Valentin

Öfters hier
Teammitglied
Mit dem GS4 hat Gigaset Ende Oktober ein weiteres Smartphone vorgestellt, das sich im Preisbereich um 200 Euro (aktuell: € 223,24) bewegt und mit dem prestigeträchtigen Label „Made in Germany“ wirbt. Wie schon die letzten Smartphones des Unternehmens wird das GS4 in Bocholt in Nordrhein-Westfalen hergestellt – auch wenn die Einzelbauteile zum größten Teil immer noch aus Fernost stammen dürften.
Das trifft beispielsweise auf den verbauten SoC zu: Den Mediatek Helio P70. Dieser passt gut zur angestrebten Preisklasse, ebenso wie die 4 Gigabyte RAM, das Display mit 2.340 auf 1.080 Pixel sowie die drei Rückkameras. Zudem spendiert Gigaset dem Smartphone eine Unterstützung für kabelloses Laden, was in der Preisklasse nur selten vertreten ist.
Ob die von Gigaset gewählte Kombination ausreicht, damit sich das GS4 auf dem Smartphone-Markt behaupten kann, und wo die Stärken und Schwächen des Geräts liegen, wird unser folgender Test zeigen...

Lese weiter....


 
Oben