Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

Noctua NV-FS2 Test – zielgerichteter Luftfluss im Alltag

2024 hat Noctua, der wohl bekannteste Hersteller von PC-Lüftern in Premium-Qualität, die Home-Reihe auf den Markt gebracht. Das sind Einzelteile und Sets, um Lüfter auch abseits von PC-Szenarien einzusetzen. Im Noctua NV-FS2 Test werfen wir hierbei einen Blick auf ein Set, das durch unterschiedliche Gummilippen stehend oder liegend Luft zielgerichtet bewegen kann. Wofür man das einsetzen kann und wie effektiv das ist, das gilt es im Test zu analysieren.

Spezifikationen

Größe 46 x 136 x 136 mm
Gewicht 354 g
Kabellänge bis 2,85 m
Lüfter Noctua NF-A12x25 PWM chromax.black
max. Drehzahl 2000 RPM
Airflow 102,1 m³/h
Garantie 6 Jahre
Preis € 79,90 *

Verpackung und Lieferumfang

  • Flache Verpackung
  • Netzteil weltweit einsetzbar

Das Noctua NV-FS2 Lüfter-Set aus der HOME-Serie kommt in einem schwarzen Karton mit ein paar braunen und dem gelben „HOME“-Akzent. Beim Öffnen der Schachtel sieht man auf das Lüfter-Set selbst, auf die Rückseite des Netzteils und man sollte auch den Lüftercontroller sehen. Doch dieser war hier durch die Karton-Abdeckung gerutscht und war erst sichtbar, nachdem diese nach oben gehoben wurde.

Neben dem Lüfter-Set steckt das ganze Zubehör also relativ frei in der Schachtel. Das Netzteil besteht aus mehreren Komponenten. Das eigentliche Netzteil, drei unterschiedliche Stecker für alle weltweit üblichen Stromanschlüsse und dem Adapter vom Hohlstecker auf den PWM-Lüfteranschluss. Dazu gibt es noch ein 1 Meter langes PWM-Verlängerungskabel. Last but not least ist der Lüftercontroller dabei, mit dem man das Set auch leiser bekommt.

Schutzfolie auf Noctua Logo
Auf dem Noctua-Logo des Lüftergitters sitzt auch eine Schutzfolie.

Und nicht zu vergessen: Auf dem Noctua-Logo des Lüftergitter sitzt eine Schutzfolie.

Design

  • Schwarze Ausstattung
  • Große Silikonrahmen zum Legen und Stellen

Der Noctua NV-FS2 aus der HOME-Serie setzt auf den schwarzen Look der chromax.black-Reihe von Noctua. Entsprechend ist der Lüfter aus der schwarzen Serie und auch die Silikonteile sind schwarz. Einzeln erhältlich sind die Silikonteile tatsächlich auch im typischen Noctua-Braun zu bekommen.

Insgesamt hat der Lüfter hier drei Anbauteile. Einmal einen großen Silikonring, der möglichst großflächig auf der Seite der Zielrichtung abdichtet, um Luft nicht zu den Seiten entweichen zu lassen. Auf der Ansaugseite finden sich dagegen vier Ecken, die möglichst viel Platz lassen, sodass hier möglichst viel Luft angesaugt werden kann, die auch wenig behindert wird, wenn der Noctua NV-FS2 auf dem Kopf steht. Auf derselben Seite sitzt auch ein Lüftergitter mit Noctua-Logo, das verhindert, dass man aus Versehen in die Lüfterblätter fasst. Die Rückseite des Lüfters hat die üblichen Beschriftungen.

Verarbeitungsqualität und Preis

  • Hochwertige Verarbeitung
  • Robust und verwindungssteif
  • Verhältnismäßig sehr teuer

Zur Verarbeitungsqualität von Noctua gibt es kaum noch etwas zu sagen. Man erwartet hier eine Qualität der Oberklasse und bekommt diese auch. Es wäre auch fatal, wenn man in dieser Preisklasse etwas anderes bekäme, denn das ist kein Billig-Gadget, sondern ein Qualitätsteil, das auf eine langjährige Dauernutzung ausgelegt ist. Und trotz dieser Prämisse ist das mit dem Preis schwer nachzuvollziehen, denn die paar (wenn auch hochwertigen) Silikon-Teile, das Netzteil, der kleine Controller und das Lüftergitter sorgen für mehr als eine Verdopplung des bereits nicht gerade geringen Preises für den Lüfter alleine.

