte.

Technische Daten

Modell Studio
Farbauswahl grau
Material Aluminium, Kunststoff, Edelstahl
Abmessungen (L x B x H):
ohne Erweiterung
ca. 120 x 22 x 15 cm
Abmessungen (L x B x H):
mit Erweiterung
ca. 120 x 22 x 18 cm
Abmessungen (L x B x H):
Kabel-Stauraum 
ca. 102 x 15 x 4 cm
Anschlüsse
  • 8x Steckdose
  • 1x Typ-C-Schnellladeanschluss:
    9V/3A (PD-Protokoll)
  • 1x USB-Schnellladeanschluss:
    9V/3A (QC-Protokoll)
  • 1x Drahtloses Ladegerät:
    20 W Max. / 10 W Einzeln (Qi-Protokoll)
  • 2x USB Bridging Port:
    USB 2.0-Datenübertragung (BC 1.2-Ladeprotokoll)
Eingangsleistung 100 – 250 V, 50 / 60 Hz
Zertifizierung UL / cUL, FCC
Licht-Konfiguration:
CRI
95 %
Licht-Konfiguration:
Temperaturregelung
16 Abstufungen
Licht-Konfiguration:
Intensitätssteuerung
16 Abstufungen
Max. Oberflächenbelastung ca. 45 kg
Gewicht ca. 9,8 kg
Preis
853,95 €

Lieferumfang

  • Braune längliche Verpackung mit integrierter Polsterung
  • Verlängerungen für Edelstahlfüße sind innen verstaut
  • USB-Kabel für Firmware-Updates und Datenübertragung

Das Hexcal Studio wird in einer braunen, länglichen Kartonverpackung geliefert. Beim Auspacken fällt auf, dass die Schnellstartanleitung über die gesamte Länge auf schwarzem Schaumstoff gedruckt ist und gleichzeitig als Polsterung für das Hexcal Studio dient.

Um das Hexcal Studio aufzustellen, benötigt man vier Edelstahlfüße. Ein Verlängerungsset zum Anheben des Produkts ist im Inneren des Studios verstaut. Das weitere Zubehör ist in einer separaten Verpackung untergebracht. Dazu gehören acht Klett-Kabelbinder, die vier erwähnten Edelstahlfüße und auch die Bedienungsanleitung. Ein USB-A auf USB-C Kabel für zukünftige Firmware-Upgrades und zwei USB-A auf USB-A Kabel für die Datenübertragung sind ebenfalls im Lieferumfang enthalten.

Montage

  • Mit wenigen Arbeitsschritten erledigt
  • Aufbau mit Verlängerungsset, aber auch nur mit Edelstahlfüßen möglich
  • Sicherer Stand durch vier Standfüße

Die Montage erfolgt im Hexcal Studio in wenigen Arbeitsschritten. Zunächst müssen die vier Edelstahlstützen aus der Zubehörverpackung entnommen werden. Diese lassen sich im Anschluss, falls gewünscht, mit den im Innenraum befindlichen kürzeren Fußteilen verschrauben. Die obere Auflagefläche kann mit Hilfe der beiden verschiebbaren Magnetverschlüsse auf der Rückseite geöffnet und zur Seite geschoben werden.

Nachdem das Hexcal Studio wieder geschlossen wurde, wird es einmal umgedreht, damit sich die zusammengesteckten Edelstahlfüße montieren lassen. Auf jeder Seite des Hexcal Studios sind somit zwei Füße vorhanden, die für einen sicheren Stand sorgen.

Optik & Verarbeitung

  • Edles Design: Abnehmbare Aluminiumoberfläche, zeitloser Grau-Look
  • Praktischer Stauraum: Ausreichend Platz für Verkabelung
  • Solide Verarbeitung: Robust, 45 kg Tragkraft, hochwertige Bedienelemente

Rein optisch ist das Hexcal Studio mit der abnehmbaren Aluminiumoberfläche ein echter Hingucker. Die obere Ablagefläche von ca. 102 x 20 cm bietet ausreichend Platz für einen großen Widescreen- oder zwei handelsübliche Monitore. Darunter befindet sich der 4 cm hohe Stauraum, in dem vor allem die Verkabelung untergebracht wird. Der edle Grau-Look zieht sich durch das gesamte Hexcal Studio und macht auch im Innenraum nicht Halt. In Kombination mit der Hexcal Desk Mat, die sich platzsparend unter das Hexcal Studio schmiegt, sieht der moderne, zeitlose Look noch überzeugender aus. Auch die weiße LED-Leiste sowie die Bedienelemente an der Vorderseite des Studios bilden in Verbindung mit den schweren Edelstahlfüßen einen markanten Blickfang. Außerdem ziert ein prägnanter „HEXCAL STUDIO“-Aufdruck die rechte Vorderseite. Was die weitere Zusammensetzung der Materialien betrifft, so besteht das Hexcal Studio im Wesentlichen aus matt-grauem Kunststoff.

