News

Toshiba stellt neue Einsteiger-SSDs mit bis zu 240 GB vor

Auf der IFA hat Toshiba zwei neue SSDs vorgestellt, die die A100-Serie einführen. Die A100-SSDs erscheinen mit 120 und 240 GB.

Toshiba verbaut in den A100-SSDs 15-nm-Flash-Bausteine mit 3-Bit-Speicherzellen sowie ein SLC-Cache. Als Controller wird eine Eigenentwicklung eingesetzt.

Mit einer Bauhöhe von 7 mm eignen sich die 2,5″-SSDs auch für den Einbau in flache Laptops.

Die A100-SSDs sind auf 82.000 IOPS Schreiben und 87.000 IOPS Lesen ausgelegt. Damit richtet sich Toshiba also vor allem an Einsteiger und wird die SSDs sicherlich im unteren Preissegment anordnen. Mit 480 MB/s Schreib- und 550 MB/s Lesegeschwindigkeit bieten die neuen SSDs jedoch eine gute Performance.

Unterstützt werden die Standards NCQ (Native Command Queuing), S.M.A.R.T (Self-Monitoring, Analysis and Reporting Technology) und TRIM. Die Mean Time To Failure (MTTF) beträgt 1,5 Millionen Stunden.

Die neue A100-Serie wird im Oktober in den Handel kommen.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button