News

US-Handelsminister deutet neue Einschränkungen für Huawei an

In einem Interview mit Bloomberg sagt der US-Handelsminister Ross, dass es neue Richtlinien für Zulieferer in den USA geben wird. Diese Richtlinien werden Huawei weiterhin oder sogar noch stärker beschränken. Und das Jahr 2019 war sicher nicht rosig für Huawei. Man sagt zwar, dass es ein erfolgreiches Jahr war, aber die Probleme scheinen doch offensichtlich. Das Honor 20 Pro wurde verschoben und auch das Mate 20 Pro kam mit Verspätung nach Europa, dazu noch ohne Google-Dienste.

Weitere Details wollte der Minister weitere Details noch nicht verraten. Er betonte aber, dass es nicht die Absicht sei, Huawei von amerikanischen Zulieferern abzuschneiden. Das altbekannte Thema der „nationalen Sicherheit“ wird hervorgehoben. Huawei sei bisher auch noch kein Thema in den Verhandlungen um die Handelsbeziehungen mit China gewesen.

Zusätzlich gibt Ross an, dass man es nicht gern gesehen habe, dass Huawei seine Partner in den USA dazu anhalte Richtlinien zu umgehen. Am Ende kommen nur alle Beteiligten zu Schaden. Mögliche Lücken würden genauer angesehen, um sie zu schließen. Von den strikteren Regeln sollen auch Produkte betroffen sein, die in den USA entwickelt, aber am Ende außerhalb des Landes hergestellt werden. Bleibt also nur abzuwarten, was am Ende dabei herauskommt.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Related Articles

Back to top button
Close