Gehäuse Testberichte

Thermaltake View 71 TG RGB Review: Ein Full-Tower-Showcase aus Stahl und Glas

Das Thermaltake View 71 TG RGB ist ein Hybrid aus Show-Case und Big-Tower. Während die Form an einen normalen, überdimensionierten Tower erinnert, bietet das View 71 Elemente, die von den Wandgehäusen der Core-Serie ausgeliehen wurden: einen seitlich montierbaren Radiator neben dem Mainboard. Wird hier zum Beispiel eine Water 3.0 Riing RGB oder eine Floe Riing RGB TT Premium-Edition Komplett-Wasserkühlung montiert, verwandelt sich der Full-Tower in ein farbenfrohes Show-Case. Wie bei den Gehäusen der View-Serie kann zudem auch die Grafikkarte vertikal montiert werden.

Design

Das Design ist „wuchtig“. Das Thermaltake View 71 TG RGB benötigt Stellfläche. Die Rundum-Verglasung mit den abgeschrägten Elementen erschafft ein modernes Antlitz. Mit den drei vorinstallierten RGB-LED-Lüftern liegt Thermaltake zudem voll im Trend. Im Vergleich mit anderen Temperglas-Gehäusen verliert Thermaltake beim View 71 TG RGB allerdings nicht die Kühlung aus den Augen, denn zwischen Glas und Chassis befinden sich großzügige Lufteinlässe.

Das Interieur ist modular gestaltet, so dass das Thermaltake View 71 für ein großes Spektrum an Anforderungen genutzt werden kann. Bis zu zehn SSDs oder sieben HDDs können installiert werden. Mehrere große Radiatoren können für eine Custom-Loop-Wasserkühlung installiert werden. Bis zu neun Lüfter ermöglichen einen guten Airflow. Es ist schön zu sehen, dass Thermaltake ein schickes Äußeres mit besonders hoher Funktionalität kombiniert hat. Top!

Lieferumfang & Verarbeitung

Die Verarbeitung ist top. Die Verpackung ist ebenfalls gut. Dass mein Review-Sample beschädigt bei mir ankam, kann ich also nicht Thermaltake anlasten. Shit happens. Bis auf die gebrochene Frontverkleidung hinter dem Temperglas, welches unbeschädigt war, konnte ich keine Mängel erkennen. Mit einem Gewicht von 22 kg (mit Verpackung) erwartet man eine solide Konstruktion – und bekommt diese auch geliefert!

Das Zubehör besteht aus einem Tütchen mit Schrauben, Kabelbindern, einem „Handbuch“ sowie der Steuerung für die Riing-Lüfter. Eine Box für die Schrauben wäre bei dem Preis wohl angebracht, aber vielleicht bin ich auch einfach verwöhnt.

Technische Daten

GehäusetypBig/Full-Tower
Abmessungen (H x B x T)592 x 274 x 577 mm
Netto Gewichtca. 19 kg
Seitenteil/Front/Deckel5mm Tempered Glass
FarbeExterior & Interior : Schwarz
MaterialSPCC-Stahl
optische Laufwerke
– im Käfig
– hinter MB

4x 2,5/3,5 Zoll
6x 2.5 oder 3x 3,5 Zoll
Lüfter, vorinstalliertRückseite:
1x 140 mm Riing RGB Lüfter
Front:
2x 140 mm Riing RGB Lüfter
Erweiterungssteckplätze8+2
MainboardsMini ITX, Micro ATX, ATX, E-ATX
I/O Anschlüsse2x USB 3.0, 2x USB 2.0, HD Audio
NetzteilStandard ATX PSU (optional)
LüfterunterstützungFront:
3x 120 mm oder 2x 140 mm
Deckel:
3x 120 mm oder 3x 140 mm
Rückseite:
1x 120 mm oder 1x 140 mm
Boden:
2x 120mm
Radiator SupportFront:
max. 360/420 mm
Deckel:
max. 360/420 mm
Rückseite:
max. 120/140 mm
Rechte Seite:
max. 360/420 mm
Boden:
max. 240 mm (abhängig vom Netzteil)
ClearanceCPU cooler:
bis zu 190 mm
Grafikkartenlänge:
310 mm mit HDD-Käfig
410 mm ohne HDD-Käfig
Netzteil:
220 mm (ohne Lüfter im Boden)