Und das Noctua NV-FS2 Set fühlt sich im Test wirklich hochwertig an, ist verwindungssteif, die Lüfterblätter haben den unglaublich geringen Abstand zum Rahmen, der den Noctua NF-A12x25 so bekannt gemacht hat. Aber nach den zum Testzeitpunkt gefragten knapp 80€ fühlt es sich nicht an. So hochwertig es sich anfühlt, fehlt der Wow-Faktor für diese Preisklasse.

Auf der anderen Seite kann man durchaus sehen, dass man für den Preis auch Langlebigkeit kauft, die Noctua mit dem bereits seit Jahren erhältlichen Lüfter bewiesen hat. Und von den anderen Teilen aus dem Set erwarte ich nicht weniger, so hochwertig, wie sie sich anfühlen.

Kurzum: Noctua ist Innovator und nicht gerade selten kopierter Vorreiter. Und Noctua peilt die Spitze der Qualität an, liegt dabei aber auch weitestgehend an der Spitze des Preisfelds. Wer nach dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis sucht, muss sich anderswo umsehen. Davon abgesehen bekommt man bei Noctua die (Verarbeitungs-)Qualität, die höchsten Ansprüchen gerecht wird, aber muss auch deutlich mehr zahlen.

Qualität? Ja. Leistung? Ja. Preis-Leistung? Meh.

Aufbau

  • Bereits vormontiertes Set
  • Netzteil muss noch entsprechend des Einsatzbereichs vorbereitet werden

Bereits zusammengesetzt sind beim hier getesteten Set Noctua NV-FS2 der Lüfter NF-A12x25 chromax.black PWM* mit der großen Dichtlippe NV-MPG1-12.black*, den Abstandshalter-Ecken NV-MPP1. black Sx4* und dem Lüftergitter NA-FG1-12*. Bei Bedarf besteht natürlich die Möglichkeit, die Seite der Anbauteile zu wechseln.

Alle weiteren Teile, die für den Betrieb nötig sind, wurden auch mitgeliefert, müssen jedoch noch zusammengesetzt werden. Dazu gehört insbesondere das Netzteil NV-PS1*. Hier muss zunächst der passende Stecker eingeschoben werden, wobei alle üblichen Standards abgedeckt sind. Daher kann man den Noctua NV-FS2 auch weltweit betreiben, ohne das Netzteil wechseln zu müssen. Auch, wenn ich dieses Feature durchschnittlich gesehen für weniger relevant halte. Das Adapterkabel auf den 4-Pin-PWM-Anschluss muss man nun auch anbringen, um den Lüfter anschließen zu können.

Optional gibt es zwei weitere Teile im Lieferumfang, die man zwischen das Netzteil mit dem Adapter und den Lüfter setzen kann. Das ist einmal der Lüftercontroller NA-FC1*. Sobald man diesen in der Leitung hat, kann man den Lüfter ausbremsen, damit er nicht die ganze Zeit auf voller Leistung läuft. Und falls das Kabel nicht ausreicht, liegt ein 1 Meter langes PWM-Verlängerungskabel dabei.

Nun kann man das Set platzieren, wo man den Luftstrom benötigt.

Steuerung

  • Steuerung über den kleinen Lüftercontroller
  • Wählbar, ob der Lüfter bei niedriger Geschwindigkeit stehenbleibt oder weiterläuft

Die primäre Steuerung des Noctua NV-FS2 läuft über den Lüftercontroller NA-FC1. Dieser besitzt einen kleinen Regler, über den man die Geschwindigkeit einstellen kann. Das geht vom absoluten Stillstand bis hin zur vollen Lüfterdrehzahl.

Der kleine Drehregler in der Mitte bestimmt hierbei die Drehzahl. Ganz links bleibt der Lüfter stehen und ganz rechts läuft er auf voller Leistung. Wer nicht möchte, dass der Lüfter stehenbleibt, kann den kleinen Knopf unter dem Drehregler drücken. Hiermit dreht sich der Lüfter auf niedriger Drehzahl dauerhaft weiter, egal, wie niedrig er eingestellt ist. So bekommt man das Lüfterset komplett leise und hat dennoch einen Effekt.

