Pressemitteilung

Thales, europäischer Marktführer für Quantenphysik und künstliche Intelligenz, eröffnet die InnovDays 2019

  • Exklusive Präsentation von 70 Hightech-Innovationen
  • Rundgang durch Europas führende Physik-Forschungsanlage
  • Immersives Erlebnis im Cockpit der Zukunft
  • Bei den InnovDays 2019, die am 27., 28. und 29. November 2019 in der Grande Arche im Pariser Stadtteil La Défense stattfindet, stellt Thales eine Vielzahl neuer Technologien und Lösungen vor, die seine Fähigkeit demonstrieren, in den Bereichen Luft- und Raumfahrt, Verkehr, Verteidigung und digitale Sicherheit eine Zukunft zu gestalten, auf die wir alle vertrauen können.
  • In Zusammenarbeit mit Partnern aus der akademischen Forschung lädt Thales die Besucher auch zu einem umfassenden Rundgang durch die europäische Spitzenforschungsanlage für Physik* ein und wird zeigen, wie die Quantenphysik die Grenzen von Sensortechnologien und Kommunikationssystemen überwindet.
  • In Toulouse wird die Gruppe auch das „Gehirn“ der Flugzeuge von morgen vorstellen und eine Vorschau auf das Fliegen der Zukunft bieten: sauber, komfortabel und pünktlich.

* laut einem Ranking von Nature, dem internationalen Naturwissenschaftsjournal

PARIS LA DÉFENSE–(BUSINESS WIRE)–Thales initiierte die InnovDays im Jahr 2012, um seinen Kunden und Partnern exklusive Einblicke in die technologische Exzellenz seiner Forschungseinrichtungen zu gewähren. Seitdem haben die InnovDays-Events jeweils die neuesten technologischen Innovationen beleuchtet, die von mehr als 29.500 Thales-Ingenieuren und -Forschern entwickelt werden.


InnovDays: durch Wissenschaft eine vertrauenswürdige Zukunft aufbauen

InnovDays bringt das Ziel von Thales zum Ausdruck, mithilfe von Wissenschaft und Spitzentechnologie eine Zukunft zu gestalten, auf die wir vertrauen können. Durch die Ausschöpfung der beispiellosen Präzision und Leistungsfähigkeit der Quantenphysik und Optimierung seiner Systeme mit künstlicher Intelligenz entwickelt Thales eine neue Generation von Technologien, die die Welt von morgen prägen wird.

„InnovDays unterstreicht die herausragenden technologischen Fähigkeiten von Thales und die Leidenschaft unserer 29.500 Ingenieure, unseren Kunden bei der Überwindung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen mithilfe von Innovation zur Seite zu stehen“, so Marko Erman, Chief Technology Officer.

Als Experte für sicherheitskritische Systeme erforscht Thales intensiv sowohl digitale Technologien als auch Deep-Tech-Lösungen und entwickelt ein Produktportfolio, das auf einem gemeinsamen Fundament technologischer Bausteine aufbaut. Thales wird auf den InnovDays am 27., 28. und 29. November 2019 insgesamt 70 praktische Anwendungen seiner Forschung zu folgenden Themen vorstellen:

Runde Tische:

  • Donnerstag, 28. November:
    • 8.30 Uhr: Wie können wir KI vertrauenswürdig machen?
    • 13.30 Uhr: Souveränität im digitalen Zeitalter
  • Freitag, 29. November:
    • 8.30 Uhr: Hightech und Klimawandel: Freund oder Feind?
    • 11.00 Uhr: Strategie und Zukunft des Luftverkehrs
    • 13.30 Uhr: Die zweite Quantenrevolution beginnt!

Stargäste aus Wissenschaft und Industrie werden an diesen Runden Tischen teilnehmen, darunter Albert Fert (Nobelpreis für Physik 2007), Jean-Marc Jancovici (Gründer und Präsident des Shift-Projekts), Alexandre de Juniac (Director General und CEO, IATA) und Pascale Senellart (Forschungsdirektorin am Zentrum für Nanowissenschaften und Nanotechnologie der Universität Paris-Saclay, Universität Paris-Sud, CNRS).

Vorgeschlagene Pressetouren der InnovDays 2019

  • Die Städte von morgen
  • Die Zukunft des Verkehrs
  • Biometrie
  • Die Cloud
  • Big Data
  • Die Konnektivität von morgen in der Zivilgesellschaft
  • Die Konnektivität von morgen in der Verteidigung
  • Luftverteidigung der Zukunft
  • Land- und Marineverteidigung der Zukunft
  • Der erweiterte Soldat
  • Sichere Identitäten und Daten für Bürger und Unternehmen

Am 27., 28. und 29. November 2019 werden auf dem YouTube-Kanal von Thales die Runden Tische sowie einige der beliebtesten Präsentationen live übertragen.

Anwendungsbereiche für Quantentechnologien, die von bis zu 10.000 genaueren Sensoren bis hin zu extrem sicherer Kommunikation reichen, erweitern die Grenzen der Physik und setzen bisher nicht genutzte Eigenschaften der Materie frei.

