PC- & Konsolen-Peripherie

Gaming-Stuhl Test: Die besten Chairs im Jahr 2022 für jedes Budget

Deine Hardware ist bis zur letzten Schraube optimiert. Deine Peripherie erstrahlt synchron in vielen bunten Farben zu dem, was gerade auf deinem Bildschirm vor sich geht. Aber du sitzt noch immer auf einem Bürostuhl, dessen beste Jahre schon lange zurückliegen? Ein guter Gaming-Stuhl bietet viele Vorteile und verbessert nicht nur dein Spielerlebnis, sondern ist auch noch gut für deine Gesundheit. Im Gaming-Stuhl Test liefern wir dir unsere Kaufempfehlung für die besten Chairs im Jahr 2022.

Gaming-Stuhl kaufen: Unser Guide – Warum überhaupt?

Bevor wir an die Kaufempfehlung gehen, wollen wir im Gaming-Stuhl Guide aber erst einmal die Basics beleuchten.

Warum solltest du einen Gaming-Stuhl kaufen?

  • Gaming-Sessel entlasten Rücken und Wirbelsäule
  • Sie beugen Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen vor

Neben dem offensichtlichen, oftmals schicken Design bietet ein Gaming-Stuhl gleich mehrere Vorteile. Denn wer lange am PC oder Notebook spielt, sollte auch bequem sitzen. Sogenannte Gaming-Chairs bieten aus ergonomischer Sicht gleich mehrere Vorteile, die beispielsweise deinen Rücken und deine Wirbelsäule entlasten.

Der „Rundrücken“ entsteht beispielsweise oftmals durch einen Mangel an Bewegung, verbunden mit einer falschen oder unnatürlichen Haltung beim Sitzen. Ein Problem, das oftmals mit billigen Stühlen einhergeht und als Dauerzustand sogar chronisch werden kann.

Die Folgen reichen von einer Fehlhaltung bis hin zu einer Verkrümmung des Rückens, die je nach Schwere sogar Auswirkungen auf die inneren Organe haben kann. Neben Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen kann dadurch im schlimmsten Fall sogar die Herztätigkeit und die Funktion der Lunge beeinträchtigt werden.

Gaming-Stuhl Test: Nackenschmerzen
Du leidest oft unter Nacken- oder Kopfschmerzen? Dein Stuhl könnte daran Schuld sein.

Ein guter Gaming-Stuhl kann aufgrund seiner ergonomischen Form da Abhilfe schaffen. Wenn du also lange am PC sitzt, solltest du unbedingt über die Anschaffung einer geeigneten Sitzmöglichkeit nachdenken. Und die muss noch nicht einmal wahnsinnig teuer sein, wobei sich mit dem steigenden Preis natürlich auch Funktionsumfang, Ergonomie und besondere Ausstattungsmerkmale verbessern. In unserem großen Gaming-Stuhl Test liefern wir dir eine Kaufempfehlung für die besten Chairs in jeder Preisklasse.

Worauf solltest du beim Kauf eines Gaming-Stuhls achten?

  • Wichtig sind vor allem die Abmessungen und das Maximalgewicht

Gaming-Stühle gibt es mittlerweile in allen Formen, Farben und Größen. Es gibt sie mit Stoff- oder Lederpolsterung, 4D- oder gar 5D-Armlehnen, verstellbarer Lordosenstütze und vielen weiteren Komfortfunktionen.

Wichtig vor dem Kauf ist allerdings auch, einen Blick auf die Abmessungen des Objektes der Begierde zu werfen. Denn jeder Gaming-Stuhl hat andere Maße, ist für verschiedene Größen und unterschiedliche Gewichtsklassen ausgelegt.

Wieviel kostet ein Gaming-Stuhl?

  • Erste Gaming-Stühle gibt es ab rund 100 Euro
  • Teure Premium-Chairs schlagen mit über 1.000 Euro zu Buche

Du weißt nun also, was so einen Gaming-Sessel überhaupt auszeichnet. Doch was kostet ein Gaming-Stuhl überhaupt? Das ist sehr unterschiedlich. So gibt es bereits günstige Sitzmöglichkeiten für knapp 100 Euro, während dir nach oben hin nahezu keine Grenzen gesetzt sind.