Systembau im Thermaltake View 71 TG

Als erstes habe ich alle Glaselemente abgenommen, um das Gewicht des Towers zu reduzieren. Die Glasplatten an Front und Boden werden mit je vier Thumbscrews gehalten, die man lösen muss, um diese entfernen zu können. Die beiden Seitenteile sind quasi Türen mit Scharnieren, die ausgehakt werden können, sobald man die zwei Schrauben entfernt hat. Dann fix die Gigabyte GeForce GTX 1060 Aorus 6G in die vertikale Halterung gesetzt, um diese zu demonstrieren. Beim Entfernen der Halterung musste ich dann viel Geduld und WD40 einsetzen, da Thermaltake eine der Schrauben sehr fest angezogen hat. Dann fix die Festplattenkäfige entfernt und in den Mülleimer geworfen, die SSD/HDD-Halterungen rechts neben dem Mainboard entfernt und rein mit der Hardware. Die AiO-Wasserkühlung habe ich aus meinem „alten“ Gehäuse zusammen mit dem Mainboard im Thermaltake View 71 TG RGB eingesetzt und anschließend das Netzteil eingebaut.

Zum Einbauen der SSD auf der Rückseite muss man die Halterung abnehmen, indem man die Thumbscrew löst. Die Halterung nimmt zwei SSDs oder eine HDD auf. Im nächsten Schritt habe ich die Lüfter der AiO-Wasserkühlung so montiert, dass die „Luft“ gegen die Scheibe an der rechten Seite geblasen wird, von wo sie dann durch die großzügigen Abstände zum Chassis entweichen kann. Die Lüfter im Boden saugen Luft in das Innere des Thermaltake View 71 TG RGB Full-Towers und tragen zur Kühlung bei, indem sie sowohl der Grafikkarte als auch dem Radiator kühle Luft zuführen. Was ich vermisst habe, waren gut zugängliche Öffnungen, um die Anschlüsse an der unteren Kante des Mainboards anzustecken. Wer andere Reviews von mir gesehen hat, wird sich an dieser Stelle zudem über das ungewohnt „saubere“ Kabelmanagement wundern.

Da es sich hier um meine persönliche Hardware handelt, der ich ein neues Case spendiert habe, sieht die Grafikkarte ein wenig anders aus, stammt aber ebenfalls aus dem Hause Gigabyte. Dieses Exemplar konnte ich vor der Ausbeutung in einem Mining-Rig bewahren und sie hat mir seither treue Dienste geliefert. Die Hardware hat im Thermaltake View 71 TG RGB viel Platz und der Airflow ist spitze. Die RGB-Lüfter sind durch das getönte Glas sehr dezent und wer genau hinsieht, kann die RGB-Steuerung erkennen, die ich nicht im Gehäuse untergebracht habe, sondern nach außen gelegt habe. Das ist Optisch vielleicht nicht besonders anspruchsvoll, ermöglicht mir aber die LEDs mit nur einem Knopfdruck auszuschalten.

Fazit

Der Thermaltake View 71 TG RGB Big-Tower hat vorerst meinen „alten“ Midi-Tower abgelöst. Auch wenn ich eine optionale PSU-Shroud vermisse und nun auf weiß beleuchtete Anschlüsse an meinem Netzteil blicke: das Case ist klasse! Extrem viel Platz für Kabelmanagement, sehr viel Platz für einen Custom-Loop und ein tolles, funktionales Design. Natürlich trifft das Thermaltake View 71 TG RGB mit einem Preis jenseits der 200 Euro nicht jedermanns Geldbeutel. Wer sich aber in diesem Segment bewegt, sollte definitiv einen Blick auf das View 71 werfen. Es lohnt sich!

Thermaltake View 71 TG RGB

Kabelmanagement
Ausstattung
Wakü-Support
Kühlung
Verarbeitung
Preis-Leistung

Beeindruckend!

Das Thermaltake View 71 TG RGB kombiniert ein Show-Case gekonnt mit einem Big-Tower, ohne dabei die Kühlung der Hardware zu vernachlässigen. Neben drei 140-mm-Lüftern mit RGB-LED-Beleuchtung (mitsamt Steuerung und der Option, die LEDs auszuschalten) bietet der Tower die Möglichkeit zur vertikalen Montage der Grafikkarte.

Thermaltake View 71 TG RGB Midi-Tower - schwarz
Thermaltake View 71 TG RGB Midi-Tower - schwarz
von Thermaltake
Caseking
Preis: € 8,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Das könnte Dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close