News

YouTube-Gaming wird eingestellt und durch neue Themenseite ersetzt

Der im Jahr 2015 gestartete YouTube-Ableger „YouTube Gaming“ wird spätestens im ersten Quartal 2019 eingestellt werden. Das Angebot verschwindet damit jedoch nicht. Es wird lediglich in das normale YouTube-Programm integriert werden und dort auf einer eigenen Themenseite verfügbar sein.

„YouTube Gaming“ wurde 2015 gestartet und richtet sich an passionierte Gamer, die an entsprechenden Inhalten interessiert sind. Diesen stellte YouTube einen eigenen Kanal zum Teilen ihrer Inhalte zur Verfügung. Dieser Kanal lief getrennt vom restlichen YouTube und war über eine eigenständige App zugänglich. YouTube musste jedoch feststellen, dass viele Nutzer die Trennung der Inhalte nicht begrüßten bzw. für zu kompliziert befanden. Als Reaktion auf diesen Umstand wird YouTube den Gaming-Dienst einstellen und in das Hauptprogramm integrieren.

Damit die Gamingfreunde, die sich bisher in „YouTube Gaming“ tummelten, nicht vollkommen enttäuscht sein müssen, stellt YouTube gewissermaßen als Ersatz für die eigene App eine Themenseite zur Verfügung, auf der ausschließlich Gaming-Inhalte präsentiert werden. Diese Themenseite wird anders als „YouTube Gaming“ jedoch in die normale Plattform eingebunden sein. Sie ist also leichter zugänglich als „YouTube Gaming“ und erfordert keine eigenständige App. Aufzurufen sein wird sie unter youtube.com/gaming.

Mit dem Umzug auf das normale YouTube-Portal werden auch die bisher ausschließlich in „YouTube Gaming“ zur Verfügung stehenden Funktionen auf dem Hauptportal verfügbar gemacht werden. So ist es beispielsweise möglich, ein bestimmtes Spiel zu abonnieren und so mit allen neuen Videos zu diesem Spiel versorgt zu werden – unabhängig davon, ob der das Video produzierende Kanal abonniert wurde. Auch eine Trendübersicht für verschiedene Spiele soll in das Hauptportal integriert werden.

YouTube gibt seinen Versuch, eine eigene Konkurrenzplattform zu Twitch.tv und Co zu schaffen, damit auf. Mit der Stellung im Gamingmarkt dürfte man dennoch zufrieden sein. Im vergangenen Jahr wurde das Gamingportal täglich von rund 200 Millionen Menschen besucht, die insgesamt mehr als 50 Milliarden Stunden Videomaterial anschauten.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close