News

Verbatim sichert Datenträger mit biometrischen Daten

Datenschutz ist nicht erst seit der DSGVO ein großes Thema. In Zeiten der Digitalisierung können vertrauliche Daten kaum noch einfach in einen Tresor gesperrt und geheimgehalten werden. Sie zirkulieren vielmehr immer auf die eine oder andere Weise. Verbatim möchte nun mobile Datenträger so sichern, dass gespeicherte Daten bei einem Verlust der Geräte nicht auslesbar sind.

Festplatten und USB-Sticks mit Fingerabdruckscanner

Präsentiert wurden nun eine mobile Festplatte und ein USB-Stick, die mit einem Fingerabdruckscanner ausgestattet sind. Nur wer sich per Fingerabdruck als zugriffsberechtigte Person ausweisen kann, erhält Zugriff auf die gespeicherten Daten. Beide Produkte laufen mit 256-Bit-AES-Hardwareverschlüsselung. Dabei handelt es sich um eine sehr hohe Sicherheitsstufe. Wer seine Daten auf diesen Trägern sichert, darf sich also entspannt zurücklehnen.

Bis zu sechs Personen können Zugriff auf den USB-Stick erhalten; bei der Festplatte sind es sogar acht Menschen, deren Fingerabdrücke gespeichert werden können. Zusätzlich kann mit einem Passwort auf die Daten zugegriffen werden, um weitere Nutzerinnen oder Nutzer hinzuzufügen. Das Passwort wird dabei nicht auf dem Computer oder im Systemspeicher hinterlegt und ist damit wesentlich besser gesichert als bei bloßer Softwareverschlüsselung.

Der USB-Stick ist aus Aluminium gefertigt und fasst 32 bzw. 64 GB an Daten. Der Fingerabdruckscanner ist in das schlanke Gerät integriert. Die Festplatte bietet eine USB-3.1-Schnittstelle, die für eine hohe Geschwindigkeit bei der Datenübertragung sorgen soll. Ein USB-C-auf-A-Kabel und ein USB-C-Adapter sind im Lieferumfang enthalten.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close