Software Testberichte

WordPress Plugin WP-Rocket im Test

Ein meist unbeliebtes Thema bei Website und vor allem Blogbetreiber: die Geschwindigkeit deren Website. Jedermanns Ziel sind schnelle Internetauftritte. Manche versuchen sich sogar teilweise gegenseitig zu übertrumpfen. Dabei ist das Thema wichtiger, als manche glauben. Denn nicht nur in der Suchmaschinenoptimierung spielt der Speed eine Rolle, sondern auch bei den Besuchern. Ist eine Website zu langsam, brechen die meisten den Ladevorgang ab und kommen nicht mehr zurück. Hand auf’s Herz, selbst du machst das. Nachdem wir euch erst vor kurzem den CDN-Anbieter KeyCDN vorgestellt haben, widmen wir uns heute einem Test. Genauer gesagt testen wir das WordPress Plugin WP-Rocketwelches auch hier auf Basic Tutorials im Einsatz ist.

Es gibt so viele Caching-Plugins. Viele davon sind kostenlos, wie beispielsweise W3 Total Cache. Doch der große Nachteil an diesem Plugin sind die vielen verschiedenen Einstellungen, welche vor allem bei Laien unbeliebt sind und schon das ein oder andere Design zerstört haben. Doch schafft hier das kostenpflichtige, französische WP-Rocket Abhilfe? Selbstverständlich muss man für die Benutzung kein Französischkurs absolvieren. Das Plugin kommt in verschiedenen Sprachen. Dabei darf Deutsch nicht fehlen und ist mit an Bord.

Features

WP-Rocket wirbt mit einer schnellen und unkomplizierten Einrichtung. Mit dem Plugin wird die Website in einen Cache geladen und kann dadurch schneller aufgerufen und angezeigt werden. Sobald der Inhalt einer Seite verändert wurde oder ein neuer Artikel veröffentlicht wurde, wird automatisch der Cache geleert und ein Bot füllt den Cache von ganz allein. So müssen dies nicht die Benutzer machen. Somit ist die Website immer gleich schnell und wurde gleich nach dem Überarbeiten neu verarbeitet.

Dieser Vorgang kann selbstverständlich auch manuell durchgeführt werden. Dies ist vor allem bei der Einrichtung des Plugins hilfreich, damit man gleich sieht, ob dabei ungewolltes mit dem Design passiert. Sei es durch falsches Anzeigen von Objekten oder das Zerstören des kompletten Designs. Sollte dies geschehen sein, muss einfach der letzte Schritt rückgängig gemacht werden.

Des Weiteren verfügt WP-Rocket über eine Komprimierung statischer Dateien. Dabei werden HTML-, Javascript- und CSS-Dateien minimiert, damit diese schneller aufgerufen werden können. Außerdem benötigt der Nutzer nicht so viel Volumen, um die Seite zu besuchen. Selbstverständlich verfügt das Plugin über eine Funktion, Bilder erst zu laden, sobald diese in die Sichtweite des Nutzers kommen. Diese Technik nutzen auch viele große Websites wie Facebook oder Youtube. Dies beschleunigt den Ladeprozess der Seite nochmals. Diese Funktion funktioniert leider nicht immer. In unserem Test zerstörte diese Funktion namens LazyLoad das komplette Theme unserer Website. Davon betroffen war nicht nur der TechnikSurfer, mit welchem der Test durchgeführt wurde, sondern auch Basic Tutorials. Deshalb dieses Feature am Besten mit Vorsicht genießen. Möchte man ein Content Delivery Network, kurz CDN, nutzen, so ist dies mit WP-Rocket ebenfalls ein Kinderspiel.

Unter der Voraussetzung, dass es keine spezielle Website für Smartphones gibt und keine Apps dafür eingesetzt werden, unterstützt WP-Rocket auch mobile Websites. Weiß man nicht genau, ob das Theme dies zulässt, einfach testweise diese Funktion aktivieren. Sieht die Website für Smartphones dann anders aus, als zuvor, muss lediglich die mobile Unterstützung wieder deaktiviert werden. Das Tolle an WP-Rocket ist, dass dies mit allen Browsern funktioniert.

1 2 3Nächste Seite
Tags

Moritz Krauss

Ich bin im Dezember 1997 im Ostalbkreis geboren. Gerade mein Abitur abgeschlossen, fange ich im Oktober an, Informatik zu studieren. Es macht mir schon immer sehr viel Spaß über Technik, Internet uvm. zu bloggen. 2013 gründete ich denTechnikSurfer und bin seit Januar 2014 als "Partner" hier bei Basic Tutorials dabei.Über einen Besuch auf meinem Blog würde ich mich sehr freuen.

