Hardware Tutorials

Was ist Wi-Fi-Direct?

Die sogenannte Wi-Fi-Alliance ist ein Zusammenschluss verschiedenster Technikunternehmen, der sich um die Zertifizierung von WLAN-Geräten kümmert. Auch diverse Zertifikate werden von der Wi-Fi-Alliance vergeben. Bei einem dieser Zertifikate handelt es sich um Wi-Fi-Direct. Doch was ist das eigentlich? Was können Wi-Fi-Direct-Geräte?

Die Wi-Fi-Alliance

Die Wi-Fi-Alliance hat Qualitätsstandards aufgestellt und zertifiziert diverse Geräte nach ebendiesen Standards. Sind die Standards erfüllt, werden Zertifikate vergeben. Die Käufer der betreffenden Geräte können sich dann auf die Kompatibilität des Geräts mit gängigen WLAN-Routern, anderen WLAN-fähigen Geräten und anderen Schnittstellen, deren Kompatibilität mit dem jeweiligen Gerät vom jeweiligen Zertifikat attestiert wird, verlassen. Die Zertifikate der Wi-Fi-Alliance sind für Techniknutzer also durchaus von Belang, da sie beim Kauf eines neuen Geräts Orientierung bieten.

Wi-Fi-Direct

Beim in diesem Artikel behandelten Wi-Fi-Direct handelt es sich um eines der von der Wi-Fi-Alliance ausgegebenen Zertifikate. Alle Geräte, die nach diesem Standard zertifiziert wurden, beherrschen die sog. Wi-Fi-Direct-Technik.

Konkret bedeutet das, dass die Geräte in der Lage sind, untereinander eine Verbindung herzustellen, ohne auf einen Router, ein bestehendes WLAN-Netzwerk oder einen Hotspot zurückzugreifen. In der Praxis funktioniert die Technik ähnlich wie beispielsweise Bluetooth. Zwei Geräte können so ohne weitere Hilfe direkt miteinander kommunizieren.

Um eine Verbindung herstellen zu können, müssen die beiden Geräte sich räumlich nah beieinander befinden. In geschlossenen Räumen kann das Funksignal eine Distanz von bis zu 100 Metern überbrücken. Im Freien ist die Signalübertragung sogar auf Distanzen von bis zu 500 Metern möglich. Hierbei sollte jedoch beachtet werden, dass die Datenübertragung umso langsamer vonstatten geht, je weiter die beiden Geräte voneinander entfernt sind.

Die Art der übertragenen Daten ist dabei maßgeblich von der verwendeten Software abhängig. Prinzipiell ist es möglich, sehr unterschiedliche Daten – von der einzelnen Datei bis zum gesamten Bildschirminhalt – von einem Gerät auf ein anderes zu übertragen. Heute sind unterschiedlichste technische Geräte – Smartphones ebenso wie Drucker, Kameras und Laptops – mit dem Standard ausgestattet und ermöglichen so das kabellose und ohne Internetverbindung mögliche Übertragen diverser Daten.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button