Noctua Lüfter Steuerung Fan Controller
Der Lüftercontroller wird an beliebiger Stelle dazwischengesteckt und hat LEDs zur Funktionsanzeige.

Es wäre cool, hier eine bessere Sicherung der angeschlossenen Kabel zu haben. Beim Noctua NV-FS2 Test sind mir diese gelegentlich herausgerutscht – das ist auch das Problem der vielen hintereinandergesteckten Einzelteile, Adapter und Verlängerungskabel.

Ohne den Controller läuft der Lüfter stets auf voller Geschwindigkeit.

Einsatzszenarien

  • Kühlung passiv gekühlter Geräte wie Router und Verstärker
  • Kühlverstärkung aktiv gekühlter Geräte wie Spielekonsolen
  • Stellbar als Standventilator, auch zum Beschleunigen der Wäschetrocknung

Es gibt so einige Stellen, wo man sich Luftbewegung wünschen könnte. Ganz präsent sind beispielsweise elektrische Geräte, die sich weiter aufheizen, als man es sich wünscht. Das könnten Spielekonsolen sein, die sich gerne gut aufheizen, aber auch Laptops werden schnell ungemütlich warm. Selbst diverse Router büßen an Leistung ein, wenn sie in warmen Räumen nicht aktiv gekühlt werden.

Noctua NV-FS2 Test
Steht das Noctua NV-FS2 auf dem Kopf, hat es von unten noch ordentlich Luft. Das Lüftergitter steht aber ebenfalls deutlich ab.

Doch auch abseits technischer Geräte kann Luftbewegung sinnvoll sein. Je nach Wohnungsfeuchtigkeit kann es beispielsweise hinter Schränken zur Schimmelbildung kommen, da sich dort die Feuchtigkeit ohne Luftbewegung stauen kann. Hier könnte man mit dem Noctua NV-FS2 zwar nicht die Ursachen bekämpfen, aber durchaus die negativen Effekte reduzieren. Außerdem kann man die Trocknung von Wäsche, die man auf einem Wäscheständer sitzen hat, merklich beschleunigen, sofern man diese innerhalb der Wohnung trocknen muss, wo es keine ausreichende natürliche Luftbewegung gibt. Oder auch die Trocknung nasser Schuhe nach der Wanderung oder dem Waschen. Das habe ich im Noctua NV-FS2 Test erfolgreich getestet.

Noctua NV-FS2 Test
Man kann das Lüfterset auch einfach als Tischventilator einsetzen. In diesem Setup wurden die Anbauteile von Vorder- und Rückseite getauscht.

Last but not least bleibt der Lüfter auch einfach stehen. Man kann ihn also auch als (Schreibtisch-)Ventilator nutzen, um die heißen Sommermonate zu überstehen. Auch wenn das eigentlich die Domäne des anderen Noctua-HOME-Sets ist, dem NV-FS1, der auch einen verstellbaren Winkel ermöglicht und eine höhere Reichweite hat.

Test der Effektivität

  • Leistung schwer messbar
  • Unterschied bei passiv gekühlten Geräten wird größer sein

Abseits des Computer-Bereichs ist es natürlich etwas schwer, die Wirkung von Luftbewegung in Zahlen zu fassen und selbst in Konsolen hat man nicht wirklich eine offensichtliche Temperaturanzeige. Letztendlich kann ich auch bestätigen, dass Wäsche bereits nach ein paar Stunden wieder abgehängt werden konnte statt erst am nächsten Tag.

Aber für die rein objektive Zahlenmessung greife ich dann doch auf meinen Laptop zurück. Im Home Office ist der Laptop an den Strom angeschlossen und gönnt sich dann etwas mehr Leistung, während er mit einer externen Maus und Tastatur angesteuert wird. Die erhöhte Position mit einer reduzierten Fläche wird nicht für jeden Anwender passen, doch in meinem Fall ist es durchaus ganz in Ordnung, den Noctua NV-FS2 unter dem Laptop zu platzieren.