Ähnliche Beiträge

8 Kommentare

  1. Wir von http://www.last-minute.de sind von WP Rakete extrem
    angetan. Im ersten Schritt haben wir die Lazy Load-Funktion getestet – funktionierte
    perfekt! Auch die Minimierung des HTML-Codes und Google Fonts verlief
    reibungslos. Die Reduzierung der CSS und JS-Dateien ergab im ersten Schritt Probleme
    bei der Darstellung auf dem iPad-Screen – alles andere sah sehr gut aus. Die
    schnelle und kompetente Unterstützung vom Supportteam löste uns das Problem
    über Nacht! Wir mussten nur bestimmte Dateien von der Minimierung
    auszuschließen.

    Das Vorher / Nachher-Ergebnis hat uns überzeugt.

    1. Hey Peter,

      mir wurde immer schnell geholfen, ich bin sehr zufrieden mit dem Support. Kannst du vielleicht ein paar Details nennen?

      Viele Grüße,
      Simon

  2. Hallo Simon,

    bei mir wurden in WP embed-Links nicht mehr angezeigt. Daraufhin habe ich in einem Artikel mit einem embed-Link das CDN-Häkchen aus der Seitenleiste rausgenommen und siehe da, die Links wurden wieder angezeigt. Somit wand ich mich zuerst an MaxCDN, bei denen ich diese Leistung in Anspruch nehme.

    Ich kontaktierte MAXCDN an einem Sonntag (!), die mir wie immer einen hervorragenden Online-Chat-Service boten. Das scheint bei denen ein 24/7 Service zu sein, denn die haben sofort geantwortet obwohl wir einen Zeitversatz haben zur USA.

    Als ich den Fall schilderte, hat man sich sofort gekümmert. Ganz offenbar verhinderte die WP-Rocket Programmierung in Kombination mit MAXCDN die Darstellung dieser embed-Links. So weit hatte ich den Fehler ja schon selbst eingegrenzt. Als nächsten Schritt hat sich der MaxCDN Mitarbeiter in die Admin eingeloggt (hatte ich zugelassen).

    MAXCDN hat daraufhin sehr hilfsbereit die CDN Unterstützung in WP-Rocket abgeschaltet und ein kleines Plugin aktiviert, um die CDN Unterstützung wieder zu gewährleisten. Alles gratis. Offenbar funktionierte irgendwie die Zusammenarbeit beider Services nicht. Ich kenne die Details leider nicht.

    Als ich diesen Vorgang dem Support von WP-Rocket meldete, reagierte der WP-Rocket Support sehr schnell (Kompliment!) mit der Meldung ich müsse die richtigen Einstellungen des CDN vornehmen. Man bat mich mit dem CDN Provider in Kontakt zu treten. Man wünschte mir einen schönen Tag.

    Das empfinde ich als Steinzeit-Support. Ich hatte den Fall gemeldet, damit Abhilfe oder Hilfe im nächsten Update geschaffen wird. Den Fehler hatte MaxCDN ja schon prima behoben, aber WP-Rocket sollte in meinen Augen solchen Fehlern nachgehen und schauen wie sie zukünftig behoben werden können. Ich hätte mich also mehr um ein kleines Danke für den Hinweis gefreut. Statt dessen die Verantwortlichkeit weiter zu reichen empfinde ich als extrem schlechten Service.
    Ich wette, dass noch mehr Seiten den Fehler produzieren, es aber erst mal keiner merkt. Vielleicht haben andere den Fehler auch?

    1. Hallo Peter,

      danke für deine ausführliche Erklärung. WP Rocket hat noch ein paar Probleme mit CDNs, die haben mir da auch mal ein andere Plugin empfohlen, aber so etwas wie du hatte ich noch nicht. Eventuell konnte WP Rocket da auch nicht direkt was machen, ansonsten sind die eigentlich immer sehr hilfsbereit. Ich könnte mir vorstellen, dass das mit SSL zu tun hatte und MaxCDN das auch mit umgestellt hat. Aber da du den Fehler ja auch nicht genau kennst, kann ich da auch nichts zu sagen.

      VIele Grüße,
      Simon

  3. Danke Simon, ich denke es wäre schön, wenn sich etwas tut beim Support. Ich bin noch in der Kommunikation und habe es der Firma mit der merkwürdigen französischer Herkunft trotz perfektem Deutsch auch detailliert geschildert. Die sollen ruhig eine Chance bekommen den Fehler einzugrenzen. Die Geschwindigkeit des Plugins ist super, jetzt muss nur der Support noch ein bisschen helfen.

  4. Hallo,
    bin gerade über Autoptimize auf WP Rocket gestoßen. So wie ich es verstehe ist das PlugIn ausschließlich über eine Lizenz verfügbar und nicht vorher zu testen. Wie sieht es mit der Einrichtung aus? Bedarf es in Bezug auf den Support der perfekten englischen Sprache?

    Danke

    1. Hallo,
      ja, WP Rocket muss lizensiert werden. Es gibt jedoch eine 14-tägige Geld-zurück-Garantie. Sowohl die Webseite, als auch Support und Plugin sind auf deutsch verfügbar. Die Einrichtung ist kompliziert und es gibt auch eine ausführliche Dokumentation.

      Viele Grüße,
      Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close