News

Yamaha YH-L700A: Neues Kopfhörer-Flaggschiff im Anmarsch

Die Hifi-Experten von Yamaha haben ein neues Paar Kopfhörer vorgestellt, dessen technische Details mehr als nur interessant klingen. Eine aktive Geräuschunterdrückung, Bluetooth, 3D-Sound und weitere coole Features sorgen dafür, dass man die kommenden YH-L700A ganz klar dem Segment der Kopfhörer-Flaggschiffe zuordnen kann. Hier soll nichts geringeres als ein binaurales Klangerlebnis geschaffen werden. Wir wollen uns mal ein paar Infos ansehen, die Yamaha zu seinen kommenden Kopfhörern herausgegeben hat. Rechtfertigen diese den hohen Preis?

Dreidimensionaler Sound

Das kommende Topmodell aus dem Hause Yamaha zeichnet sich durch eine kompromisslose Weiterentwicklung beliebter Techniken aus. Insbesondere beim CINEMA DSP Processing möchte das Unternehmen Hand angelegt haben. Besonders spannend klingt obendrein das proprietäre HRTF. Diese Technologie verspricht binaurale Klangfelder. In der Praxis soll ein Zweikanalton entstehen, der ein räumliches Klangbild erschaffen soll. Bei Musik soll es beispielsweise möglich sein, Instrumente zielgerichtet orten zu können. An der Zahl verspricht Yamaha bei seinem YH-L700A sieben unterschiedliche Modi für DSP. Da dürfte wohl jeder fündig werden. Erstaunlicherweise möchte Yamaha das 3D-Sound-Field unabhängig von der Quelle ermöglichen. Möglich machen soll dies die Tatsache, dass der Kopfhörer selbst für das Schaffen eines dreidimensionalen Klangbildes sorgen soll.

Mikrofone für permanente Soundanalyse

Dank der integrierten Mikrofone soll der Kopfhörer stets die bestmögliche Klangqualität liefern können. Möglich machen soll dies eine permanente Messung des Ohrkanals selbst und der gegenwärtigen Klangsituation. So dürfte nicht nur für einen sehr guten Sound, sondern obendrein für den individuell bestmöglichen Klang gesorgt sein. Neben den Mikros arbeitet außerdem ein Listening Optimizer. Dieser misst nicht nur wie hoch die Dichte zwischen Ohr und Ohrpolster ist. Obendrein findet hier eine Luftdruck-Messung statt. Dabei sollen die Messinstrumente alle zwanzig Sekunden Messergebnisse liefern können. Auf Grundlage der Messungen sorgt der Kopfhörer für eine Optimierung der Soundqualität.

Bild: Yamaha

Selbstverständlich kommen die Mikrofone auch bei der integrierten aktiven Geräuschunterdrückung zum Einsatz. Yamaha selbst verspricht auch hier eine weit höhere Qualität als es noch beim Vorgänger der Fall war. So soll der überarbeitete Algorithmus nicht nur bei der Analyse von Außengeräuschen zum Einsatz kommen. Zusätzlich sollen die Musikwiedergabe und die Ergebnisse des Listening Optimizers herangezogen werden. Yamaha verspricht sich, durch das Heranziehen der vielen verschiedenen Parameter ungewünschte Frequenzen eliminieren zu können. Schlussendlich soll der Hörer das gewünschte Musiksignal völlig ungestört genießen können.

Überwachung der Lautstärke

Obendrein bietet Yamaha mit seinem YH-L700A ein weiteres interessantes Feature. So soll das sogenannte „Listening Care System“ dafür sorgen, dass deine Ohren geschont werden. Auch hier wird die gegenwärtige Musikwiedergabe gemessen und analysiert. Dabei wird nicht nur darauf geachtet, dass du nicht zu laut Musik hörst. Obendrein bewahrt dich der Algorithmus vor hohen Frequenzen, die ebenfalls schädlich für deine Ohren sein können. Durch eine effiziente Zusammenarbeit mit den anderen smarten Features soll man das „Eingreifen“ des Algorithmus nicht allzu sehr bemerken. Die Akkulaufzeit klingt mit 34 Stunden wirklich vielversprechend. Leider hat Yamaha sich bislang noch nicht dazu geäußert, ob der Messwert mit ein- oder ausgeschaltetem ANC zu verstehen ist.

Bild: Yamaha

Neben den vielen ausgeklügelten Funktionen soll der YH-L700A natürlich auch einen tollen Sound bieten können. Herzstück für den guten Klang ist ein 40 mm Treiber. Dieser soll den Frequenzbereich zwischen 8 Hz und 40 kHz abdecken können und dürfte somit nicht nur satte Tiefen, sondern auch kristallklare Höhen bieten können. Damit man auch mit einer Drahtlosverbindung hohe Soundqualität genießen kann, setzt Yamaha bei seinen YH-L700A auf den Adaptive Algorithmus von aptX. Abgerundet wird dies durch Bluetooth 5.0, AAC und SBC. Sprachassistenten dürfen heutzutage natürlich auch nicht fehlen. Neben Apples Siri soll auch der Google Assistant unterstützt werden.

Preis und Verfügbarkeit

Im August soll es bereits soweit sein. Dann soll der Yamaha YH-L700A an den Start gehen. Wer sich für das Kopfhörerpaar interessiert, muss jetzt ganz stark sein. Schließlich möchte Yamaha hier eine UVP von satten 549 Euro aufrufen. Angesichts der Hülle und Fülle gut klingender Features mag der ein oder andere den Preis als gerechtfertigt ansehen. Wir sind gespannt, ob die Audio-Experten ihre Versprechen auch halten können.

Die beliebtesten Kopfhörer

Apple AirPods Pro
Apple AirPods Pro*
von Apple Computer
Preis: € 195,00 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple AirPods mit Ladecase (Neuestes Modell)
Preis: € 126,67 Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Apple EarPods mit Lightning Anschluss
Preis nicht verfügbar Jetzt bei Amazon ansehen!* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,556 Beiträge 946 Likes

Die Hifi-Experten von Yamaha haben ein neues Paar Kopfhörer vorgestellt, dessen technische Details mehr als nur interessant klingen. Eine aktive Geräuschunterdrückung, Bluetooth, 3D-Sound und weitere coole Features sorgen dafür, dass man die kommenden YH-L700A ganz klar dem Segment der Kopfhörer-Flaggschiffe zuordnen kann. Hier soll nichts geringeres als ein binaurales Klangerlebnis geschaffen werden. Wir wollen uns … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"