PC- & Konsolen-Peripherie

Trust GXT 1150 Pacer Racing Seat Adapter im Test – Kompakt und handlich?

Für eine realitätsnahe Rennspiele-Simulation, benötigt man ein zuverlässiges und beständiges Rennfahr-Setup. Ein Lenkrad, welches die Kräfte der Stecke detailgetreu wiedergibt, einen gemütlichen Rennsitz mit dem man mehrere Runden auf der Strecke souverän fahren kann und zu guter Letzt eine Verbindung zwischen den beiden aufgezählten Komponenten mit Freiraum für Anpassungen – Trust bietet dafür den GXT 1150 Pacer Racing Seat Adapter an. Ein Racing-Adapter aus einer Metallkonstruktion der in kurzer Zeit Track tauglich ist.

Stabilität, Komfort und Universalität sind die Hauptmerkmale für ein gelungenen Racing Seat Adapter. Trust bietet dies mit dem GTX 1150 Pacer an. Doch wie tauglich ist dieser für den Sim-Racing-Alltag? Wie gut der Racing-Adapter nach einen Track-Besuch abschneidet, wollen wir in diesem Test herausfinden. Schafft der Adapter es aufs Podium zu gelangen?

Spezifikationen

Modell GXT 1150 Pacer
Materialien Metall
Gewicht 10000 g
Höhe 770 mm
Breite 550 mm
Tiefe 1019 mm
Zubehör Schraubensatz
Geeignete Oberflächen Teppich-/Laminat-/Parkett-/Harzböden/Bodenfliesen
Systemvoraussetzungen Bevorzugte Rennschaltung (Lenkrad, Pedale, Schalthebel)

Gaming-/Bürostuhl auf Rädern

Starbase Größe Kompatibilität 12-42cm zwischen Stuhlrädern

Flache Fläche 150x75cm

Preis € 141,81*

Lieferumfang & Aufbau

Geliefert wird der GXT 1150 Pacer in einem einfachen braunen Karton mit schwarzen Aufdrucken. Außen sind dabei wie immer die wichtigsten Produktinformationen und ein Abbild des Produktes abgebildet. Zum Schutz der einzelnen metallischen Elemente wurden alle Teile mit Schaumstofffolie verpackt und somit wurden bei uns alle Teile ohne Kratzer am Lack geliefert. Im Lieferumfang befinden sich die Teile des Racing-Adapter, die man zusammen schrauben muss, eine Montageanleitung dafür und natürlich die passenden Schrauben und Werkzeug für eine erfolgreiche Montage.

Die Montageanleitung ist übersichtlich und jeder Schritt für den Zusammenbau ist eindeutig beschrieben – vergleichbar mit einer Lego-Anleitung. Insgesamt haben wir für den Aufbau 15 bis 20 Minuten gebraucht, alle Teile werden nur aufgelegt oder ineinander gesteckt und mit Schrauben schließlich fixiert. Nach dem kurzen Aufbau der Metallvorrichtung müssen nun nur noch das Lenkrad an der Halterung festgeschraubt und die Pedalen mit Schrauben auf der Schiene fixiert werden damit der Spaß beginnen kann! Der Aufbau war demnach sehr einfach und hat uns überzeugt.

1 2 3 4Nächste Seite

Trust GXT 1150 im Preisvergleich



€ 141,81
Zu Amazon

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tobias Lidzba

Zurzeit absolviere ich eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Beruflich bedingt bin ich somit immer auf den neusten Stand bei IT-Themen. Gaming ist außerdem ein großer Bestandteil in meinen Leben.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,723 Beiträge 946 Likes

Für eine realitätsnahe Rennspiele-Simulation, benötigt man ein zuverlässiges und beständiges Rennfahr-Setup. Ein Lenkrad, welches die Kräfte der Stecke detailgetreu wiedergibt, einen gemütlichen Rennsitz mit dem man mehrere Runden auf der Strecke souverän fahren kann und zu guter Letzt eine Verbindung zwischen den beiden aufgezählten Komponenten mit Freiraum für Anpassungen – Trust bietet dafür den GXT … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"