News

The Watchmaker verliert keine Zeit

Heute darf ich euch frisch von der gamescom The Watchmaker von 1C Games vorstellen.

Geschichte

Das Spiel erzählt die Geschichte von Alexander, der die Turmuhr der Stadt in Stand hält. Eines Tages erwacht er und merkt wie er rasant altert, einige unbekannte Feinde haben die Turmuhr sabotiert. Der arme Alexander muss die Uhr reparieren, um nicht zu sterben.

Er repariert in den verschiedenen Ebenen Teile der Uhr und ist stetig im Wettlauf mit der Zeit. Alexander hat nur wenig davon, den alle paar Sekunden altert er um ein Jahr. Er kann sich nur mit Zweitschlüsseln verjüngen und so etwas mehr Zeit bekommen, um die Uhr zu reparieren und sein Leben zu retten.

Spielmechanik

The Watchmaker besitzt 5 Ebenen. In jeder Ebene gibt es einen Boss, der besiegt werden muss. Auf seinem Weg zu den Bossen muss der Spieler Rätsel lösen, um die Uhr wieder zu reparieren und um den Weg durch die Ebene zu schaffen. Alexander besitzt dafür drei sehr hilfreiche Fähigkeiten. Er kann zum einen Dinge, die magnetisch sind bewegen, die Zeit kontrollieren und Dinge/Gegner, wie Roboterspinnen, von sich wegschubsen.

dfsdfsdfdssdfd

 

Zwischendurch gibt es Speicherpunkte, damit das Spiel nicht in einer Session durchgespielt werden muss. Was bei einer Spieldauer von 6-8 Stunden eine recht sportliche Leistung wäre. Die Uhr auf dem Rücken von Alexander zeigt immer an wie alt er gerade ist. Die grüne Spüle an der Uhr zeigt wie viel Zeit bis zum Ende des nächsten Lebensjahres bleibt.

1920x1080_e.jpg

Es gibt der Altersstufen 30-50, 50-70 und 70-90. Sobald er 90 wird, stirbt er und das Spiel startet beim letzten Speicherpunkt. Je nachdem welche Altersstufe er hat, ändert sich seine Haltung, Aussehen und die Spielmusik. Die verschiedenen Puzzles, die in diesem Jump and Run Spiel zu finden sind, folgen der Logik und sind selbst für clevere Köpfe manchmal eine Herausforderung.

sdsfdfsd

Fazit

Von der Spielmechanik ist es mit Prince of Persia zu vergleichen, daher kann es mit der Tastatur oder dem Kontroller gespielt werden. Die Grafik ist gut aber nicht überragend, was mich nicht weiter stört, weil das Gesamtkonzept einfach stimmig ist. Durch die innovative Geschichte und das interessante Design macht das Spielen und Zuschauen sehr viel Spaß, deshalb ist das Spiel für mich ein absolutes Must-have.

Das Spiel selber wird 1. May 2017 bei Steam erhältlich sein. Der Preis soll bei ca. 14,99 $ liegen. Es wird für Xbox one  und PC erscheinen.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close