News

Vivaldi 1.11 – Verbesserung des Lesemodus und der Gesten

Mit Vivaldi versucht ein ehemaliger Mitgründer von Opera, das ultimative Browser-Erlebnis für die Nutzer zu schaffen. Neben Anpassbarkeit soll auch die Performance überzeugen. Das neue Update 1.11 bringt einige Verbesserungen für die Bedienbarkeit – auch für neue Nutzerkreise.

Der Lesemodus wurde so optimiert, dass ihr Custom-Themes nutzen dürft. Es gibt auch spezielle Versionen dieser Themes mit Kontrasteinstellungen für Menschen mit Sehbehinderungen. Außerdem ist es möglich die Schriftgröße und die Schriftart zu ändern oder den Hintergrund auf hell oder dunkel umzustellen.

Wer neben lästiger Werbung auch noch GIF-Animationen auf Internetseite deaktivieren möchte, kann das jetzt auch in Vivaldi. Um diese Funktion zu aktivieren, klickt einfach in die Statusleiste unten im Browser.

Vivaldi lässt sich aber ab sofort noch weiter an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die Empfindlichkeit der Maus-Gesten lässt sich individuell anpassen. Die minimale Länge liegt bei fünf Pixel, die maximale Einstellung liegt bei 100 Pixel.

Findigen Nutzer von Vivaldi ist außerdem aufgefallen, dass sich das bisherige Logo des Browser geändert hat. Als Nutzer von Vivaldi muss ich sagen, dass mir das neue Design gefällt, aber Geschmäcker unterscheiden sich ja bekanntlich. Falls ihr interessiert seid, Vivaldi 1.1 könnt ihr hier herunterladen.

 

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close