Bei einem günstigen Gaming-Chair musst du meist auf einige Funktionen verzichten, während manche Komponenten natürlich entsprechend nicht so hochwertig ausfallen als bei teureren Modellen. Abhängig von deinem Budget kann natürlich auch ein 150 Euro teures Modell für dich absolut ausreichend sein.

Auf der anderen Seite hast du mit einem hochwertigeren Gaming-Sessel deutlich länger Freude. Hersteller wie beispielsweise Backforce, bieten auf ihre Modelle One und One Plus bis zu 10 Jahre Garantie – das ist einzigartig, denn üblich sind normalerweise meist zwei oder drei Jahre.

Wieviel kostet ein Gaming-Stuhl?
Preis und Leistung stehen bei Gaming-Chairs in Relation. Teurere Stühle sind meist hochwertiger, langlebiger und bieten mehr Funktionen.

Das rechtfertigt dann in unseren Augen auch den höheren Anschaffungspreis. Denn überlege dir mal: Wovon hast du länger etwas? Ein 150-Euro-Stuhl, der 1-2 Jahre hält? Oder ein 500 Euro teurer Gaming-Chair, mit dem du 10 Jahre lang glücklich wirst? Eigentlich eindeutig, oder?

Die besten Gaming-Stühle 2022 im Test: Backforce ist Testsieger

  • Backforce bietet im Gaming-Stuhl Test das beste Preis-Leistungsverhältnis
  • Die Gaming-Sessel werden vollständig in Deutschland gefertigt

Es gibt Gaming-Stühle für 100 Euro und entsprechende Pendants weit jenseits der 1.000-Euro-Marke. Und dann gibt es die Chairs, bei denen das Preis-Leistungsverhältnis einfach passt. In unseren Tests kristallisierten sich dabei im Besonderen die Modelle des deutschen Herstellers Backforce heraus.

Namentlich der Backforce One (unser Test), der nur durch den Backforce One Plus (unser Test) von seinem Spitzenplatz verdrängt wurde.

Backforce als Eigenmarke gibt es zwar erst seit dem Jahr 2019, allerdings baut man auf die über 60-jährige Expertise des Herstellers Interstuhl auf, die ihre Erfahrung in die Entwicklung der Gaming-Chairs mit eingebracht haben.

Was die Stühle des Herstellers zudem auszeichnet, ist die beispiellose Qualität. Denn hier ist alles in Handarbeit „Made in Germany“, während man gleichzeitig enormen Wert auf eine hervorragende Verarbeitung legt. Das erklärt auch, warum die Gaming-Stühle von Backforce nicht ganz so günstig sind, wie manch ein Konkurrent.

Gaming-Stuhl Test: Backforce One
Qualität Made in Germany: Gaming-Stühle von Backforce sind unsere Testsieger.

Dennoch hat sich die noch junge Marke binnen weniger Jahre einen unglaublichen Ruf erarbeitet. Nicht nur große Esports-Organisationen wie Berlin International Gaming (BIG) oder die „Alte Dame“, Hertha BSC schwören auf die Stühle, auch bekannte YouTuber und Streamer bekennen sich als Backforce-Fans.

Backforce One – Der beste Gaming-Stuhl bis 500 Euro

Das günstigere Modell und Erstlingswerk des Herstellers hört auf den Namen Backforce One und konnte in unserem Testbericht vor rund zwei Jahren begeistern.

Mit einzigartigen Funktionen und einem überragenden Sitzkomfort, hat der One den Markt regelrecht revolutioniert. Er ist ideal für Personen zwischen 151 cm und 192 cm geeignet, die zwischen 45 kg und 130 kg auf die Waage bringen dürfen.

Backforce One

Diese freuen sich über eine stufenlose Gewichtsregulierung, eine arretierbare Synchronmechanik oder anklappbare Armlehnen. Der bequeme Dual Core Sitz mit zwei Schaum-Komponenten sorgt zudem für einen hohem Komfort und auch sonst bleiben kaum Wünsche offen:

Insgesamt können wir festhalten, dass der neue und erste Gaming Chair von Backforce uns überrascht hat – und zwar eindeutig im positiven Sinne. Die Features des Gaming Chairs sind durchaus innovativ und bringen Funktionen in den Gaming-Stuhl-Markt, die es vorher nur bei Bürostühlen gab.