Kurzum: Das Hexcal Studio ist äußerst robust verarbeitet und erlaubt trotz des hohlen Innenraums eine Flächenbelastung von ca. 45 kg. Das liegt zum einen an der Tatsache, dass das Hexcal Studio selbst fast stolze 10 kg auf die Waage bringt, zum anderen aber auch daran, dass die Edelstahlfüße für eine hohe Standfestigkeit sorgen. Schließlich ist es angesichts der Leistungsklasse auch nicht verwunderlich, dass die Verarbeitung auf einem sehr hohen Niveau liegt. Im Test knarzt unser Modell zu keinem Zeitpunkt und auch alle Bedienelemente weisen eine sehr gute Haptik auf.

Ausstattung

  • Linke Seite: 4x USB (C & A) sowie Wireless Charging
  • Mitte: 8 AC-Steckdosen mit Absicherung
  • Rechte Seite: Netzkabel und RESET-Taster für Überspannungsschutz

Zur Stromversorgung befindet sich auf der rechten Seite das Netzkabel sowie der integrierte RESET-Taster für den Überspannungsschutz des Hexcal Studios. Auf der gegenüberliegenden Seite sind zwei Leistungsschalter angebracht, die jeweils die Stromversorgung für die eigenen Funktionen des Hexcal Studios und für die angeschlossenen Endgeräte bereitstellen.

Es ist fast eine Provokation zu sagen, dass das Hexcal Studio auf der Rückseite nur eine Steckdosenleiste hat. Tatsächlich bietet das Studio eine ganze Ecke mehr und kann so neben den acht AC-Steckdosen inklusive Leitungsschutzschalter bis zu 14 Geräte mit Strom versorgen. Selbst bei den Steckdosen hat man sich ausgiebig Gedanken gemacht. Sie sind sowohl vertikal als auch horizontal angeordnet, sodass selbst schmale und sperrige Netzstecker sinnvoll integriert werden können.

Neben den AC-Steckdosen verfügt das Hexcal Studio auch über zwei USB-Anschlüsse, je 1x USB-C sowie USB-A zur Stromversorgung. Für den Datentransfer stehen direkt daneben zwei weitere USB-Anschlüsse zur Verfügung. Dies ist vor allem für den schnellen Zugriff auf eventuelle Geräte im Inneren des Gehäuses von Vorteil. Zu beachten gilt jedoch, dass diese USB-Ports in der Regel keine Datenübertragung für Apple-Geräte unterstützen.

Wer ein Smartphone mit Wireless Charging besitzt, kann sich schnell mit dem Hexcal Studio anfreunden. Auf der linken Seite befindet sich ein großes Ladepad, mit dem zwei Geräte parallel aufgeladen werden können. Dabei hat das QI-Charging-Pad eine maximale Ausgangsleistung von 20 Watt und kann diese an die beiden Geräte mit jeweils 10 Watt abgeben. Sobald ein zu ladendes Gerät erkannt wird, leuchtet auf der Vorderseite eine kleine blaue LED auf.

Kabelmanagement

  • Eigenes patentiertes System mit speziellen Führungen und flexiblen Halterungen
  • Großzügiger Platz für Kabel inklusive hitzebeständiger Polsterungen
  • Unterstützt bis zu 1.440 Watt mit eingebautem Überstromschutz

Das Hexcal Studio verfügt über ein ausgeklügeltes Kabelmanagementsystem auf der Rückseite, das die Leitungen ordentlich und zugänglich hält. Hexcal bezeichnet das selbst entwickelte System als „3D Cord Organization System“. Spezielle Führungen sorgen dafür, dass die Kabelsätze nicht durcheinander geraten oder beschädigt werden. Über 12 separate Eingänge lassen sich somit selbst größere Kabel sinnvoll einführen. Zudem helfen die flexiblen, allerdings auch etwas steifen Halterungen, die ein Herausrutschen der eingelegten Leitungen verhindern. Dabei ist es sogar völlig unerheblich, woher das Kabel ursprünglich stammt. Eventuelle Geräte, die nicht innerhalb des Hexcal Studios untergebracht sind, können auch durch diese Fixierungen verlegt werden.

Nach Entfernen der beiden Halterungen auf der Rückseite kann die längliche Monitorhalterung seitlich herausgezogen werden. Im Inneren des Hexcal Studios ist genügend Stauraum (ca. 102 x 15 x 4 cm) für die Unterbringung einer Vielzahl von Kabeln vorhanden. Um jedoch nicht unnötig Platz zu verschwenden, empfiehlt es sich, die mitgelieferten acht Klett-Kabelbinder zu verwenden. Hervorzuheben sind auch die zahlreichen hitzebeständigen Polsterungen, die einerseits das Verrutschen von Geräten oder Kabeln verhindern und andererseits zur Optimierung der thermischen Leistung im Innenraum beitragen.

