Simon

Administrator
Teammitglied
Mit aktuell rund 40 verschiedenen NAS-Modellen will Hersteller Synology die gesamte Bandbreite der Netzwerkspeicher-Anforderungen bedienen. Diese reicht von simplen 1-Bay-Geräten für Backups bis zu erweiterbaren NAS-Servern mit 24 Schächten für den Einbau ins Server-Rack. Wir gehen in unserem Blogbeitrag der Frage nach, worin die Geräte sich unterscheiden, für welche Einsatzzwecke sie gedacht sind und – als wichtigstes Thema – welches Gerät du in deinem Szenario wirklich benötigst.
Von der Backup-Platte bis zur eierlegenden Wollmilchsau
Die Einsatzgebiete eines NAS gehen mittlerweile weit über eine simple Speicher- und Backupfunktion hinaus. Bereits auf einer kostengünstigen DiskStation mit nur einem Festplatteneinschub kannst du das preisgekrönte Synology DSM-Betriebssystem (auf Linux-Basis) nutzen. Dadurch stehen dir selbst bei der preisgünstigsten Variante, abgesehen von einigen Profi-Funktionen, alle Möglichkeiten des Systems offen. Diese Palette ist jedoch so breitgefächert...
Lese weiter....
 
Zuletzt bearbeitet:

Oben