News

YouTube und Netflix gemeinsam Schauen

Netflix und YouTube bieten eine grenzlose Vielfalt an Videos. Für den ein oder anderen gestaltet sich das gemeinsame Schauen seiner Lieblingsserie etwas schwieriger. Fernbeziehungen können schon anstrengend sein – vorallem keine gemeinsamen Netflix-Abende mehr!

Für Chrome-Nutzer gibt es eine Erweiterung mit dem Namen „Netflix Party„. Durch diese Erweiterung kommt ihr in den Genuss eines synchronen Filmes oder einer Serie auf Netflix, auch wenn ihr mehrere tausend Kilometer auseinander seid!

netflix_party_3

Wie funktioniert das? Ganz einfach. Ihr sucht einen Film aus, klickt auf das „NP“-Icon in der URL-Leiste. Über die Option „Host“ könnt ihr einstellen, ob andere Zuschauer den Film pausieren können. Ihr müsst nur die Session-ID verteilen und die Geliebte kann über den selben Weg beitreten und wird automatisch synchronisiert.

Die Erweiterung gibt es kostenlos im Chrome Web Store.

Alternativ gibt es auch noch die Erweiterung Showgoers, welche auch im Chrome Web Store zu finden ist.

Gib’s das auch für YouTube?

Nicht jeder möchte Netflix Videos schauen. Auch für YouTube gibt es eine Möglichkeit Clips gemeinsam und synchron zu schauen.

sharetube_2

Das Prinzip ist das gleiche wie bei Netflix Party oder Showgoers. Irgendjemand muss einen Raum zum gemeinsamen Schauen erstellen. Nötig ist ein Raumname und ein Passwort. Über die Weboberfläche können direkt Videos gesucht und angeschaut werden.

sharetube_1

Verbesserungen sind natürlich fast immer zu machen. So wird beispielsweise die Länge der Videos falsch angezeigt. Oder die Suchergebnisse sind auf fünf beschränkt. Sucht man also ungenau nach Videos, findet ihr eventuell nicht immer die richtigen Clips.

Auf der rechten Seite gibt es wieder einen Chat und auf den linken Seite sind die vorgemerkten Videos zu finden. Und natürlich kann jeder Videos heraussuchen und als vorgemerkt markieren.

ShareTube ist hier zu finden.

Tags

Lukas Heinrichs

Mitgründer von Basic-Tutorials.de und leidenschaftlicher Zocker und zusätzlich noch Redakteur für den Blog, hält mich meistens mein Arbeitsleben von Unmengen an Artikel ab.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button