News

ZTE stellt Smartphone mit Gigabit-Übertragungsrate

ZTE kündigte in der vergangenen Woche an, dass es ein Gigabit-Handy auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorstellen würde, um so den Markt der Smartphones weiter zu revolutionieren. In der Tat wurde der Präsentation des Herstellers aus China viel Aufmerksamkeit geschenkt. Das Gerät soll mit 360-Grad-VR, 4K-Video und direkter Cloud-Speicherung ausgestattet sein. Das Herzstück bezieht sich allerdings – wie der Modellname schon verrät – auf die rund 10-mal schnellere Übertragungsrate des Gigabit Phones gegenüber Smartphones, die noch die jüngere LTE-Technologie einsetzen. Der wirkliche Nachfolger des 4G-Phones wird allerdings erst in einigen Jahren auf den Markt kommen. Beim ZTE Gigabit Phone handelt es sich laut Hersteller um ein sogenanntes Pre-5G-Smartphone-Projekt.

Das Hauptmerkmal des ZTE Gigabit Phones: die Übertragungsrate

Das ZTE Gigabit Phone beinhaltet die Pre5G Giga+ MBB-Lösung, wobei es sich um eine veränderte LTE-Technik und nicht um eine 5G-Technik handelt. Laut Hersteller soll die Übertragungsrate bei 125 MB pro Sekunde liegen. Hierfür kommen eine Carrier Aggregation sowie eine 256-QAM Modulation und eine 4X4 MIMO Antennentechnologie zum Einsatz. Selbst aufwendige Streams und umfangreiche Dateien können so von unterwegs aus über den Browser heruntergeladen werden. Auch die Leistung soll sich laut ZTE bei diesem Modell absolut sehen lassen können. Zum Einsatz kommt demnach zum Beispiel der Qualcomm Snapdragon 835 inklusive X16 LTE Modem.

Quelle: GSMArena.com

Weitere Informationen in Bezug auf das ZTE Gigabit Phones

Viel mehr Informationen wurden bisher nicht bekannt, was auch daran liegt, dass es sich beim ZTE Gigabit Phone bisher nur um ein Konzept und nicht um ein fertiges Smartphone handelt. Nicht zuletzt deshalb dürften wir in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten durchaus von weiteren Einzelheiten zum ZTE Gigabit Phone hören. Laut ersten Spekulationen von Experten der Branche werden die ersten Ausführungen des Modells frühestens für Ende 2017 oder Anfang 2018 erwartet, auch weil die Infrastruktur für die Nutzbarkeit weiter ausgebaut werden muss. Die fehlende Infrastruktur. ist übrigens der Grund, warum die ersten 5G-Phones frühestens 2020 auf dem Markt kommen werden.

Tags

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Berlin.

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Back to top button