PC- & Konsolen-Peripherie

TP-Link Archer VR600v im Test – Router für Internet, Telefonie und Entertainment

Software des TP-Link Archer VR600v

Beim Archer VR600v setzt TP-Link auf seine Standard-Benutzeroberfläche. Die zügig reagierende Oberfläche ist in drei Bereiche untergliedert. Der Assistent ist euch bei der Ersteinrichtung behilflich. Es folgen die Bereiche „Basiseinstellungen“ sowie „Erweitert“.

 

Innerhalb der Basiseinstellungen finden sich sämtliche Einstellungen wie

  • Interneteinrichtung
  • WLAN
  • Einrichten eines Gastnetzes
  • Telefonie
  • USB-Einstellungen
  • Passwort

Im Bereich „Erweitert“ lassen sich zusätzliche Einstellungen vornehmen, beispielsweise wie welcher WLAN-Kanal genutzt werden soll. Dieser Bereich ist vornehmlich erfahrenen Nutzern vorbehalten.

Status von Internet, WLAN, LAN, Gastnetz und DSL
Status von Internet, WLAN, LAN, Gastnetz und DSL

Wir sind mit dem Funktionsumfang äußerst zufrieden. Es gibt sogar Apps zur Verwaltung sowie zum Telefonieren vom Smartphone aus über das Festnetz. Die Benutzeroberfläche ist zwar klar strukturiert, leider jedoch nicht so benutzerfreundlich aufgebaut wie das einer FRITZ!Box. Optisch kann TP-Link hier noch einiges mehr raus holen und übersichtlicher gestalten.

DSL-Unterstützung des Archer VR600v

Der TP-Link Archer VR600v unterstützt DSL mit bis zu 100 Mbit/s. Somit kann er nahezu jede aktuelle DSL-Leitung nutzen. Die Leistung des Routers ist abhängig von eurer Leitung.

Energieverbrauch des TP-Link Archer VR600v

Als WLAN-Router mit inkludiertem Modem verbraucht der Archer VR600v etwas mehr Energie als ein einfacher Router. Beim Normalbetrieb benötigt er rund 10,5 W mit einer aktiven Netzwerkanbindung und zwei WLAN Clients. Unter Last erhöht sich der Stromverbrauch um weitere 2 W. Gleiches gilt für den Anschluss einer externen Festplatte.

Leistung des VR600v

Theoretisch bringt es der Archer VR600v auf dem 2,4 GHz Band auf eine Leistung von bis zu 300 Mbit/s. Auf dem 5 GHz Band erreicht er sogar bis zu 1300 Mbit/s. Hierbei handelt es sich jedoch um theoretische Werte. Die tatsächliche Übertragungsrate ist immer abhängig von eurem Client und der Distanz. Nutzt ihr ausschließlich ein Smartphone, werden höchstwahrscheinlich nur 433 Mbit/s unterstützt. Computer und große Gaming Notebooks hingegen, ausgestattet mit einer gesonderten PCI-E WLAN Karte, können 1300 Mbit/s unterstützen.

WLAN des Archer VR600v

Die drei WLAN-Antennen lassen sich abnehmen. Vor der ersten Nutzung werden diese auf der Rückseite des Geräts angeschraubt. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass ihr Wunschantennen mit wesentlich mehr Leistung anbringen könnt.

Auf Multi-User MIMO Funktechnik müssen wir beim VR600v verzichten. MU-MIMO versorgt mehrere Geräte gleichzeitig mit hohen Datenmengen. Wer jedoch nicht stetig mit mehreren Geräten Games spielt oder Video-Streamings abruft, wird MU-MIMO nicht vermissen.

Zwar ist die WLAN Reichweite des TP-Link Archer VR600v ordentlich, jedoch nicht überragend. Vergleichbar ist diese mit der AVM FritzBox 7580. Der VR600v unterstützt die Beamforming Technologie. Diese soll Störungen vermeiden.

Habt ihr Besuch im Haus, so könnt ihr ein WLAN Gast-Netzwerk sowohl aktivieren. Dieses Netz hat einen separaten Namen und verfügt über ein eigenes Passwort.

Gastnetzeinstellungen: Sichtbarkeit, Zugriffe, USB-Datenträgerfreigabe, Datenratenkontrolle, WLAN
Einstellungen des Gastnetzes
Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

TP-Link AC1600 VoIP-WLAN DSL-Router Telefonie Modemrouter (VDSL-/ADSL-Modem, 1300 Mbit/s (5 GHz), 300 Mbit/s (2.4GHz), Beamforming, kompatibel mit Telekom/1&1/Vodafone/O2 u.a., DECT Basis und Mediaserver) im Preisvergleich


bei Amazon kaufen
€ 87,72
Zu Amazon
bei Rakuten kaufen
€ 65,69
Zu Rakuten

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Die beliebtesten Router

AVM FRITZ!Box 7590 High-End WLAN AC + N Router (VDSL-/ADSL-/ADSL2+, 4x4 MU-MIMO mit 1.733 (5 GHz) + 800 MBit/s (2,4 GHz), bis zu 300 Mbit/s)
Preis: € 159,99 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
AVM Fritz Box 7530 High-End WLAN AC+N Router (DSL/VDSL, 866 MBit/s (5GHz) und 400 MBit/s (2,4 GHz), bis zu 300 Mbit/s durch VDSL-Supervectoring 35b, DECT-Basis, Media Server, geeignet für Deutschland)
Preis: € 106,98 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
TP-Link TL-WR841N N300 WLAN Router (für Anschluss an Kabel-/DSL-/GlasfaserModem, 300 Mbit/s(2,4GHz), 2 nicht abnehmbare antennen, IPv6, WPS, Print/Media/FTP Server)
Preis: € 15,59 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close