News

Acer Predator Orion 7000: Neuer High-End Gaming-PC sorgt für Spitzenleistung

Darf es ein kleines Bisschen mehr sein? Gamer, die auf der Suche nach einem neuen High-End-PC sind, sollten den Acer Predator Orion 7000 im Auge behalten. In diesem Monster verrichten die neuesten Intel Core i9- und i7-Prozessoren der 12. Generation und eine NVIDIA GeForce RTX 3090-GPU ihren Dienst.

Acer Predator Orion 7000: Aufrüstbarer Desktop für höchste Ansprüche

Wer selbst aus den anspruchsvollsten Games die maximalen Bilder pro Sekunde herauskitzeln möchte, kommt bei der neuen Predator Orion 7000-Serie voll auf seine Kosten. Mit neuesten, übertaktbaren Intel Core i9- und i7- Prozessoren der 12. Generation, bis zu NVIDIA GeForce RTX 3090-GPUs und bis zu 64 GB DDR5-4000 RAM sind Profi-Spieler und Hardcore-Gamer perfekt für alle aktuellen Titel gerüstet.

Obendrauf gibt es einen 2,5-Zoll USB 3.2 Gen2 Type-C-Hotswap-Laufwerksschacht, der mit bis zu zwei M.2-PCIe-4.0-NVMe-SSDs (jeweils bis zu 1 TB Kapazität) und zwei 3,5-Zoll-SATA3-Festplatten (jeweils bis zu 3 TB) ausgestattet werden kann.

Auch in Sachen Konnektivität fährt der Predator Orion 7000 das volle Programm auf: Intel Killer 2.5G LAN und Intel Wi-Fi 6E und 2×2 MU-MIMO-Technologie garantieren rasante und sichere Verbindungen. An der Vorderseite des Gehäuses stehen zudem etliche Ports zur Wahl: drei USB 3.2 Gen 1 Typ A-, ein USB 3.2 Gen 1 Typ C- und zwei Audioanschlüsse werden geboten. Auf der Rückseite befinden sich zusätzlich drei USB 3.2 Gen 2 Typ A, ein USB 3.2 Gen 2×2 Typ C, zwei USB 2.0-Anschlüsse sowie drei Audioanschlüsse.

Dank PredatorSense-Software können RGB-Beleuchtung, Lüftergeschwindigkeit und die Übertaktung des Systems gesteuert werden. Den letzten Schliff erhält der Desktop durch das blau beleuchtete Predator-Logo auf der Vorderseite des Gehäuses sowie einen leicht zugänglichen Power Button.

Starke Kühlleistung

Dass eine entsprechend potente Hardware auch gut gekühlt werden muss, ist auch Acer bewusst. Dementsprechend setzt der Hersteller auf ein ausgeklügeltes System. Verpackt in ein EMI-konformes Gehäuse bieten die transparenten Seitenteile aus gehärtetem Glas den perfekten Blick auf die in RGB-Farben schillernden Lüftungseinheiten.

Zwei 140 mm Predator FrostBlade 2.0-Frontlüfter und ein dritter 120 mm Predator FrostBlade 2.0-Lüfter an der Rückseite sorgen dafür, dass das Kraftpaket auch in hitzigen Gefechten kühl bleibt.  Die dünnen und gekrümmten Lüfterblätter des FrostBlade sind so konzipiert, dass sie den Luftstrom innerhalb des Geräts erhöhen, ohne dabei Turbulenzen zu verursachen und die Wärme möglichst effizient ableiten.

Durch eine Öffnung auf der Oberseite des Orion 7000 können Nutzer den 120-mm-Lüfter ganz einfach gegen einen 240-mm-Lüfter austauschen. Das innovative Wärmemanagement im Predator Orion 7000 besteht neben den Lüftern zudem aus einem fortschrittlichen Luftstrommanagement und einem AIO-Flüssigkeitskühler speziell für die CPU.

Preis und Verfügbarkeit

Details zu den Preisen und der Verfügbarkeit der neuen Predator Orion 7000-Reihe hat Acer noch nicht genannt. Diese will man zu einem späteren Zeitpunkt bekannt geben.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

1,943 Beiträge 949 Likes

Darf es ein kleines Bisschen mehr sein? Gamer, die auf der Suche nach einem neuen High-End-PC sind, sollten den Acer Predator Orion 7000 im Auge behalten. In diesem Monster verrichten die neuesten Intel Core i9- und i7-Prozessoren der 12. Generation und eine NVIDIA GeForce RTX 3090-GPU ihren Dienst. Acer Predator Orion 7000: Aufrüstbarer Desktop für … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"