Im Test haben wir von den insgesamt acht Steckdosen auf der Rückseite trotz eines voll bestückten Arbeitsplatzes letztlich vier Steckdosen effektiv frei. In Summe versorgt das Hexcal Studio somit zwei Monitore, ein Headset und eine innen angebrachte 180 Watt USB-C Dockingstation mit Strom. Im gesamten Testzeitraum hatten wir mit diesem Setup keinerlei Probleme zwecks der Stromversorgung. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang, dass das Hexcal Studio bis zu 1.440 Watt (120 V/12 A) unterstützt. Sollte dies einmal überschritten werden, greift der eingebaute Überstromschutz.

Beleuchtungssystem

  • Beleuchtung mit vier LED-Streifen, 85 cm lang, nach unten gerichtet
  • Steuerung über linke Bedienelemente mit bis zu 1.280 Konfigurationen
  • Integrierte Profile für unterschiedliche Lichtverhältnisse

Die integrierte Beleuchtung besteht aus vier LED-Streifen mit einer Gesamtlänge von ca. 85 cm, die sich an der Stirnseite des Hexcal Studios befinden. Der Clou: Das System ist leicht nach unten gerichtet und beleuchtet so den Arbeitsplatz, ohne die Augen zu blenden. Dadurch ergibt sich stets eine gleichmäßige und angenehme Ausleuchtung der Tastatur- und Mausfläche. Gerade beim Arbeiten in den späten Abendstunden kann dies die Augenbelastung deutlich reduzieren. Die Umsetzung ist aus unserer Sicht sehr gut gelungen und bietet hinsichtlich der Beleuchtung insgesamt bis zu 1.280 Konfigurationsmöglichkeiten.

Über die Bedienelemente auf der linken Seite des Hexcal Studios kann die Beleuchtung aktiviert und an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Neben der Lichttemperatur lässt sich auch die Intensität einstellen. Ob die Beleuchtung über die gesamte Breite oder z.B. nur die beiden mittleren LED-Streifen leuchten sollen, kann über den Range-Button konfiguriert werden. Dabei ist nicht nur ein festes Ein- und Ausschalten der Streifen möglich, sondern es kann jeweils in 25%-Schritten gedimmt werden.

Wer vor allem morgens eine andere Beleuchtung haben möchte als abends, kann seine Lichteinstellungen auch in Profilen abspeichern. So hat man je nach Arbeitsschicht seine bevorzugte Beleuchtung schnell parat. Unabhängig davon liefert Hexcal mit dem Studio auch eigene Lichtmodi ab Werk mit, durch die man bequem blättern kann.

Ein interessantes Feature ist die Verwendung der vier kleinen Tasten (Mode, Save, Fave, Range) als unterstützende Anzeige bei der Konfiguration. Je nach Einstellung leuchten diese vier Buttons unterschiedlich stark oder erlöschen ganz. Man kann sich das als eine Art Schieberegler vorstellen, mit dem sich mehrere Seiten durchblättern lassen. Dieser Mechanismus ist uns bisher noch nicht untergekommen, funktioniert aber einwandfrei und wirkt absolut durchdacht.

Praxistest: Ein Gamechanger im Alltag?

  • Zeitloses Design fügt sich harmonisch ein
  • Effektive Lösung gegen Kabelsalat mit verdecktem Innenleben
  • Schafft eine blendfreie Atmosphäre für angenehmes Arbeiten

Im Praxistest erweist sich das Hexcal Studio tatsächlich als sehr zielführende Lösung, wenn man dem lästigen Kabelsalat ein Ende bereiten möchte. Einmal aufgebaut und die eigenen Geräte verkabelt, verschwindet ein Großteil der Elektrik im hohlen Innenraum. Sichtbar sind nur noch die notwendigen Verbindungen, die auch aktiv benötigt werden. Das sind in erster Linie die Kabel für die USB-Dockingstation, den Monitor oder z.B. die Webcam sowie die LED-Leuchte daneben. Das Ergebnis ist, dass es jetzt viel aufgeräumter und gemütlicher aussieht als vorher.

Das Design ist natürlich immer Geschmackssache, aber auch hier überzeugt das Ergebnis. Der zeitlose Look fügt sich harmonisch in unseren Arbeitsplatz ein und bietet eine ästhetisch ansprechende und zugleich funktionale Gesamtlösung. Auch die Höhe des Hexcal Studios ist für unsere Zwecke genau richtig. Wir verwenden zwar die Edelstahlbeine mit der einmaligen Verlängerung, aber das sollte für die meisten Leute definitiv genügen. Wer das Hexcal Studio noch um einige Zentimeter erhöhen möchte, kann das optionale Erweiterungskit separat erwerben.