Mit externer Hardware und einem zweiten Monitor bei regulärer Arbeit und einer Raumtemperatur von 20°C lag die durchschnittliche CPU-Temperatur nach drei Stunden bei 52°C in Basis-Ausstattung. Mit dem Noctua NV-FS2 bei etwa 2/3 der Leistung unter dem Lufteinlass des Laptop-Lüfters konnte die Prozessor-Temperatur auf durchschnittlich 48°C gesenkt werden.

Kurzum: Es bringt schon etwas. Bei Geräten, die üblicherweise passiv gekühlt werden, wie Audio-Verstärker, dürfte die Wirkung größer ausfallen. Ebenso bei Geräten mit größeren Luftöffnungen, wie beispielsweise Spielekonsolen.

Warum…?

  • Einsatz wäre über USB-Anschluss in vielen Bereichen einfacher, da viele Geräte USB-Anschlüsse bieten
  • Durch das Netzteil wird immer ein zusätzlicher Stromstecker benötigt

…setzt Noctua hier auf einen 12V-Lüfter? Der verwendete Noctua NF-A12x25 existiert bereits in einer 5V-Variante mit einem USB-Adapter. Es wäre sicherlich nicht schwer gewesen, dies mit den schwarzen Kunststoffelementen zu verbinden. Die meisten Geräte, die ich in Kombination mit dem NV-FS2 sehe, haben USB-Anschlüsse, sodass man dieses Set auf einem kürzeren Weg hätte verbinden können, teilweise mit automatischer Abschaltung gemeinsam mit dem Gerät. Spiele-Konsolen? USB. Laptops? USB. Router? Oft USB. Mobiler Einsatz? USB-Powerbank. Ansonsten? Ab ans kleine USB-Steckerchen, das man beispielsweise auch zum Laden von Smartphones nutzt.

Der Lüftercontroller wäre jedenfalls auch kein Hindernis, da er sowohl mit 12V- als auch mit 5V-Lüftern zurechtkommt.

Dementsprechend ist das der Punkt, den ich am wenigsten nachvollziehen kann. Klar – das Netzteil Noctua NV-PS1 ist hochwertig, wie man es von Noctua erwartet. Und man hat durchaus den Vorteil, dass man prinzipiell auch problemlos die Lüfter wechseln kann, ohne auf die wenigen verfügbaren 5V-Modelle zurückgreifen zu müssen. Aber bei dem NF-A12x25-Lüfter wird bereits auf einen der besten aktuell erhältlichen 120-mm-Lüfter gesetzt, sodass das eher ein zweitrangiger Grund sein wird, denn wohin würde man upgraden wollen? Außerdem bedeutet das auf jeden Fall, dass eine weitere Netz-Steckdose benötigt wird.

Kurzum – diese Frage lässt mich etwas ratlos zurück. Ich hoffe, dass Noctua NV-FS2 zumindest noch um ein alternatives (hoffentlich etwas günstigeres?) Set in einer 5V-USB-Version erscheint, das je nach Einsatzfall Kabelsalat spart und unter Umständen einfacher einzusetzen ist.

Einsatz anderer Lüfter

  • Kompatibel sind andere aktuelle 120-mm-Lüfter von (ausschließlich) Noctua
  • Wechsel ist nur sehr begrenzt sinnvoll, da bereits ein Top-Lüfter genutzt wird

Die Einzelteile des Sets lassen sich auch unabhängig voneinander kaufen, was jedoch preislich keine wirklichen Vorteile gegenüber dem Set mit dem Lüfter bringt, wenn man sich alle Teile besorgt. Davon abgesehen kann man den verwendeten Lüfter auch wechseln. Allerdings ist auch das nur mäßig sinnvoll, da der verwendete Noctua NF-A12x25 der 120-mm-Lüfter mit dem besten Leistungs-Lautstärke-Verhältnis aus Noctuas Sortiment ist. Und man ist letztendlich auf Lüfter von Noctua angewiesen, da die Ansatzteile mit den Zubehör-Löchern an den Ecken der Noctua-Lüfter verbunden werden. Davon abgesehen ist es natürlich möglich, die Lüfter innerhalb des aktuellen Noctua-Universums im Standard-120-mm-Format zu wechseln.

Noctua NF-A12x25 Lüfter Ecken
Durch die standardisierten Ecken mit den Befestigungslöchern kann man die Anbauteile an alle aktuellen 120-mm-Lüfter von Noctua anbringen.

