News

Vodafone GigaCube: Günstige 50 GB LTE für zu Hause

Mit dem GigaCube hat Vodafone einen neuen Datentarif mit LTE-Router angekündigt, über den bereits vor einiger Zeit schon einmal berichtet wurde. Mit der offiziellen Bestätigung teilte der Mobilfunkanbieter mit, dass GigaCube bereits ab Mai 2017 auf den Markt kommen wird. Auch zu den Preisen und Kombinationsmöglichkeiten mit bereits bestehenden Tarifen von Vodafone wurden neue Informationen bekanntgegeben, über die wir euch nachfolgend näher informieren.

Das beinhaltet Vodafone GigaCube

Ab Ende April wird GigaCube verfügbar sein. Zum Angebotspaket gehört neben monatlich 50 GB Datenvolumen auch eine überaus hohe Datengeschwindigkeit. Diese liegt im Downstream bei 150 Mbit pro Sekunde. Allerdings gibt es kein endlose High-Speed-Datenvolumen. Sobald dieses aufgebraucht ist, können Nutzer nur noch mit 32 Kbit pro Sekunde surfen. Leider ist keine mobile Nutzung von GigaCube möglich, da es keinen integrierten Akku gibt. GigaCube muss stets über ein Netzkabel mit Strom versorgt werden und ist somit nicht für das Surfen unterwegs geeignet.

So viel kostet Vodafone GigaCube

Die Kosten pro Monat für GigaCube variieren je nach Status des Kunden. Wer einen Red- oder Young-Vertrag von Vodafone besitzt, zahlt 24,99 Euro monatlich. Alle anderen potentiellen Kunden, die sich für GigaCube interessieren, müssen tiefer in die Tasche greifen. Für sie werden für den gleichen Nutzungszeitraum 34,99 Euro fällig. Hinzu kommt eine Anschlussgebühr von 39,99 Euro. Alternativ gibt es die Möglichkeit den Tarif GigaCube Flex zu buchen. Dann fallen einmalig für die Anschaffung des Routers 49,90 € an – statt 1,- €. Dafür zahlt man dann nicht jeden Monat für den Tarif, sondern nur wenn er wirklich genutzt wird.

Unser Fazit zu Vodafone GigaCube

Alles in allem macht GigaCube einen sehr anständigen und reizvollen Eindruck, der Vodafone höchstwahrscheinlich einige neue Kunden bescheren und die Beziehung zu bestehenden Kunden festigen wird. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist ideal. Zudem wird Transparenz in jeglicher Hinsicht großgeschrieben. Ein weiterer Pluspunkt, durch den sich GigaCube auszeichnet, bezieht sich auf den Verzicht der Angabe einer festen Nutzungsadresse von Seiten des Nutzers. Für 15 Euro extra im Monat haben Kunden von GigaCube übrigens auch die Möglichkeit, von HD-Streaming zu profitieren.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close