Von der Beleuchtung sind wir wirklich begeistert. Sie ist trotz guter Raumausleuchtung auch bei Tageslicht aktiv und sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Das volle Potenzial kommt natürlich erst in der Dämmerung oder nachts zur Geltung. Genau dann macht das Arbeiten im blendfreien gelben Licht besonders Vergnügen.

Nicht ganz so optimal lief es zu Beginn des Tests mit dem kabellosen Laden. Zwar wird in der Bedienungsanleitung genau beschrieben, dass das vordere Viertel zwar zum Laden geeignet, aber ineffizienter ist als der hintere Bereich. Hier haben wir das Smartphone tatsächlich oft unbedacht nach vorne gelegt, wo es auch schneller zugänglich ist. Nachdem wir aber diese Besonderheit im Hinterkopf verinnerlicht hatten, haben wir das Smartphone auch automatisch um einige Zentimeter nach hinten verschoben.

Hexcal Studio Test: Fazit

Das Hexcal Studio besticht durch hochwertige Verarbeitung und durchdachte Funktionen, die den Arbeitsplatz effizient und ergonomisch gestalten. Die robuste Bauweise in Kombination mit einem innovativen Beleuchtungssystem sowie einem durchdachten Kabelmanagement sind die herausragenden Merkmale, welche das Hexcal Studio zu etwas Besonderem machen. Insofern kann es tatsächlich zu einer Verbesserung der Arbeitsumgebung beitragen und definitiv helfen, den Schreibtisch aufgeräumt und funktional zu halten.

Ein wesentlicher Nachteil ist jedoch der hohe Preis von ca. 850 € zum Testzeitpunkt, der das Produkt für viele potentielle Käufer vermutlich unattraktiv macht. Etwas schade ist zudem, dass bei unserem EU-Modell die Bedienungsanleitung der US-Version beiliegt. Hier wäre eine separate Bedienungsanleitung je nach Gerätevariante von Vorteil, um die Funktionen sowie Spezifikationen besser zu vermitteln.

Abschließend stellt sich die Frage, für wen ein so ausgeklügeltes und hochwertiges Büroorganisationssystem gedacht ist. In erster Linie wohl für Musikproduzenten oder all jene, die auf kleinstem Raum das bestmögliche Ergebnis erzielen wollen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man nur seiner kreativen Arbeit nachgehen möchte oder auch passionierter Gamer bzw. Entwickler ist. Das Hexcal Studio macht in jeder Situation eine gute Figur!

Zu beachten ist allerdings, dass das Hexcal Studio aufgrund seiner Länge von rund 120 cm durchaus Platz auf dem Schreibtisch benötigt. Als neu gewonnene Ablagefläche kann dafür wiederum der gesamte Bereich unter den Monitoren genutzt werden. Insofern ist es eher für längliche Arbeitsplätze geeignet, während der Einsatz an Ecktischen möglicherweise schwieriger sein dürfte.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass das Hexcal Studio den Schreibtisch sowohl funktional als auch ästhetisch auf ein neues Niveau hebt. Wer sich für den Kauf entscheidet, erhält zweifellos ein hochwertiges und langlebiges Produkt, das den Arbeitskomfort steigert.

 

Hexcal Studio

Design
Verarbeitung
Ergonomie
Ausstattung
Preis-Leistungs-Verhältnis

92/100

Das Hexcal Studio ist eine multifunktionale Büroorganisationslösung, welches durch seine robuste Bauweise, das innovative Kabelmanagement und die blendfreie Beleuchtung den Arbeitsplatz ergonomisch und effizient gestaltet. Aufgrund des hohen Preises wird es jedoch gerne als zu kostspielig empfunden.

Niklas

Als versierter Softwareentwickler kann ich mich für sämtliche Themen rund um den PC vollstens begeistern. Diese Leidenschaft begann schon zu meinen Kindheitstagen und war wegweisend für meine persönliche Laufbahn. In meiner Freizeit bin ich auch dem Gaming nicht abgeneigt und stelle gerne meine Skills in kompetitiven Matches mit Freunden auf die Probe.

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

14,257 Beiträge 3,193 Likes

Hexcal Studio verspricht eine Revolution für den Arbeitsplatz: Ein eleganter Monitorständer, der nicht nur den Bildschirm ergonomisch positioniert, sondern auch als Komplettlösung für Kabelmanagement und Lichtlösung fungiert. Mit einer beeindruckenden Belastbarkeit von über 500 kg laut Labortests und einer integrierten, blendfreien Beleuchtung soll das Hexcal Studio den eigenen Schreibtisch in einen aufgeräumten und produktiven Ort … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"