News

ThinkPad L13 Gen 2 bietet Ryzen 5000 Pro im kompakten Format

Ein leistungsstarker Ryzen 5000 Pro aus dem Hause AMD soll auf einem gerade einmal 13,3 Zoll großen Notebook laufen? Lenovo möchte dies mit seinen beiden kommenden Geräten ThinkPad L13 und Thinkpad L13 Yoga Gen 2 unter Beweis stellen. Wir schauen uns die leistungsstarken mobilen Rechner einmal genauer an.

AMD-Portfolio wird erweitert

Die immer beliebter werdenden AMD-CPUs schlagen sich auch bei den Geräten von Lenovo nieder. So möchte der beliebte PC- und Notebookhersteller nun zwei weitere Notebooks an den Start bringen, die auf die Prozessortechnik des Intel-Konkurrenten setzen. Das ThinkPad L13 Yoga Gen 2 ist dabei eine echte Premiere von Lenovo. Zwar brachte das Unternehmen bereits ein Convertible mit AMD-Architektur an den Start, dieses setzte jedoch auf Chrome OS.

Lenovo ThinkPad L13 Gen 2 (Bild: Lenovo)

Nun möchte man es genauso wie das neue ThinkPad L13 Gen 2 mit Windows ausliefern. Die beiden Neuzugänge gesellen sich zu einer langen Reihe anderer ThinkPads auf AMD-Basis, die Lenovo für dieses Jahr angekündigt hat. Aktuelle CPUs von AMD sollen nämlich auch im T14, T14s, L14, L15 und X13 zum Einsatz kommen. Dass ein AMD-Prozessor im Inneren werkelt, wird dabei durch den Namenszusatz „Gen 2“ deutlich.

Äquivalent zum vPro von Intel

Lenovo möchte hier ganz offensichtlich eine ernstzunehmende Alternative zum vPro-Prozessor aus dem Hause Intel an den Start bringen. Unter der Haube der beiden ThinkPads werkelt mit dem AMD Ryzen 5000 Pro nämlich eine CPU dessen Leistung etwa auf einem Level mit dem vPro Intel ist. Die 5000er Pro Serie von AMD hat unterschiedliche Prozessoren verschiedener Leistungsstufen zu bieten. Den Anfang macht der Ryzen 3 Pro 5450U. In der Mittelklasse befindet sich der Ryzen 5 Pro 5650U und die Sperrspitze bildet der Ryzen 7 Pro 5850U. Allesamt kommen mit einer integrierten Grafikeinheit daher. Hierbei handelt es sich je nach Prozessor um eine Vega 6, 7 oder 8 GPU.

Convertible mit praktischem Stift

Das kommende AMD-Yoga soll ein spannendes Gadget ab Werk mitbringen – einen Stylus. Damit ist das um 360 Grad aufklappbare Notebook vor allem für Kreativschaffende äußerst interessant. Den smarten Stift kann man übrigens praktischerweise direkt im Gehäuse des 2-in-1 verstauen. Einmal dort verstaut wird auch direkt der Akku des Stifts aufgeladen. Beide kommenden Geräte bieten das gleiche Chassis mit entsprechender Farbwahl zwischen Schwarz und Silber. Auch beim Display trumpft das Yoga ordentlich auf.

Lenovo ThinkPad L13 Yoga Gen 2 (Bild: Lenovo)

Hier verspricht Lenovo ein scharfes und selbstverständlich touchsensitives FullHD-Display, welches in einem Seitenverhältnis von 16:9 daherkommt. Das klassische ThinkPad L13 Gen 2 lässt seinem Käufer hingegen die Wahl. Hier kannst du dir ein FullHD-Display mit Touch, ein FullHD-Display ohne Touch und sogar noch ein nahezu altertümlich wirkendes HD-Display sichern. Optional sind auch die Features der HD-Webcam. Das mechanische Verdecken des Objektivs (Privacy Shutter) ist standardmäßig möglich. Aufpreise musst du mit Wahl eines IR-Sensors hinnehmen.

Perfekt für den Business-Einsatz

Besonders wichtig für den mobilen Einsatz ist nicht nur die Akkulaufzeit bei der Lenovo knapp 11 Stunden verspricht. Auch eine gewisse Anschlussvielfalt ist elementar. Und da scheint es wohl nur wenig zu meckern zu geben. Neben USB-A und USB-C sind auch ein HDMI-Port sowie ein guter alter microSD-Kartenleser mit an Bord. Leider muss man, AMD-bedingt, auf Thunderbolt 4 verzichten. Diese Technik ist (noch) Intel-exklusiv.  Damit es auch drahtlos schnell vorangeht, setzt Lenovo auf WiFi 6 und Bluetooth 5.1. Ironischerweise stammt das entsprechende Modul dann doch von Intel.

Preise und Verfügbarkeit

Im August soll es soweit sein. Dann sollen die beiden neuen Lenovo-Notebooks an den Start gehen. Die Preise unterscheiden sich natürlich zwischen den ThinkPads. Während der Hersteller für das Lenovo ThinkPad L13 Gen 2 eine UVP ab 799 Euro aufruft, soll das Convertible ThinkPad L13 Yoga Gen 2 zu einer UVP von 999 Euro an den Start gehen. Dies sind die Preise der Basisversion. Wer mehr Features bzw. Leistung möchte, muss also noch mit einem Aufpreis rechnen.

Die beliebtesten Notebooks

Lenovo (15,6 Zoll) HD+ Notebook (Intel N4020 2x2.80 GHz, 8GB DDR4, 512 GB SSD, Intel UHD 600, HDMI, Webcam, Bluetooth, USB 3.0, WLAN, Windows 10 Prof. 64 Bit) #6723
Preis: € 399,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lenovo IdeaPad Duet Chromebook (10,1 Zoll, 1920x1200, Full HD, WideView, Touch) Tablet-PC (Octa-Core, 4GB RAM, 64GB eMCP, WLAN, ChromeOS) blau-grau
Preis: € 249,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
2020 Apple MacBook Air mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 256 GB SSD) - Space Grau
Preis: € 999,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,580 Beiträge 946 Likes

Ein leistungsstarker Ryzen 5000 Pro aus dem Hause AMD soll auf einem gerade einmal 13,3 Zoll großen Notebook laufen? Lenovo möchte dies mit seinen beiden kommenden Geräten ThinkPad L13 und Thinkpad L13 Yoga Gen 2 unter Beweis stellen. Wir schauen uns die leistungsstarken mobilen Rechner einmal genauer an. AMD-Portfolio wird erweitert Die immer beliebter werdenden … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"