Das große Adventskalender Gewinnspiel 2018 für Gamer & Technikfreunde
News

VDSL der Telekom mit 250 Mbit/s für 6 Millionen Haushalte

Die Telekom baut ihr VDSL Netz aus und bietet 6 Millionen Anschlüssen die Möglichkeit, ab dem 1. August 2018 mit bis zu 250 Mbit/s zu surfen. Und das auf einen Schlag! Bis 2019 sollen sogar 15 Millionen Haushalte dafür freigeschalten werden.

Erst klein, dann groß

Wenn im Rheinland mit einer ausgiebigen Testphase positive Ergebnisse erzielt werden, möchte die Telekom Super-Vectoring im kompletten Bundesgebiet bereitstellen. 900 Kommunen in Deutschland wurden bereits mit Anschlüssen versorgt. Das Besondere dabei: Die Telekom hat sich nicht auf Großstädte fokussiert, sondern eher ländliche Gegenden und Mittelzentren. Die Ballungsgebiete sollen später nach der erfolgreichen Testphase folgen, denn zunächst sollen die Gebiete mit wahrscheinlich hoher Nachfrage versorgt werden. Außerdem werden Verteilerkästen direkt mit den neuen Steckkarten bestückt, wenn sie erweitert werden müssen. Dirk Wössner sieht es als einen großen Schritt in Richtung Zukunft:

Das ist ein weiterer Schritt hin zur Gigabit-Gesellschaft (…) Wir bauen schnelles Internet für Millionen statt Topspeed für wenige

Die Supervectoring-Technik von Telekom

Um die 250 Mbit/s zu erreichen, kommt die Supervectoring-Technik des Telekommunikationskonzerns zu Einsatz. Dabei wird noch mehr Bandbreite aus den Kupferrohren zugunsten eines schnellen Netzes herausgeholt. Wie viel am Ende tatsächlich exakt beim Verbraucher ankommt, ist von verschiedenen Faktoren abhängig und wird schwanken.

Um in den Genuss des schnellen Internets zu kommen, muss der MagentaZuhauseXL Tarif für 55 Euro gebucht werden. Im ersten halben Jahr der zwei Jahre Laufzeit fallen allerdings nur 20 Euro an. Im Durchschnitt zahlt der Verbraucher für de Tarif also monatlich eine Gebühr von 46 Euro. Wer keinen Router besitzt, der Supervectoring anbieten kann, muss zusätzlich einen bei der Telekom für eine monatliche Gebühr mieten. Einige Angebote dafür gibt es für rund 5 Euro bei der Telekom. In Kombination mit Entertainment TV können die Kunden der Telekom ein rundum gelungenes Paket bekommen, das alle Wünsche abdeckt.

Wer jetzt neugierig ist, ob das eigene Wohngebiet in dem geplanten 250 Mbit/s Bereich der Telekom liegt, kann unter telekom.de/schneller ganz einfach sehen, welche Haushalte geplant sind.

Tags

Ähnliche Beiträge

3 Kommentare

    1. Hallo Daniel,
      danke für deinen Kommentar. Da hat sich wohl ein Fehler eingeschlichen. Es handelt sich um 6 Millionen Anschlüsse.

  1. Wäre schon froh, wenn hier im Märkischen Kreis an einigen Stellen die zugesagten bzw. vereinbarten 16 MBit/s endlich mal erreicht würden. Alles nur leere Worte auch von der Politik. Befinde mich hier offenbar in einer Entwicklungsregion – pardon, in sog. Entwicklungsländer hat man meistens eine schnellere und bessere Leitungsverbindung als hier in teuren Deutschland, wo alles beim Ausbau des Netzes trotz horrender Gebühren immer wieder am Geld scheitert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close