News

Zenchilli präsentiert: Ein Gaming-PC für 2000 Euro mit geiler Optik

Zenchilli präsentiert auch diesen Sonntag wieder einen neuen PC-Build. Dieses Mal hat der YouTuber sich ein Budget von 2.000 Euro gesetzt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis war bei diesem Build jedoch eher nebensächlich, so hat er sich auch aufgrund der Optik für einige der Komponenten entschieden. Dennoch ist ein leistungsstarker Gaming-PC herausgekommen.

Also Gehäuse kommt ein Metallic Gear Neo Mini zum Einsatz, ein Mini-ITX-Gehäuse, das optisch einiges hermacht. Leider ist es in Deutschland derzeit jedoch nicht erhältlich. Wer sich den kompletten Build nachbauen möchte, muss also auf ein anderes Gehäuse ausweichen.

Im Inneren sitzt ein ASUS ROG Strix X570-I Gaming Mainboard, das nicht nur hübsch anzusehen ist, sondern auch diverse Anschlussmöglichkeiten und andere Features besitzt. So hat Asus hier auch auf eine gute Kühlung der VRMs und Chipsätze geachtet, damit man seinen Prozessor ordentlich übertakten kann. Hier setzt Zenchilli übrigens auf einen AMD Ryzen 7 3700X, der mit acht Kernen bei 3,6 GHz Basistakt bzw. 4,4 GHz Boosttakt nicht nur fürs Zocken, sondern auch fürs Streamen perfekt geeignet ist.

Gekühlt wird der Prozessor von einer ASUS ROG RYUO 240, einer All-in-One-Wasserkühlung mit OLED-Display, Aura Sync RGB und 240-Millimeter-Radiator. Auf dem 1,77-Zoll-OLED-Display kann man neben System-Statistiken in Echtzeit auch eigene Logos oder Animationen darstellen lassen.

Speichertechnisch ist System mit 16 GB Corsair Vengeance RGB Pro Arbeitsspeicher ausgerüstet, die fürs Zocken mehr als ausreichend sind, aber auch noch schick aussehen. Als schnelles Datengrab kommt eine Crucial P1 NVMe-SSD mit 1 TB Kapazität zum Einsatz.

Kommen wir nun zu dem optischen Highlight des ganzen Systems, wie Zenchilli es nennt. Die Grafikkarte ist eine ASUS GeForce RTX 2080 Super ROG Strix OC White ist, wie der Name schon vermuten lässt, in Weiß gehalten. So setzt sie einen starken Akzent in dem sonst dunklem System und hebt sich deutlich hervor.

Man hätte für 2000 Euro zwar auch ein günstigeres B450-Mainboard und eine GeForce RTX 2080 Ti nehmen können, allerdings hat sich Zenchilli dagegen entschieden, da ihm zu diesem Preis die Optik wichtiger als das Preis-Leistungs-Verhältnis war. Und selbst mit einem günstigen B450-Mainboard und der günstigsten 2080 Ti wäre der Preis vermutlich immer noch ein 100-200 Euro höher gewesen.

Der 2000-Euro-Gaming-PC ist hübsch anzusehen, bietet ordentlich Power und ist im Betrieb angenehmen leise, auch wenn er mit knapp 80 Grad GPU-Temperatur schon recht warm wird. Wäre das ein System für euch?

Die Leistung des Systems

Gaming-Leistung
90%
Office
100%
Videoschnitt
70%
Aufrüstbarkeit
100%
Preis-Leistung
100%

Spiele-Benchmarks

Spiel Einstellungen FPS
Assasin’s Creed Origings WQHD, sehr hohe Einstellungen 85
PUBG FullHD, Ultra Settings
GTA 5 WQHD, sehr hohe Einstellungen 95
Forza Horizon 4 WQHD, Ultra Settings 121
Rainbow Six Siege WQHD, sehr hohe Einstellungen 190
Battlefield 5 WQHD, Ultra 120
Apex Legends WQHD, sehr hohe Einstellungen 120-130
Borderlands 3 WQHD, sehr hohe Einstellungen 90
Need for Speed Heat WQHD, Ultra Settings 80

Synthetische Benchmarks

Benchmark Punkte
Fire Strike 23.592
Time Spy 11.299

Die Komponenten

Kategorie Komponente Preis
CPU AMD Ryzen 7 3700X € 310,88
Arbeitsspeicher 16 GB Corsair Vengance RGB Pro € 99,99
Mainboard ASUS ROG Strix X570-I Gaming € 269,91
Grafikkarte ASUS GeForce RTX 2080 Super ROG Strix OC White € 987,91
Massenspeicher Crucial P1 1 TB € 136,08
Netzteil Corsair RM550x € 104,47
Gehäuse Metallic Gear Neo Mini derzeit nicht verfügbar
Wasserkühlung ASUS ROG RYUO 240 € 169,90

Was denkst du über das Thema? Hier geht es zu den Kommentaren!

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Back to top button
Close