News

WhatsApp: Sprachnachrichten sollen bald lesbar werden

Während WhatsApp früher als reiner Chatdienst für Texte genutzt wurde, hat sich seit geraumer Zeit der Trend durchgesetzt, Sprachnachrichten zu nutzen. Nun soll ein neues Feature es auch für Muffel dieser gesprochenen Nachrichten erträglicher machen, diese zur Kenntnis zu nehmen. WhatsApp plant es nämlich, eine Transkription einzuführen, mit deren Hilfe man Sprachnachrichten nicht mehr nur anhören, sondern auch lesen kann.

Optionales Feature

Wenn man Informationen von „WABetaInfo“ Glauben schenken kann, soll der Messenger an einer Funktion arbeiten, die aus gesprochen Worten einen Text machen soll. Derzeit werkle man wohl schon an einer passenden Version für iOS. Eine Beta fürs Ausprobieren soll bald folgen. Dem Datenschutz möchte man Rechnung tragen, indem die Sprachnachrichten gar nicht erst die Server von WhatsApp bzw. Facebook erreichen. Stattdessen soll zumindest bei iOS-Geräten alles über Apples Dienste ablaufen. Wann das neue Feature eingeführt wird, ist noch nicht bekannt.

Erste Tests erfolgreich

WhatsApp selbst wird sich mit seiner Beta nicht Hals über Kopf ins neue Feature stürzen. Um die Fallhöhe so niedrig wie nur möglich zu halten, haben die Zuständigen nämlich bereits vor ein paar Monaten ihre neue Funktion getestet. Dies geht ebenfalls aus den Aussagen von WABetaInfo hervor. Da der Twitter-User auch in den vergangenen Jahren regelmäßig valide Aussagen zu dem wohl beliebtesten Messenger-Dienst getätigt hat, wird man wohl auch diesmal vertrauen können.

WABetaInfo hat ebenfalls bereits einige genauere Details bekanntgegeben. Sollte der Wille zur Transkription bestehen, müsse der User wohl zunächst seine Berechtigung dazu erteilen. Ist dies geschehen, kann man das Feature sogleich nutzen. Hierfür nutzt man innerhalb der Sprachnachricht den Abschnitt „Transkript“. Dieser neu hinzukommende Unterpunkt soll nicht nur die Transkription ermöglichen, sondern auch den Spruch zu unterschiedlichen Timestamps innerhalb der Sprachnachricht möglich machen.

Reaktion auf eine User-Anfrage

Das neue Feature von WhatsApp kommt nicht von ungefähr. Stattdessen hat WABetaInfo weiterhin erklärt, dass die Entwickler des Messengers damit auf mehrere Nutzer-Anfragen reagieren. Nachdem WhatsApp die Möglichkeit eröffnet hat, Sprachnachrichten schneller abzuspielen, fragten User nämlich sogleich auch das Transkription-Feature an. Wer bislang eine Transkription von Sprachnachrichten nutzen wollte, kam bislang um Drittanbieter-Apps nicht umhin. Allerdings dürfte es weit weniger Umstände bereiten, wenn WhatsApp die Möglichkeit bereits ab Werk bietet. Wir freuen uns auf jeden Fall schon auf die neue Funktion.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,707 Beiträge 946 Likes

Während WhatsApp früher als reiner Chatdienst für Texte genutzt wurde, hat sich seit geraumer Zeit der Trend durchgesetzt, Sprachnachrichten zu nutzen. Nun soll ein neues Feature es auch für Muffel dieser gesprochenen Nachrichten erträglicher machen, diese zur Kenntnis zu nehmen. WhatsApp plant es nämlich, eine Transkription einzuführen, mit deren Hilfe man Sprachnachrichten nicht mehr nur … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"