robert

Öfters hier
LG hat bereits im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung 2019 (IFA) die neuen Smartphones K50s und K40s vorgestellt, die Funktionen, die ansonsten nur in Geräten der G- und V-Modellreihen vorhanden sind, in die Mittelklasse bringen. Konzentriert hat sich LG dabei auf die Kamera- und Displayausstattung, die für viele Kunden die wichtigsten Kaufargumenten darstellen.
Komponenten bisher nur teilweise veröffentlicht
Welche Komponenten die beiden neuen Smartphones besitzen hat LG bisher nur teilweise veröffentlicht. Beim SoC handelt es sich um einen 2,0 GHz Octa-Core, der aufgrund eines kürzlich geschlossenen Lizenzabkommens mit hoher Wahrscheinlichkeit von Qualcomm stammt. Das LG K50s verfügt über 3 GByte RAM und 32 GByte internen Speicher sowie 4.000 mAh Akkukapazität. Beim LG50s sind nur 2 GByte RAM und ein 3.500 mAh großer Akku verbaut. Auch ein rückseitiger Fingerabdruck ist bei beiden Geräten vorhanden...

Lese weiter....



 

Oben