News

Xtrfy bringt Farbe ins Spiel mit der neuen M42

Der aus Schweden kommende Hersteller Xtrfy hat nun seine zweite Lochmaus vorgestellt. Xtrfy bringt die Maus in fünf unterschiedlichen Farben und einem modularen Rücken auf den Markt. Da kommt Farbe ins Spiel und nicht nur mit der RGB-Beleuchtung.

Lochmaus mit modularen Bauteilen

Die Hersteller von Mäusen machen aktuell ein Wettrennen, um ultraleichte Mäuse. Dabei setzten sie immer mehr auf ein gelochtes Gehäuse. Auch Xtrfy will hier mithalten und hat jetzt seine zweite Lochmaus vorgestellt. Die neue M42 soll gerade einmal 59 Gramm haben, das kommt natürlich durch die Einsparung an Material. Bei der Xtrfy M42 sind auch die Flanken gelöchert. Ein tolles Feature der M42 ist der modulare Rücken der Maus. Hierbei ist der hintere Teil des Rückens austauschbar, dafür gibt es zwei Module bei der Lieferung. Mit dem ersten Modul ist der Rücken der M42 ausladender und mit dem zweiten Modul hat der Rücken einen deutlicheren Abfall und ist somit wesentlich flacher. So kann der Nutzer die Maus, je nach Größe der Handfläche beliebig anpassen. Damit will Xtrfy Punkte gut machen, weil auch die Flanken gelocht sind.

Bei den Abmessungen von 118 × 63 × 38 mm spricht die Maus allerdings eher Nutzer mit kleineren und mittleren Handflächengrößen an. Die die Löcher bei Mäusen immer etwas auf Argwohn bei Nutzer stoßen, hat sich der Hersteller auch hier etwas einfallen lassen. So sollen die Löcher kein Einfallstor für Schmutz, Flüssigkeiten und Staub sein. Hierzu hat Xtrfy das Innere der Maus mit einer flüssigkeits- und staubresistenten Beschichtung versehen. Über eine IP-Zertifizierung, wie die SteelSeries Aerox 3, verfügt die M42 dabei leider nicht. Beim Sensor kommt der PixArt PMW-3389 zum Einsatz, die Primärtaster die D2F2 von Omron, mit einer Haltbarkeit von bis zu 20 Millionen Klicks. Die Gleitfüße sind standardmäßig aus etablierten PTFE-Elementen. Einen internen Speicher hat die M42 leider nicht, so wie auch schon die Vorgänger. Ob eine eigene Software für die Einstellung der Sensorparameter und die Tastenbelegung noch kommt, ist nicht bekannt. Die Xtrfy M42 verfügt über sechs Tasten, vier an der Oberseite und zwei linksseitig.

Es wird bunt!

Mit fünf verschiedenen Farben bietet Xtrfy bei der M42 eine saubere Auswahl, da sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Neben den Standards Weiß und Schwarz, soll es die Maus in Pink, Blau und der Retro-Variante Grau-Rot geben. Dabei passt sich das USB-A-Kabel der Farbgebung der Maus an. Das Kabel ist mit Nylon umwickelt und hat eine Länge von 1,80 m.

Verfügbarkeit und Preis

Bisher ist die neue Xtrfy M42 lediglich vorbestellbar. Die fünf farblich unterschiedlichen Modelle sollen dann im Laufe des Dezembers zu einem Preis von 60 US-Dollar geliefert werden.

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Unsere Maus-Empfehlungen

SteelSeries Sensei Ten Gaming Maus 18000dpi Optisch Beidhändig Kabelgebunden
Preis: € 91,45 Jetzt bei eBay ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Razer Viper Ultimate Wireless Gaming Maus (Ultraleicht, beidhändig, kabelgebunden mit optischen Sensor (16.000 Dpi) und den schnellsten Mausschaltern im Gamingbereich mit RGB Chroma Beleuchtung)
Preis: € 145,79 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SteelSeries Rival 710 - Gaming-Maus – 16.000 CPI TrueMove3 Optical Sensor – OLED-Display – haptisches Feedback – RGB-Beleuchtung
Preis: € 85,28 Jetzt bei Amazon ansehen! Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"