Mobilgeräte Testberichte

Trekstor Surfbook A13B Test: Leicht, günstig & gut?

Leistung: Praxistest

Im Praxistest beweist das Surfbook A13B, dass es ein solides Gerät ist. Die gebotene Leistung ist für gewöhnliche Aktivitäten – beispielsweise für das Surfen im Internet oder für das Ausführen gewöhnlicher Office-Anwendungen – in jedem Falle ausreichend. Hierbei sei gesagt, dass wir das stärkere Modell mit Pentium-Prozessor getestet haben.

Für sehr fordernde Zwecke wie Gaming oder Fotobearbeitung ist das Gerät hingegen weniger gut geeignet. Bei diesen Aktivitäten geraten Prozessor und Arbeitsspeicher schnell an ihre Grenzen. Bei League of Legends konnten wir aber immerhin zwischen 30 und 60 Bildern pro Sekunde erreichen. An dieser Stelle sei jedoch wieder darauf verwiesen, dass das Surfbook ganz offensichtlich nicht für diese Tätigkeiten geschaffen wurde – die für diese Zwecke nicht ausreichende Leistung kann hier also nicht als Kritikpunkt gelten.

Es kann erneut konstatiert werden, dass das Notebook gewöhnlichen Belastungen standhält. In gewissem Rahmen ist auch Multitasking kein Problem für das Gerät. Mehrere geöffnete Tabs oder das Ausführen von Office- und Internet-Anwendungen zur gleichen Zeit stellen das Gerät nicht vor Probleme. Der durchschnittliche Nutzer dürfte mit der Leistungsfähigkeit des Geräts zufrieden sein. Insgesamt macht es eine gute Figur.

Das Trackpad ist angenehm groß und besitzt einen angenehmen Druckpunkt. Nicht ganz überzeugt hat uns die Tastatur, denn das Schreibgefühl ist ein wenig schwammig – ein typisches Problem von günstigen Rubberdome-Tastaturen. Zum gelegentlichen Schreiben reicht sie aber definitiv aus.

Beeindruckt waren wir von der Akkulaufzeit des Geräts, denn beim Surfen haben wir den Akku trotz Belastung mit mehreren Fenstern und Programmen über den Tag nicht leer bekommen. Bei der Nutzung für Office-Tätigkeiten sind also durchaus Akkulaufzeiten über 12 Stunden möglich.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button