Spiele Testberichte

Valthirian Arc: Hero School Story – Schulbank drücken um zum Helden zu werden

Die Leitung einer Schule

Bevor ihr aber dazu kommt euch um die Story zu kümmern, bekommt ihr eine Einführung, was ihr als Direktor der Akademie alles zu erledigen habt. Das ist eigentlich nicht so viel, denn bei den Gestaltungsmöglichkeiten der Schule ist viel Potential liegen geblieben. Es gibt eine festgelegte Menge an Orten, an denen ihr Gebäude bauen könnt, beziehungsweise eine statische Menge an Innenräumen, deren Nutzung ihr bestimmen könnt. Ihr könnt nicht festlegen, wo diese sind oder sie verschieben. Mit der Zeit schaltet ihr zwar neue Bauflächen frei, aber trotzdem verbringt ihr kaum Zeit damit, eure Schule zu errichten.

Die meiste Zeit, die ihr für das Management der Akademie aufbringt, investiert ihr darin, eure Schüler zu verwalten. Diese fangen nämlich als Lehrling bei euch an und können nach einer gewissen Zeit zu Magis, Rittern oder Spähern befördert werden, vorausgesetzt, ihr habt diese freigeschaltet. Später können diese nochmals zu je zwei verschiedenen Klasse befördert werden. Ebenso gibt es verschiedenen Skilungen und Ausrüstung, die verteilt werden will. Dazu kommt auch noch welche Schüler man im aktuellen Semester den Abschluss machen lässt und welche man überhaupt annimmt.

Wer sich jetzt denkt: „Woah, das sind ja verdammt viele Entscheidungen!“, der hat durchaus Recht. Nur schade, dass die meisten dieser Entscheidungen nicht wirklich Gewicht haben, wie ihr gleich sehen werdet.

Wandertage in Monsterdungeons

Wenn ihr gerade nicht damit beschäftigt seid eure Schule zu managen, dann seid ihr vermutlich auf einer Mission. Hier gibt es zwei verschiedenen Arten: Missionen und Aufgaben. Ja, das klingt erst mal etwas verwirrend, aber lasst es mich erklären: Ihr habt drei Gruppen zu Verfügung, denen ihr je vier Schüler zuweisen könnte. Schickt ihr eine Gruppe los um eine Aufgabe zu erledigen, so könnt ihr diese nicht aktiv steuern. Nachdem eine entsprechende Zeitspanne vorüber ist kehrt die Gruppe zurück – entweder mit einem Erfolg oder einem Misserfolg.

Auf Missionen hingegen steuert ihr eure Schüler direkt. Hier kommt der Live-Action-Teil des Spiels zum Vorschein. Generell besteht das Ziel eurer Mission darin, bestimmte Monster zu töten, einem NPC Begleitschutz zu geben oder etwas zu finden. Einige wenige erfordern es sogar „Rätsel“ zu lösen, welche er zum ausprobieren als zum nachdenken anregen.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Vorherige Seite 1 2 3 4Nächste Seite
Tags

Katharina Mundt

Ich bin Katharina Mundt, stamme aus Lübeck und bin seit meiner Kindheit ein riesiger Fan von Videospielen. Mittlerweile bin ich zweiundzwanzig Jahre alt und studiere in meinem Geburtsort.

Related Articles

Back to top button