News

Thermal Grizzly Carbonaut – Kohlefaser-Pad statt Wärmeleitpaste

Thermal Grizzly, ein Nischenanbieter für Kühlungszubehör hat ein neues Wärmeleitpad aus Kohlefaser vorgestellt, das als Alternative zur klassischen flüssigen Wärmeleitpaste dienen soll.

Das sogenannte Carbonaut-Pad wird in den Größen 25 x 25 mm für Nvidia GeForce RTX 2080 Grafikkarten (9,90 Euro), 32 x 32 mm für Intel LGA 115x Prozessoren (9,90 Euro), 31 x 25 mm für Nvidia GeForce RTX 2080 Ti Grafikkarten (10,90 Euro), 38 x 38 mm für Intel LGA 2066 sowie AMD AM4 Prozessoren (12,90 Euro) und 68 x 51 mm für AMD TR4 Prozessoren (25,90 Euro) angeboten.

Im Vergleich zu herkömmlichen Wärmeleitpasten soll das flexible Polymer-Pad eine deutlich höhere Wärmeleitfähigkeit besitzen, die mit 62,5 W/mk fast an den Wert von Flüssigmetall von 73 W/mk herankommt. Einfache Wärmeleitpasten haben eine Wärmeleitfähigkeit von unter 15 W/mk. Die Wärmeleitfähigkeit bleibt dabei von -250 bis 150 Grad Celsius stabil.

Dank der geringen Dicke von 0,2 mm und des flexiblen Materials passt sich das Carbonaut-Pad optimal an die Oberfläche des Chips und der Kühlers an. Im Gegensatz zu Wärmeleitpaste kann das Pad mehrfach verwendet werden. Da das Wärmeleitpad elektrisch leitend ist, darf es keine Bauteile berühren und muss gegebenenfalls zugeschnitten werden.

Einen Auslieferungstermin nennt Caseking.de noch nicht.

Tags

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button