News

YouTube Music & YouTube Premium kommen nach Deutschland

Google startet mit YouTube Music einen weiteren Musikstreamingdienst. Unter der Marke der beliebten Videoplattform soll der Streamingdienst erfolgreicher werden als Google Play Music, der bereits seit längerer Zeit existente erste Musikstreamingdienst des Konzerns.

Über YouTube Music sollen Abonnenten Zugang zu Songs und Musikvideos erhalten. Darüber hinaus stehen exklusivere Versionen zur Verfügung, mit denen alle YouTube-Videos werbefrei angeschaut werden können. Außerdem ermöglicht die Premiumversion des neuen Streamingdienstes den Zugang zu Exklusivproduktionen des Portals.

In der kostenlosen Variante besteht lediglich die Zugriffsmöglichkeit auf Songs und Musikvideos. Diese Version ist werbefinanziert, sodass Nutzer Werbeunterbrechnungen und andere Werbemaßnahmen erdulden werden müssen. Neben der kostenlosen Version stehen zwei Bezahlvarianten des Dienstes zur Verfügung. Die Premiumversion wird für 9,99 US-Dollar pro Monat erhältlich sein. Sie unterscheidet sich vor allem durch Werbefreiheit von der kostenlosen Variante. Zudem wird in dieser Version die Möglichkeit bestehen, Songs zu downloaden. Für 11,99 US-Dollar pro Monat erhalten Abonnenten zusätzlich werbefreien Zugriff auf alle auf YouTube verfügbaren Videos sowie Zugang zu Exklusivproduktionen der Videoplattform.

Der bereits bestehende Streamingdienst Google Play Music wird weiterhin existieren. Nutzer, die eine kostenpflichtige Version dieses Dienstes abonniert haben, erhalten automatisch Zugang zu YouTube Music in der ansonsten kostenpflichtigen Premiumversion.

Starten soll der neue Musikstreamingdienst am 22. Mai zunächst in den Vereinigten Staaten sowie in Australien, Neuseeland, Mexiko und Südkorea. Europäische Staaten – unter anderem Deutschland – sollen laut Ankündigung des Konzerns in nächster Zeit folgen.

YouTube verfügt über mehr als eine Milliarde Nutzer und beinhaltet bereits heute zahlreiche Musikvideos und Songs, auf die zahlreiche Nutzer täglich zugreifen. Mit YouTube Music wird dieser Schwerpunkt des Videoportals weiter ausgebaut. Ob Google mit diesem neuen Dienst an Marktführer Spotify heranreichen können wird, bleibt abzuwarten.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button
Close