Backforce One Plus – Überragender Gaming-Stuhl für rund 650 Euro

Sollten doch noch nicht alle Wünsche erfüllt worden sein, dann gibt’s ja immer noch das Top-Modell Backforce One Plus des Herstellers. Dafür musst du zwar etwas mehr Geld auf den Tisch legen, 649 Euro um genau zu sein, bekommst aber eine ganze Fülle von Verbesserungen.

Ausgestattet ist der One Plus mit 5D-Armlehen, die sich wegklappen lassen, einer sowohl in der Tiefe als auch in der Höhe flexibel verstellbare Lordosenstütze, eine Formholzplatte in der Rückenlehne, sowie eine Sitztiefen- und Sitzneigverstellung. Zusätzlich zu den Features des One, versteht sich.

Die Vielzahl an Verbesserungen sorgte im Test zum Backforce One Plus zudem für ein Novum bei uns, denn erstmals zeichneten wir einen Gaming-Stuhl mit dem begehrten Platinum Award und der Traumwertung von 95 von 100 Punkten aus.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Erwähnt sei zudem, dass Hersteller Backforce auf seine Gaming-Stühle satte 10 Jahre Garantie gibt. Du tätigst hier also eine Investition, mit der du ein Jahrzehnt lang glücklich und auf der sicheren Seite bist. Garantiert!

SONGMICS OBG28 Gaming-Stuhl – Preistipp unter 150 Euro

Ganz ehrlich: Auch wenn du beim Kauf eines Gaming-Stuhls nicht unbedingt an der falschen Ecke sparen solltest (immerhin tätigst du eine Investition für die nächsten Jahre), ist nicht jeder gewillt, mehrere Hundert Euro für einen Stuhl in die Hand zu nehmen.

Hier kommt der SONGMICS OBG28 ins Spiel, den du bei Amazon für rund 100 Euro erstehen kannst. Er ist in der Höhe zwischen 46 und 56 cm verstellbar und kann bis maximal 150 kg belastet werden. Zudem überzeugt er durch eine vergleichsweise breite Sitzfläche von 54 Zentimetern und kann auch von Menschen mit einer Körpergröße von 1,90 Metern bequem genutzt werden.

SONGMICS OBG28
Bild: SONGMICS

Hinsichtlich der Ergonomie musst du natürlich, im Vergleich zu teureren Gaming-Chairs, einige Abstriche in Kauf nehmen. So ist die Rückenlehne beispielsweise nur um 15 Grad neigbar, die Armlehnen können lediglich nach oben geklappt werden und eine anpassbare Lordosenstütze gibt’s ebenfalls nicht. Für den aufgerufenen Preis allerdings ein guter Einstieg. Stell dich aber besser darauf ein, dass sich dieses Modell nicht die nächsten 10 Jahre oder mehr begleiten dürfte.

Alternative: Snakebyte Gaming:Seat EVO

Zu einer UVP von rund 200 Euro sicherst du dir den Snakebyte EVO, den es wahlweise in schwarzer, grüner oder blauer Farbe gibt. Er bewegt sich mit einer Sitzbreite und -tiefe von rund 50 Zentimetern im Mittelfeld und kann bis maximal 139 kg belastet werden.

Mit einer Sitzhöhe von maximal 54 cm richtet er sich aber eher an kleinere Personen unter 1,8 Metern, sorgt mit seiner weichen und dicken Polsterung aber für einen hohen Komfort. Lordose- und Nackenkissen gibt es gleich dazu.

Snakebyte Gaming:Seat EVO
Bild: snakebyte

Auf flexible Armlehnen musst du allerdings verzichten. Zudem wirkt das Fußkreuz aus Plastik nicht wahnsinnig robust, leistet aber dennoch gute Dienste. Mittlerweile bekommst du den EVO aber zu einem deutlich günstigeren Preis. Bereits ab rund 130 Euro kannst du dir den Gaming-Chair sichern.

Gaming-Stuhl GTPlayer und DXRacer – Lohnen sich die Amazon-Bestseller?

