Pressemitteilung

Velodyne Lidar fordert Maßnahmen zur Verbesserung der Sicherheit von Fußgängern

Neues Whitepaper von Velodyne zeigt, wie fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS) verbessert werden können, um die Gefährdung von Fußgängern in der Nacht zu verringern

SAN JOSE, Kalifornien–(BUSINESS WIRE)–Velodyne Lidar, Inc. (Nasdaq: VLDR) veröffentlichte heute ein Whitepaper, in dem gefordert wird, die unabhängige Leistungsüberprüfung von Fahrerassistenzsystemen auf dunkle Nachtszenarien auszuweiten. Mit dieser Änderung würde eine Lücke in den derzeitigen Testprotokollen geschlossen, die sich in erster Linie mit den Bedingungen am Tag befassen und die Risiken für Fußgänger durch Fahrerassistenzsysteme, die unter dunklen Nachtbedingungen schlecht funktionieren, weitgehend außer Acht lassen.


Das Whitepaper mit dem Titel „Improving Pedestrian Automatic Emergency Braking (PAEB) in Dark, Nighttime Conditions“ (Verbesserung der automatischen Fußgänger-Notfallbremsung bei Dunkelheit und Nacht) kann hier heruntergeladen werden.

Jedes Jahr sterben in den USA über 6.000 Fußgänger bei verkehrsbedingten Unfällen, wobei die überwiegende Mehrheit der Todesopfer bei Dunkelheit ums Leben kommt. Um diesen Tragödien zu begegnen, bieten die meisten Neufahrzeuge serienmäßig oder als Sonderausstattung fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (Advanced Driver Assistance Systems, ADAS) an, die mit einer automatischen Fußgänger-Notbremsanlage (Pedestrian Automatic Emergency Braking, PAEB) ausgestattet sind.

PAEB-Systeme sorgen für eine automatische Bremsung von Fahrzeugen, wenn sich Fußgänger auf dem Fahrweg des Fahrzeugs befinden und der Fahrer keine ausreichenden Maßnahmen ergriffen hat, um einen drohenden Unfall zu vermeiden. Laut unabhängigen Tests der National Highway Traffic Safety Association (NHTSA) und der American Automobile Association (AAA) versagen aktuelle Systeme mit Kamera- und Radartechnologie jedoch häufig beim Schutz von Fußgängern bei Dunkelheit.

Um reale Bedingungen widerzuspiegeln, schlägt das Whitepaper vor, künftige PAEB-Testprotokolle auf Tests auszuweiten, die unter dunklen, nächtlichen Bedingungen durchgeführt wurden. Die neuen Tests würden bei einer Umgebungsbeleuchtungsstärke von weniger als einem Lux, mit Abblendlicht und ohne Straßenbeleuchtung durchgeführt werden. Diese Änderung würde der Öffentlichkeit nützliche Informationen über die Leistung von Fußgängererkennungssystemen bei schlechten Lichtverhältnissen liefern, wie sie auf Straßen vorkommen.

Um aufzuzeigen, wie erweiterte Tests funktionieren würden, enthält das Whitepaper Einzelheiten zu den Ergebnissen der nächtlichen PAEB-Tests, die von Velodyne durchgeführt wurden. Die Tests evaluierten ein hoch bewertetes PAEB-System mit aktueller kamera- und radarbasierter Technologie sowie das PAEB-System von Velodyne, das Velodynes Lidar-Sensoren und die Software Vella™ einsetzt. Unter diesen nächtlichen Bedingungen versagte das kamera- und radarbasierte PAEB-System in allen fünf Szenarien, während das Lidar-basierte System in jeder getesteten Situation einen Unfall verhinderte.

„Da die dunklen Nachtbedingungen für Fußgänger so gefährlich sind, ist es für die Prüforganisationen für Fahrzeuge unerlässlich, die PAEB-Tests auf Umgebungslichtbedingungen von weniger als einem Lux auszuweiten“, sagte David Heeren, Sr. Technical Product Marketing Manager bei Velodyne Lidar. „Die von der NHTSA und der AAA durchgeführten Tests zeigen, dass die Leistung bei Nacht eine enorme Verbesserungsmöglichkeit für die derzeitigen PAEB-Systeme darstellt. Die Tests von Velodyne zeigen die Wirksamkeit unserer Lidar-basierten Lösung, die die funktionalen Sicherheitsmerkmale eines Fahrzeugs stärkt und Szenarien in Angriff nehmen kann, die jährlich Tausende von tödlichen Fußgängerunfällen verursachen.“

Über Velodyne Lidar

Velodyne Lidar (NASDAQ: VLDR) läutete mit der Erfindung von Echtzeit-Surround-View-Lidar-Sensoren eine neue Ära der autonomen Technologie ein. Velodyne ist das erste börsennotierte reine Lidar-Unternehmen und weltweit bekannt für sein breites Portfolio an bahnbrechenden Lidar-Technologien. Die revolutionären Sensor- und Softwarelösungen von Velodyne bieten Flexibilität, Qualität und Leistung, um den Anforderungen einer Vielzahl von Branchen gerecht zu werden, darunter autonome Fahrzeuge, fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme (ADAS), Robotik, unbemannte Luftfahrzeuge (UAV), smart Cities und Sicherheit. Durch kontinuierliche Innovation strebt Velodyne danach, Leben und Gemeinschaften zu verändern, indem es eine sicherere Mobilität für alle vorantreibt. Weitere Informationen finden Sie unter www.velodynelidar.com.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts

Medienkontakt
Landis Communications Inc.

Sean Dowdall

(415) 286 7121

velodyne@landispr.com

Business Wire

Business Wire, ein Unternehmen des Warren Buffett-Konzerns Berkshire Hathaway Inc., ist seit 1961 weltweit führender Anbieter für die Verbreitung von Unternehmensmitteilungen, Multimediainhalten und Finanznachrichten im Originaltext an globale Medien. Als Ergänzung zur Kommunikationsarbeit bieten wir zudem Online Newsrooms, Content-Marketing-, Multimedia-, und Mediendatenbank-Services an. Tag für Tag arbeiten wir ununterbrochen an unserem Mediennetzwerk und sind stolz darauf, heute eine unanfechtbare globale Reichweitebieten zu können.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"