Mit den meisten Lüftern ist das relativ sinnlos, denn üblicherweise geht es vom NF-A12x25 nur bergab und wenn man weniger Leistung möchte, kann man diese einfach am Controller herunterdrehen. Alternativ geht es stärker, wenn man einen Industrie-Lüfter, wie den Noctua NF-F12 industrialPPC-3000 einsetzen möchte, aber das wird auch schnell unangenehm laut und ich wüsste kein Szenario, in dem das sinnvoll wäre. Ein kurzer Test: Trotz der höheren Kraft des Industrie-Lüfters bleibt das Set aber auch sicher stehen und kippt nicht.

Eine günstigere Lösung?

  • Mit USB-Lüfter und den Silikonteilen kommt man günstiger weg
  • Einzelteile sind noch immer teuer

So cool der Noctua NV-FS2 sich in diesem Test zeigt, so nagt der Preis die ganze Zeit im Hintergrund. Wie bereits geschrieben, lohnt es sich nicht, bis auf den Lüfter alle Einzelteile selbst zu kaufen. Doch wenn man nun auf die USB-Version des Noctua NF-F12 zurückgreift, sich das Netzteil, den Controller und das Lüftergitter spart? Dann muss man sich zum Lüfter lediglich die Silikonteile besorgen, den Noctua NV-MPG1 und die Noctua NV-MPP1, und landet insgesamt bei knapp über 50€. Das ist noch immer nicht günstig, aber auch wenn ich einen entsprechenden Lüfter nicht zur Verfügung habe, kann ich mir nicht vorstellen, dass die Leistung drastisch schlechter ist für den Einsatzbereich.

Fazit

So gern ich Noctua habe, so sehr hadere ich mit diesem Lüfter-Set. Im Noctua NV-FS2 Test zeigt sich zwar, dass es durchaus praktisch sein kann, einen Lüfter nach Bedarf platzieren zu können, aber das Kosten-Nutzen-Verhältnis lässt mich keine Freudensprünge machen. Und die Entscheidung, auf einen regulären Netzanschluss zu setzen statt auf einen USB-Anschluss… es mag andere Meinungen dazu geben, doch ich finde es etwas schade und komplizierter.

Davon abgesehen ist das Set durchaus hochwertig und es erfüllt seinen Zweck sehr gut: Luftbewegung ermöglichen, wo man sie braucht. Ob man nun beim Camping ein Paar Schuhe trocknen möchte, das nass wurde oder ob man dafür sorgen will, dass die Playstation im Sommer nicht überhitzt.

Noctua NV-FS2 Test Bronze Award

Noctua NV-FS2

Verarbeitung
Hardware
Leistung
Preis-Leistungs-Verhältnis

79/100

Das Lüfter-Set Noctua NV-FS2 sorgt im Alltag für den kreativen Einsatz von Luftbewegung nach Bedarf, ist jedoch sehr teuer.

Simon Deobald

Schon zu Kindertagen, noch bevor ich wirklich lesen konnte, wusste ich unter DOS, was einzutippen ist, um "Die Siedler" zu starten. Wenige Jahrzehnte später beschäftige ich mich auch weit intensiver mit PCs und entsprechender Hardware, bin ansonsten als Feuerwehrmann, (Produkt-)Fotograf und Redakteur tätig, wie auch ein Gitarren-Nerd.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Avatar of Basic Tutorials
Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

14,190 Beiträge 3,179 Likes

2024 hat Noctua, der wohl bekannteste Hersteller von PC-Lüftern in Premium-Qualität, die Home-Reihe auf den Markt gebracht. Das sind Einzelteile und Sets, um Lüfter auch abseits von PC-Szenarien einzusetzen. Im Noctua NV-FS2 Test werfen wir hierbei einen Blick auf ein Set, das durch unterschiedliche Gummilippen stehend oder liegend Luft zielgerichtet bewegen kann. Wofür man das einsetzen kann und wie effektiv das ist, das gilt es im Test zu analysieren. Spezifikationen Größe 46 x 136 x 136 mm Gewicht 354 g Kabellänge bis 2,85 m Lüfter Noctua NF-A12x25 PWM chromax.black max. Drehzahl 2000 RPM Airflow 102,1 m³/h Garantie 6 Jahre Preis … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"