News

Windows 10 Update: Version 1909 ist verfügbar

Microsoft hat angekündigt, dass das November Update von Windows 10 verfügbar ist. Die Version 1909 ist mittlerweile auf unterschiedlichen Wegen zu bekommen. Doch so wirklich Neues bietet die neue Version leider nicht. Sie ist vielmehr ein Patch als ein umfangreiches Update.

Mehr Service-Pack als Feature-Pack

Microsoft spendiert seinem Betriebssystem in der Regel jährlich zwei große Funktionsupdates. Doch Ausnahmen bestätigen bekanntermaßen die Regel. Zwar nennt sich die Version 1909 „November-Update“, doch so richtig neu ist nicht viel. Wer sich bei Windows 10 Version 1909 auf die Suche nach neuen Features begibt, muss lange suchen.

Version 1909 kann vielmehr als Service-Update bezeichnet werden. Hierbei werden häufige Fehler von Windows 10 behoben. Darüber hinaus sollen Stabilität und Performance des Betriebssystems verbessert werden. Microsoft möchte eine effizientere Verteilung vorhandener Ressourcen erreichen. Dies soll die CPU entlasten, wovon sich Microsoft bei Notebooks beispielsweise eine längere Akkulaufzeit verspricht. Es wird sich zeigen, ob Windows 10 in der Version 1909 dieses Ziel erreichen kann.

So erhält man Version 1909

Um sich das Update sichern zu können, genügt bereits ein Besuch in Windows-Update. Voraussetzung hierfür ist lediglich das Vorhandensein der Version 1903. Version 1909 wird dann wie ein Patch oder Service-Pack installiert. Wer nicht Version 1903 vorweisen kann, der kommt um eine Neuinstallation nicht herum. Hier zeigt sich das November-Update wie ein großes Windows-Update. Die Installation als umfangreiches Feature-Update kann aufgrund des geringen Inhalts für Enttäuschung sorgen.

Möchtet Ihr Euch die neue Version 1909 möglichst unkompliziert sichern, solltet Ihr einen Blick auf Windows Update werfen. Unter dem Punkt „Optionale Updates“ ist das November-Update zu finden. Mit einem einfachen Mausklick kann dieses dann installiert werden.

Da die Verteilung von Windows 10 Version 1909 gerade erst begonnen hat, darf man sich nicht wundern, wenn das Update noch nicht angezeigt wird. Dieses Problem wird in den kommenden Tagen behoben sein. Wer es gar nicht abwarten kann, kann einen Umweg über das „Media Creation Tool“ nehmen. Hiermit ist es möglich, eine Neuinstallation von Windows 10 in die Wege zu leiten.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Related Articles

Back to top button
Close