Betriebssysteme, Programme & Web

Video online schneiden mit kostenlosen Browser-Tools

Für einfachere Videobearbeitungen wie Schneiden, Stummschalten oder Filtern muss man nicht sofort in teure Profi-Programme investieren. Auf dem Smartphone sind solche Funktionen bereits Bestandteil vorinstallierter Galerie-Apps und machen das Bearbeiten von aufgenommenen Videos zu einem Kinderspiel. Wer seine Videos am PC schneiden will und keine Lust hat, sich erst in unzählige Softwareprogramme einzuarbeiten, kann dies tatsächlich auch im Browser tun. Es gibt eine Vielzahl kostenloser Browser-Tools, mit denen du ein Video online schneiden und das fertige Ergebnis bequem herunterladen kannst. Wir stellen dir ein paar solcher Tools vor und erklären dir, wie das genau funktioniert.

Video online schneiden – was du wissen musst

Videos im Browser zu bearbeiten, eignet sich in erster Linie für jeden, der eher selten mit Videos arbeitet und sich zum Editieren keine spezielle Software auf dem Computer installieren will. Wenn du dir also beispielsweise nur ein kurzes Urlaubsvideo zurechtschneiden willst, sind solche Browser-Tools genau das Richtige. Ein paar Vorteile im Überblick:

  • Hohe Benutzerfreundlichkeit: Browserbasierte Online-Tools zur Videobearbeitung sind in der Regel auf Schnelligkeit und Laienwissen ausgelegt, sodass du dich nicht mit komplexen Bedienungselementen herumschlagen musst.
  • Schnelle und einfache Bearbeitung: Wähle deine gewünschte Änderungsfunktion und bearbeite das Video mit nur wenigen Klicks. Kein Schnickschnack, einfach nur das, was du ändern willst.
  • Keine Kosten: Grundsätzlich kannst du die meisten Browser-Tools kostenlos benutzen. Der Unterschied zur kostenpflichtigen Abo-Version ist der, dass du in der Free-Variante nur eine bestimmte Anzahl an Videos bearbeiten kannst und diese auch oft in ihrer Größe beschränkt sind (z.B. nur Videos bis 500 MB).
  • Hohes Sicherheitslevel: Klar, am sichersten fährst du natürlich mit einer lizenzierten Software namhafter Hersteller – wenn man das Geld dafür hat. Bevor du dir aber irgendwelche unbekannten Programme zur Videobearbeitung installierst, bist du mit den vorgestellten Online-Tools sehr viel sicherer unterwegs.
  • Unterstützung aller gängigen Formate: Ob AVI, MP4 oder MOV – das Format deiner Videos sollte in den allerwenigsten Fällen eine Rolle spielen.
  • Unabhängigkeit: Ist dein Video in der Cloud gespeichert, kannst du es an jedem beliebigen PC bearbeiten, was bei einer lokalen Software nicht möglich wäre.

Am Beispiel der Website clideo.com erklären wir dir, wie man Videos online schneiden kann. Die Vorgehensweise ist bei allen solchen Video-Cuttern relativ gleich. Neben Clideo gibt es zum Beispiel auch Fastreel, das Online-Tool von Adobe oder Videotang. Klicke dort immer zuerst auf die Funktion, die du haben möchtest, in diesem Fall also „Video schneiden“.

Schritt 1: Lade das Video hoch.

Wähle das zu bearbeitende Video auf deinem Computer oder aus der Cloud und lade es auf der Website hoch. Größere Videos ab 500 MB können unter Umständen Probleme machen und ein Abo erfordern – am besten prüfst du vorher, bis zu welcher Dateigröße die kostenlosen Funktionen zur Verfügung stehen.

Auf clideo.com wählst du das Video von deinem Computer (mit Klick auf den Button) oder aus anderen Quellen (mit Klick auf den Pfeil) aus.

Schritt 2: Schneide dein Video zurecht.

Daraufhin öffnet sich der eigentliche Editor, in welchem du dein Video schneiden kannst. Dazu ziehst du die Markierungen entsprechend nach links bzw. rechts, um den Beginn und das Ende des Videos festzulegen. Möchtest du einen Teil in der Mitte herausschneiden, kannst du bei Clideo oben rechts auf „Auswahl löschen“ klicken und den Bereich markieren, der aus dem Video entfernt werden soll. Ebenfalls lässt sich das Format des bearbeiteten Videos angeben.

Im Editor kannst du dein Video kürzen oder bestimmte Bereiche herausschneiden. Quelle des dargestellten Videos: https://vimeo.com/112836958

Schritt 3: Lade das fertige Video herunter.

Nach Abschluss deiner Bearbeitung wird das Video exportiert, was einige Minuten dauern kann. Danach erhältst du es als Download auf deinem Computer.

Fazit – Browserbasierte Tools zum Video schneiden

Wer professionell und/oder häufig mit Videos arbeitet, die eine Vielzahl an Änderungen durchlaufen, für den sind browserbasierte Editoren wie die vorgestellten natürlich ungeeignet. Für alle anderen jedoch ist ein solcher Online-Dienst unter Umständen sehr praktisch, gerade bei Videos, die oft nur wenige Änderungen benötigen. Browserbasierte Tools punkten durch ihre hohe Benutzerfreundlichkeit und Simplizität, mit denen sich Videos in kürzester Zeit schneiden, drehen oder anderweitig bearbeiten lassen. Handelt es sich dabei um relativ kleine Videodateien, können diese Services in der Regel auch kostenlos genutzt werden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,660 Beiträge 946 Likes

Für einfachere Videobearbeitungen wie Schneiden, Stummschalten oder Filtern muss man nicht sofort in teure Profi-Programme investieren. Auf dem Smartphone sind solche Funktionen bereits Bestandteil vorinstallierter Galerie-Apps und machen das Bearbeiten von aufgenommenen Videos zu einem Kinderspiel. Wer seine Videos am PC schneiden will und keine Lust hat, sich erst in unzählige Softwareprogramme einzuarbeiten, kann dies … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"