News

Vodafone-Kunden mit zu hohen Rechnungen während der letzten Monate

Bei Vodafone hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen. Während der letzten Monate gab es einen Fehler im Abrechnungssystem, durch den knapp 50.000 Vodafone-Kunden zu hohe Rechnungen erhalten haben.

Betroffen sind etwa 14.000 Prepaid-Kunden und 33.000 Vertragskunden. Viele werden den Fehler wohl gar nicht bemerkt haben, daher solltet ihr als Vodafone-Kunde einfach mal bei der Hotline anrufen und nachfragen, ob ihr auch betroffen seid.

Der Abrechnungsfehler hat mit der Internetverbindung eures Smartphones zu tun. Das Netz sendet in unregelmäßigen Abständen Signalisierungspakete an euer Gerät um zu überprüfen, ob es noch erreichbar ist. Die Pakete sind sehr klein und die Verbindung dauert dementsprechend nur Millisekunden. Eigentlich sollten genau diese Verbindungen nicht abgerechnet werden, durch den Abrechnungsfehler wurden sie es jedoch.

Was bedeutet das genau? Sofern man eine minütliche Abrechnung bei seinem Vertrag oder Prepaid-Tarif hat, bei der man beispielsweise 9 Cent pro Minute zahlt, wurde jedes mal eben diese Gebühr berechnet. Das sind schon mal schnell ein paar Euro pro Tag.

Das Problem wurde inzwischen behoben und Kunden werden entschädigt – allerdings nur, wenn sie sich bei der Hotline melden. Ich verstehe zwar nicht, wie das solange unbemerkt bleiben konnte, doch nun ist es an der Zeit, dass ihr euch euer Geld von Vodafone zurück holt.

Quelle: Areamobile via v-i-t-t-i, Bildquelle: Radu Bercan / Shutterstock.com

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close