News

XPG Headshot Maus passt Form individuell an den Nutzer an

Das taiwanesische Unternehmen Adata, das bisher vor allem durch seine Speicherlösungen aufgefallen ist, möchte nun mit der Tochtermarke XPG auf im Gaming-Bereich für Aussehen sorgen. Dazu wurde auf der IFA 2019 in Berlin die XPG Headshot Gaming-Maus vorgestellt, für deren Herstellung die Trends 4D-Druck und Künstliche Intelligenz (KI) vereinigt wurden.

Beim Produktionsprozess des sogenannten 4D-Drucks wird genau wie beim 3D-Druck ein Produkt aus einzelnen Schichten mithilfe eines Druckers aufgebaut. Die vierte Dimension sind externe Faktoren wie Wärme, Druck oder Wasser, die nach dem Ende des eigentlichen Herstellungsprozesses die Form des fertigen Produkts verändern können. Um höchste ergonomische Ansprüche zu erfüllen, soll eine KI dem Käufer dabei helfen anhand seines Mausgriffs, seiner Handgröße und der gewünschten Oberfläche die für ihn optimale Maus zu bestellen.

Neben der individuell angepassten Form soll laut Adata der Aufbau des Gehäuses dafür sorgen, dass die XPG Headshot Maus „ultraleicht“ ist. Konkret bedeutet dies ein Gewicht von 65 Gramm, was deutlich leichter als die durchschnittliche Gaming-Maus ist.

Beim Sensor greift Adata auf den bewährten PixArt PMW 3389 mit bis zu 16.000 dpi Auflösung zurück. Es handelt sich bei diesem optischen Sensor um eine Weiterentwicklung des PMW 3360, der zum Beispiel in der aufgrund des Wabengehäuses mit nur 59 Gramm Gewicht noch leichteren Glorious Model O Maus zum Einsatz kommt. Die bisher veröffentlichten Bilder des Innenlebens zeigen außerdem Omron-Schalter, deren Farbe aus eine maximale Lebensdauer von 20 Millionen Klicks schließen lässt. Auf der linken Seite des Maus sind außerdem zwei Seitentasten zu sehen.

Auf den Markt kommt im vierten Quartal 2019 zuerst eine Standardversion der XPG Headshot, deren Form und Oberfläche nicht angepasst werden kann. Die im 4D-Verfahren produzierte Version der XPG Headshot Maus folgt im zweiten Quartal 2020. Der Preis der Standardversion soll bei unter 100 Euro liegen, wobei dies noch nicht offiziell bestätigt wurde, ein Preis für die individualisierte Version der Maus wurde bisher nicht veröffentlicht.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Related Articles

Back to top button
Close