NewsWindows Tutorials

Windows-Defender-Update sorgt für Boot- und Download-Probleme

Ein neues Update für Microsofts Sicherheitsprogramm „Windows Defender“ verursacht derzeit zahlreiche Probleme. So hindert es einige Windows-10-Computer am Booten und bringt Download-Schwierigkeiten mit sich.

Die Start-Probleme treten bei Windows-10-Systemen auf, bei denen der sogenannte Secure-Boot aktiviert ist. Diese PCs können aufgrund des Updates nicht mehr gestartet werden. Microsoft ist bereits über das Problem informiert und präsentierte Betroffenen einen Lösungsvorschlag. Dieser ist jedoch alles andere als komfortabel, müssen die Administratoren doch ins BIOS/UEFI gehen, um den PC wieder zum Starten zu bringen. Dort muss der Befehl folgende Befehl eingegeben werden:

"%programdata%\Microsoft\Windows Defender\Platform\4.18.1901-7\MpCmdRun.exe" –revertplatform

Anschließend empfiehlt Microsoft, einige Minuten zu warten. Der Erfolg dieses Eingriffs lässt sich überprüfen, indem folgende Befehle eingegeben werden:

sc query windefend
sc qc windefend

Das System sollte anschließend nicht mehr Version 4.18.1901.7 als aktiv angeben. Der PC kann dann wieder normal gestartet werden. Die Eingabe dieser Befehle schaltet den Secure-Boot ab, nimmt also ein Stück der Sicherheit weg. Microsoft gibt jedoch an, dass Secure-Boot im BIOS/UEFI anschließend wieder aktiviert werden kann.

Weitere Probleme, die das Update mit sich brachte, betreffen den AppLocker. Dieser verhindert seit dem Update zahlreiche Downloads. Ursächlich ist hier die Änderung eines Dateipfads durch das Update. Behoben werden kann das Problem durch die Anpassung des geänderten Pfads in den AppLocker-Einstellungen. Geändert werden muss folgender Pfad:

%OSDrive%\ProgramData\Microsoft\Windows Defender\Platform\*

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button