News

Toshiba XG6: SSD mit 96-Layer-3D-TLC-Flashspeicher

Toshiba präsentiert mit der „XG6“ nicht nur eine neue NVMe-SSD, sondern auch das erste Modell, welche 96-lagigen 3D-Flash-Speicher nutzt. Alleine aufgrund dieser Tatsache ist das Modell eine nähere Betrachtung wert. Die Kapazität der SSD beträgt trotz der neuen Speicherform höchstens einen Terabyte.

Angebunden wird die SSD, die das NVMe-1.3-Protokoll nutzt, über vier PCIe-3.0-Lanes. Die Daten werden auf 96-lagigem 3D-TLC-Speicher gespeichert, was eine Neuerung darstellt, die durchaus interessant ist – bei der „XG6“ führt diese Form der Datenspeicherung jedoch nicht zu einer deutlich erhöhten Kapazität. So fasst die SSD maximal etwas mehr als einen Terabyte an Daten, was durchaus auch mit anderen Speicherformen erreicht werden kann.

Die Lesegeschwindigkeit der SSD soll laut Toshiba 3.180 MByte pro Sekunde betragen, während schreibend knapp 3.000 MByte pro Sekunde erreicht werden sollen. Die Lebenszeit der SSD wird von Toshiba mit 1,5 Millionen Stunden angegeben.

Erhältlich sein wird die SSD trotz der Speichertechnik zunächst nur mit 256, 512 und 1.024 GB.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button