News

Turtle Beach: Stealth 600 Gen 2 und 700 Gen 2 angekündigt

Wie der Hersteller Turtle Beach bekanntgegeben hat, werden am Wochenende die beiden neuen Gaming-Headsets im Handel erscheinen. Das Stealth 600 Gen 2 und das Stealth 700 Gen 2 wurden maßgeschneidert für PlayStation 4 und die kommende PlayStation 5 bzw. Xbox One und Xbox Series X gefertigt.

Der Marktführer legt nach

Turtle Beach gilt seit langer Zeit als der führende Hersteller von Headsets und anderen Audiogeräten, die maßgeschneidert an Gamer-Bedürfnisse angepasst sind. Nun führt das Unternehmen mit der zweiten Generation der Gaming-Headsets Stealth 600 und Stealth 700 neue Produkte ein. Beide Headsets gibt es entweder für Sonys Heimkonsolen oder die Pendants aus dem Hause Microsoft. Bereits die Vorgänger konnten in der Gaming-Community einen großen Stellenwert genießen. So boten sie neben einem hochwertigen Look und tollen Design auch eine saftigen Sound. Darüber hinaus waren sie komfortabel zu tragen und gewährleisteten eine sehr gute Sprachübertragung.

Abgestimmt auf den Release der neuen Konsolen

Das Timing von Turtle Beach könnte nicht besser sein und ist mit ziemlicher Sicherheit auch kein Zufall. Schließlich soll es Ende des Jahres zum Release von Sonys und Microsofts neuer Heimkonsolen kommen. Turtle Beach spricht davon, dass sich 2020 zu einem historischen Jahr für die Gaming-Industrie entwickle. In Anbetracht der diesjährigen Menge an AAA-Titeln sowie des Konsolen-Releases ist diese Ansicht definitiv nachvollziehbar. Dementsprechend erhofft sich der Hersteller nach eigenen Angaben einen positiven Einfluss auf den Marktstart ihrer nächsten Generation der Stealth 600 bzw. 700 Headsets. Die Weiterentwicklung der ohnehin erfolgreichen Headsets lag Turtle Beach dabei am Herzen. So haben die Experten ganz gezielt auf eine flüssige kabellose Konnektivität geachtet. Doch auch der Klang und Komfort standen wieder im Fokus ihrer Produkt-Entwicklung.

Stealth 600 Gen 2

Bei der neuen Generation des Stealth 600 hat Turtle Beach einige Upgrades spendiert. So haben die Audio-Experten den Raumklang des Headsets verfeinert. Nun soll dank eines zuverlässigen Surround-Sounds eine bessere Gegnerortung möglich sein. Darüber hinaus hat das Stealth 600 Gen 2 ein gänzlich neues Mikrofon. Das Flip-to-Mute Mikrofon ist nicht nur größer, sondern bietet nun auch eine höhere Empfindlichkeit. Das soll die Chats in der Praxis perfektionieren.

Brillenträger werden sich darüber freuen, dass das neue Stealth 600 noch weichere Ohrpolster besitzt. Das sorgt für eine Extraportion Tragekomfort. Für den saftigen Klang sorgen die beiden 50 mm Treiber, die in den Ohrmuscheln sitzen. Mithilfe einer Audio-Preset-Taste kann man den Gaming-Sound bei Bedarf noch einmal anpassen. Punkten möchte Turtle Beach mit seinem produkteigenen „Superhuman Hearing“. Hier sollen Gamer den Gegner noch besser orten können. Während man für die Verbindung zur Xbox keinerlei zusätzliches Zubehör benötigt, erfordert die PS4/5 fürs kabellose Gaming einen zusätzlichen USB-Sender.

Stealth 700 Gen 2

Auch das Stealth 700 Gen 2 bringt einige ansehnliche Upgrades mit. Turtle Beach hat hier nicht nur an der Leistung, sondern auch an Komfort und Design gewerkelt. In Sachen Audio soll das neue Headset mit einem kristallklaren Raumklang punkten können. Hier kommt der Slogan von Turtle Beach ins Spiel: „Hear everything, defeat everyone.“ Das neue Mikrofon ist auch bei der neuen Generation des Stealth 700 größer geworden. Neben einer höheren Empfindlichkeit bietet es auch hier das praktische Flip-to-mute Feature. Nachdem man es stummgeschaltet hat, verschwindet das Mikrofon fast unsichtbar in der Hörmuschel des Headsets. Beim Stealth 700 der neuen Generation setzt Turtle Beach auf bequeme Aerofit Ohrpolster. Diese bieten nicht nur Memory-Foam, sondern beinhalten auch kühlende Bestandteile auf Gelbasis.

Mithilfe des 50 mm Treibers Nanoclear soll das Headset für tolle Audioerlebnisses sorgen können. Für die passende Stabilität sorgt der mit Metall verstärkte Kopfbügel. Für langen Spielspaß sorgt der ausdauernde Akku. Laut Turtle Beach sollen insgesamt 20 Stunden Spielspaß möglich sein. Für Audioanpassungen kann man die Turtle Beach Audio Hub App nutzen. Hier ist auch eine individuelle Programmierung der Tasten möglich. Wie beim Stealth 600 Gen 2 auch, können Besitzer einer Xbox vom praktischen Wireless-Feature profitieren. Wer eine PlayStation sein Eigen nennt, muss auch hier auf den USB-Transmitter zurückgreifen.

Preise und Verfügbarkeiten

Zu aller erst soll der Stealth 600 Gen 2 für PlayStation in den Handel kommen. Bereits ab dem 16. August kann man sich das Headset zu einer UVP Von 99,99 Euro bei teilnehmenden Händlern ordern. Die Variante für die Microsoft-Konsolen erscheint am 20. September und soll genau so viel kosten. Am 20. September erscheint ebenfalls das Stealth 700 Gen 2 für Xbox und PlayStation. Das Premium-Headset soll mit einer UVP von 149,99 Euro etwas mehr zu Buche schlagen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Unsere Headset-Empfehlungen

SteelSeries Arctis Pro Wireless
Preis: € 279,00 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Arctis 5 (Gaming Headset, RGB-Beleuchtung, DTS Headphone:X v2.0 Surround für PC und PlayStation 4) schwarz
Preis: € 109,90 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Arctis 3 - All-Platform Gaming Headset - für PC, PlayStation 4, Xbox One, Nintendo Switch, VR, Android und iOS - Schwarz [2019 Edition]
Preis: € 87,72 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"