News

Vodafone erstattet Strafanzeige gegen Vertriebspartner

Partneragenturen des Telekommunikationsanbieters Vodafone sollen Verträge mit Kunden ohne deren Unterschrift abgeschlossen und auch gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen haben.

Vertragsabschluss ohne Zustimmung der Kunden

Ein Sprecher des Telekommunikationskonzern Vodafone gab am Mittwoch bekannt, dass das Unternehmen Strafanzeigen gegen mehrere Vertriebspartner eingereicht hat, da diese Kunden von Vodafone und auch das Unternehmen betrogen haben. Dabei handelt es sich um die Praktiken beim Vertragsabschluss und auch bei den Buchungen von Angeboten. Hier wurden anscheinend Abschlüsse ohne die Zustimmung der Kunden getätigt.

Abgesehen davon hat Vodafone wohl auch Hinweise gefunden, dass die betroffenen Vertriebspartner gegen aktuelle Datenschutzbestimmungen verstoßen. Hierüber wurde der Bundesbeauftragte für Datenschutz und auch die möglicherweise betroffenen Kunden bereits informiert. In den bereits fertig ermittelten Fällen hat Vodafone nun auch bereits Strafanzeige gegen die beteiligten Vertriebspartner erstattet. Zudem erhielten die Partneragenturen die außerordentliche Kündigung.

Missbrauch bei Provisionen und Rabatten

Außerdem hat Vodafone auch Schäden durch den Missbrauch von Provisionen und Rabattierungen durch die Vertriebspartner erlitten. Nach dem Sprecher wurde das Unternehmen hierauf durch Hinweise von außen aufmerksam. Durch die Hinweise sind insgesamt 20 Themenkomplexe durch den Konzern untersucht worden und weitere sollen folgen. Werden hierbei neue Sachverhalte bekannt, will Vodafone auch dazu Strafanzeige erstatten.

Sofortmaßnahmen wurden ergriffen

Nachdem der Konzern hiervon erfahren hat, hat er direkt erste Maßnahmen festgelegt. Es wurden in der Folge die Provisionen überarbeitet und auch das Kontrollsystem wurde verschärft.

Leider sind dies nicht die ersten Hinweise auf Fehlverhalten, so wurde bereits vor einigen Monaten von einem erhöhten Beschwerdeaufkommen über Vodafone berichtet. Dabei soll jede dritte Beschwerde im vergangenen Jahr Vodafone betroffen haben und hier insbesondere den Vertrieb des Unternehmens. Was es für das Unternehmen natürlich nun nicht einfacher macht, da dieses bei Verkauf ihrer Produkte auf den Einsatz von selbständigen Vertriebspartnern setzt.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

919 Beiträge 881 Likes

Partneragenturen des Telekommunikationsanbieters Vodafone sollen Verträge mit Kunden ohne deren Unterschrift abgeschlossen und auch gegen datenschutzrechtliche Bestimmungen verstoßen haben. Vertragsabschluss ohne Zustimmung der Kunden Ein Sprecher des Telekommunikationskonzern Vodafone gab am Mittwoch bekannt, dass das Unternehmen Strafanzeigen gegen mehrere Vertriebspartner eingereicht hat, da diese Kunden von Vodafone und auch das Unternehmen betrogen haben. Dabei handelt … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"