News

Update auf neue Version sperrt Laufwerke der Synology NAS-Server

Schon mehr als ein Jahr können Nutzer bestimmter Modelle der Synology NAS-Server diese mit btrfs einsetzen. Durch ein aktuelles Update ist der Zugriff auf die Dateien nun jedoch nicht mehr möglich.

Update auf 6.2.4 sperrt Daten

Betroffen von der Sperrung sind die DS420j, DS220j, DS418j, DS218play und DS118. Bei diesen Systemen war es möglich diese mit btrfs einzusetzen, solange sie mit einem btrfs-fähigen NAS migriert waren bzw. vorher erstellt wurden. Dabei unterstützen diese Modelle das Dateisystem btrfs eigentlich nicht. Hier ist eine unbeabsichtigte Lücke entstanden. Durch das Einspielen des Updates auf den DiskStation Manager 6.2.4 wurde diese ungewollte Lücke nun geschlossen.

Problematisch an der ganzen Sache ist, dass nun die Daten gesperrt werden. Die zuvor einwandfrei im NAS arbeitenden btrfs-Laufwerke können nun nicht mehr geöffnet werden. Der Zugriff ist nicht mehr möglich und es das Dateisystem kann auch nicht zu ext4 formatiert werden, damit die Sicherung zurückgespielt werden kann.

Wer noch kein Update auf 6.2.4 durchgeführt hat, jedoch ein btrfs-Volume nutzt, sollte seine Daten erst einmal sicher und dann die Volumen mit ext4 neu erstellen. Nach dem Update müssen die Daten dann wieder neu eingespielt werden. Synology schlägt Nutzern die keine eigene Backup-Möglichkeit haben die 30-tägige Testversion von Synology C2 vor, um die Daten über Hyper Backup in der Cloud zu sichern.

Support von Synology hilft

Einigen Berichten zufolge kann der Support von Synology Abhilfe schaffen. Gewähren Nutzer dem Support per Fernwartung Zugriff auf seinen NAS-Server, kann dieser einen Lese- und Schreibzugriff auf die Daten gewähren, damit Nutzer ihre Daten sichern können. Dafür dürfen die Laufwerke vorher nicht formatiert werden.

Patch in Arbeit

Synology arbeitet an einem Patch, durch den Nutzer weiterhin auf ihre Dateien zugreifen können und nicht den Support benötigen. Wollen diese jedoch ein neues Volumen anlegen geht dies nur mit der Verwendung von ext4. Zukünftig wird es dann auch keine Migration von btrfs-Volumen aus btrfs-fähigen NAS in nicht btrfs-fähige NAS mehr geben. Synology hat die Deaktivierung damit begründet, den sicheren Betrieb von btrfs-Volumen auf den NAS-Geräten nicht sicherstellen zu können, sowie auch Funktionen wie die Datenintegritätsprüfung und Snapshots, die nur mit btrfs auf Synology-NAS geboten werden, nicht ausreichend getestet zu haben.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

917 Beiträge 880 Likes

Schon mehr als ein Jahr können Nutzer bestimmter Modelle der Synology NAS-Server diese mit btrfs einsetzen. Durch ein aktuelles Update ist der Zugriff auf die Dateien nun jedoch nicht mehr möglich. Update auf 6.2.4 sperrt Daten Betroffen von der Sperrung sind die DS420j, DS220j, DS418j, DS218play und DS118. Bei diesen Systemen war es möglich diese … (Weiterlesen...)

Antworten 1 Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"