Windows Tutorials

Windows 10: Benutzerordner verschieben

Das Verschieben der eigenen Dateien unter Windows 10 ist ganz einfach und birgt auch einen Sinn. Viele Unterordner mit oft umfangreichen Inhalten benötigen entsprechend Platz. Doch es gibt weitere Gründe, warum „Eigene Dateien“ einen anderen Platz erhalten sollten.

Die tägliche Datensicherung sollte eigentlich Routine sein, doch häufig ist sie lästig oder wird schlichtweg vergessen. Die möglichen Folgen kann sich jeder vorstellen.

  • Im Benutzerordner findet sich ein buntes Sammelsurium an Ordnern und Dokumenten: Downloads, Videos, Fotos, Musik, Schriftverkehr, Tabellen usw. Windows hat diesen Ordner automatisch auf Laufwerk C angelegt, wo auch das Betriebssystem zu finden ist.
  • Ist das Betriebssystem beschädigt oder aus anderen Gründen nicht lauffähig, sind die wertvollen Dateien ebenfalls weg. Eine Rekonstruktion kann langwierig und teuer, wenn nicht gar unmöglich werden.
  • Verschiebt man die eigenen Dateien auf ein anderes Laufwerk, bleibt bei einem beschädigten Betriebssystem die wertvolle Datenmenge unberührt, d. h. ihr könnt weiter darauf zugreifen.

So funktioniert’s

Die Unterordner von „Eigene Dateien“ sind mobil und lassen sich ohne Probleme verschieben. Ihr könnt hierbei selber entscheiden, welche Ordner für euch relevant sind. Verschiebt also wahlweise euren Desktop, Dokumente, Bilder, Videos etc.

  • Wollt ihr wieder einen Oberordner haben, legt diesen am gewünschten Dateipfad an
  • Der Benutzerordner befindet sich stets im Windows-User-Verzeichnis. Er trägt euren Benutzernamen, den ihr bei der Einrichtung angegeben habt. Ein Beispiel: Lautet der Benutzername „Basic Tutorials“, dann lautet der Pfad: „C:\Users\Basic Tutorials“. Verwendet ihr ein Microsoft-Konto, sieht der Name meist ein wenig anders aus, lässt sich aber auch einfach identifizieren
  • Der schnelle und einfache Weg in den Windows-Explorer gelingt mit dem gleichzeitigen Drücken der Windows-Taste und dem Buchstaben E.
  • In der Navigationsleiste auf der linken Seite wird nun das Laufwerk C angeklickt, anschließend der Ordner „Benutzer“ und euer Benutzerkonto.
  • Hier klickt ihr mit der rechten Maustaste auf den zu verschiebenden Unterordner, z. B. „Dokumente“.
  • Das Kontext-Menü zeigt die Option „Eigenschaften“. Hier fällt die Wahl auf die Registerkarte „Pfad“.
  • Klickt auf Verschieben und wählt euer neues Zielverzeichnis. Vorhandene Dateien werden automatisch verschoben.
Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin und arbeite bei Caseking.

Das könnte Dich auch interessieren

4 Kommentare

  1. Hallo,

    wenn’s schief geht, wie bekomme ich den verschobenen Ordner wieder an die richtige Stell, also c:/…Benutzer ?

    Vielen Dank

    Klaus Pietsch

  2. Hallo Klaus,

    auf dem gleichen Weg, also wieder den alten Ordner einstellen. Ich habe allerdings noch nie erlebt, dass das nicht geklappt hat, du kannst also beruhigt an die Sache ran gehen. 🙂

    Viele Grüße,
    Simon

  3. Ich habe auf die oben beschriebene Weise 4 Benutzer auf eine andere Partition verschoben. Aber jetzt sieh da, die Benutzer können sich gegenseitig die Unterordner und Dateien ansehen, sogar ausführen! In C:\Users war und ist das nicht möglich.
    Windows 10 1709 64 Bit. Liegt das an Berechtigungen, und wenn ja, wie soll mann vorgehen?

    1. Hey Rast Gast,
      wenn du einen Rechtsklick auf die jeweiligen Ordner ausführst und dort die Eigenschaften startest, kannst du im Tab „Sicherheit“ die Zugriffe einschränken. Dort sollte Vollzugriff für SYSTEM, den jeweiligen Benutzer und Administratoren gewährt werden. Andere Gruppen- und Benutzernamen können einfach gelöscht werden.

      Liebe Grüße,
      Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close