Ein Flugzeug, das nur mit einem Trägheitsnavigationssystem von Paris nach New York fliegt, kann seine Position auf wenige Kilometer genau bestimmen. Mit zukünftigen Quantensensoren könnte es mit einer Präzision von einem Meter landen. In anderen Bereichen könnten Quantensensoren bisher unsichtbare Tumore erkennen oder eine Basis für die Entwicklung neuer Energiequellen bilden.

Die Quantenphysik basiert auf grundlegend neuen Konzepten und Methoden zur Manipulation von Materie. Quantensensoren werden derzeit ebenso wie Quantenkommunikation und Quantencomputing in Laboratorien von Thales und seinen akademischen Partnern (CNRS, Université Paris-Saclay usw.) im Forschungs- und Technologiecluster Saclay südlich von Paris erforscht.

Am 26. November 2019 laden Thales und seine Partner aus Wissenschaft und Forschung in Saclay zu einem Vortrag ein, in dessen Mittelpunkt die europäische Exzellenz in der Quantenforschung steht: Von kalten Atomen über fehlerhafte Diamanten bis hin zu Supraleitern birgt die Quantenphysik das Potenzial, ungenutzte Eigenschaften der Materie zu nutzen und eine Vielzahl neuer Möglichkeiten zu entfesseln.

Thales arbeitet an diesen neuen Eigenschaften, um die nächste Generation von Quantensensoren zu entwickeln, die auf denselben technologischen Bausteinen basieren wie Quantencomputer. Auch Quantenverschlüsselungsverfahren könnten bald absolut sichere und vertrauenswürdige Kommunikationssysteme ermöglichen.

Zudem wurde Thales für die Teilnahme an der europäischen OPENQKD-Initiative des Konsortiums des Austrian Institute of Technology (AIT) ausgewählt, das im Auftrag der Europäischen Kommission in mehreren europäischen Ländern Infrastrukturen zum Testen von Quantenkommunikationsnetzen installieren wird.

Intelligentes Navigieren zwischen Millionen von Flugzeugbewegungen: Thales präsentiert das Gehirn des Flugzeugs von morgen.

Letztendlich werden Quantentechnologien unzählige Vorteile für Avioniksysteme bereitstellen, einschließlich einer dramatischen Verbesserung der Navigationsgenauigkeit. Um dem rasanten Wachstum des Luftverkehrs zu begegnen, der sich voraussichtlich bis 2030 verdoppeln wird, sind jedoch schon jetzt Lösungen notwendig.

Dies ist der Gedanke hinter PureFlyt, das von Thales als „Gehirn“ des Flugzeugs von morgen entwickelt wurde. Ein solches vollständig vernetztes Cockpit ermöglicht eine erhebliche Leistungssteigerung des Flugzeugs.

PureFlyt wird am 25. November in Toulouse vorgestellt. Eine der Kerninnovationen, die PureFlyt zu einem Gamechanger macht, ist dessen Fähigkeit, sowohl auf Daten an Bord als auch auf Open-World-Daten wie Wetterinformationen zurückzugreifen, sodass die Flugbahn des Flugzeugs permanent kontrolliert, angepasst und optimiert werden kann, was einen reduzierten Treibstoffverbrauch und ein besseres Flugerlebnis für Passagiere und Besatzung bewirkt.

Über Thales

Thales (Euronext Paris: HO) ist ein führendes globales Technologieunternehmen, das schon heute die Welt von morgen gestaltet. Die Gruppe bietet Lösungen, Dienstleistungen und Produkte für Kunden in der Luft- und Raumfahrt, im Verkehrswesen, im Bereich digitale Identität und Sicherheit sowie im Verteidigungssektor an. Mit 80.000 Beschäftigten in 68 Ländern erzielte Thales 2018 einen Umsatz von 19,0 Milliarden Euro (auf Pro-Forma-Basis einschließlich Gemalto).

Thales investiert insbesondere in digitale Innovation – Konnektivität, Big Data, künstliche Intelligenz und Cybersicherheit – Technologien, die Unternehmen, Organisationen und Regierungen in entscheidenden Augenblicken unterstützen.

BESUCHEN SIE UNS

Thales Group

Fotos herunterladen

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

PRESSE:

Thales, Media Relations
Cédric Leurquin

+33 (0)1 57 77 90 93

cedric.leurquin@thalesgroup.com

Thales, Media Relations
Alice Pruvot

+331 57 77 89 52

alice.pruvot@thalesgroup.com

Business Wire

Business Wire, ein Unternehmen des Warren Buffett-Konzerns Berkshire Hathaway Inc., ist seit 1961 weltweit führender Anbieter für die Verbreitung von Unternehmensmitteilungen, Multimediainhalten und Finanznachrichten im Originaltext an globale Medien. Als Ergänzung zur Kommunikationsarbeit bieten wir zudem Online Newsrooms, Content-Marketing-, Multimedia-, und Mediendatenbank-Services an. Tag für Tag arbeiten wir ununterbrochen an unserem Mediennetzwerk und sind stolz darauf, heute eine unanfechtbare globale Reichweitebieten zu können.

Related Articles

Back to top button
Close