Schaut man sich die meistverkauften Gaming-Stühle bei Händler Amazon an, finden sich darunter bereits seit Jahren immer wieder zwei Hersteller: GTPlayer und DXRacer. Beide Hersteller bieten verschiedene Modelle in unterschiedlichen Preisklassen an.

Gerade DXRacer gilt als Mutter aller Gaming-Stühle und bietet bereits seit dem Jahr 2006 verschiedene Modelle an. Optisch setzt man vor allem auf den Look eines Schalensitzes aus dem Motorsport, den viele andere Hersteller adaptiert haben.

Mit den King- und Tank XL-Modellen hat DXRacer zudem Gaming-Chairs im Angebot, die sich auch für Menschen mit einer Größe von mehr als zwei Metern und einem Gewicht von bis zu 200 kg eignen. Im Mittelklasse-Segment musst du allerdings auf einige Features hochwertigerer Stühle verzichten.

Backforce One vs DXRacer Gaming-Stuhl Vergleich

Viele Käuferinnen und Käufer sind zufrieden mit den vergleichsweise günstigen Stühlen, die bereits ab 169,90€ zu haben sind.. Berichtet wird allerdings auch davon, dass diese meist nach wenigen Jahren spürbar nachlassen.

Gaming-Stuhl Kaufempfehlungen bis 250 Euro

Gewährst du dir selbst ein Budget von rund 250 Euro für den Kauf eines neuen Gaming-Stuhls, gibt es gleich mehrere Chairs, die wir dir empfehlen können.

Corsair TC70 Remix

Da wäre beispielsweise der Corsair TC70 Remix, den wir im November 2021 getestet haben. Sein Preis schwankt aktuell recht stark, liegt aber meist um die 250 Euro herum.

Der TC70 Remix punktet mit einer tadellosen Verarbeitung, ist schnell aufgebaut und kann hinsichtlich der Ergonomie überzeugen. Er ist mit maximal 124 kg belastbar, bietet dafür aber mit 57,90 cm eine breite Sitzfläche. Dank einer Gasdruckfeder aus Klasse-3-Stahl lässt sich die Sitzhöhe um bis zu 100 mm verstellen. Eine um 105° neigbare Rückenlehne, kombiniert mit einer synchronisierten 10°-Sitzneigeverstellung sorgen für zusätzlichen Komfort.

Corsair TC70 Remix

Das war uns am Ende einen Gold Award wert: „Der TC70 Remix ist für seinen Preis eine Empfehlung wert. Unser einzig nennenswerter Kritikpunkt ist das Fehlen eines Nackenkissens – wer ein solches möchte, muss dieses noch nachträglich dazukaufen.“

SPC Gear SR600

Die Marke SPC Gear hat mit dem SR600 ebenfalls einen vergleichsweise günstigen Gaming-Stuhl im Angebot, den du, je nach Farbe, bereits ab rund 210 Euro erstehen kannst.

Das Modell aus dem vergangenen Jahr durchlief ebenfalls bereits unseren Testparkours und schrammt mit einer Bewertung von 94 von 100 Punkten nur knapp am Platin Award vorbei. Hinsichtlich der Ausstattung bleiben beim SR600 jedenfalls kaum Wünsche offen. Lenden- und Nackenkissen werden ebenso geboten, wie 4D-Armlehnen, eine Klasse-4-Gasdruckfeder und umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten.

Lediglich das Maximalgewicht von 120 kg fällt etwas gering aus, während wir die Optik des PU-Leders als gewöhnungsbedürftig empfanden. Am Ende zeichnete sich aber ein absolut stimmiges Gesamtbild ab.

KARNOX LEGEND TR

Eine weitere Gaming-Stuhl Kaufempfehlung können wir für den KARNOX LEGEND TR aussprechen, der aktuell – direkt beim Hersteller – zu einem Preis von 198 Euro den Besitzer bzw. die Besitzerin wechselt.

Die Basics meistert der Karnox-Stuhl mit Bravour: 4D-Armlehnen, Klasse-4-Gasdruckfeder, Metall-Rahmen und eine Wippfunktion? Check. Die maximale Belastbarkeit liegt bei 136 kg, während die Sitzbreite mit rund 45 cm etwas schmal ausfällt. Ansonsten haben uns Sitzkomfort und Ergonomie im Test aber ausgesprochen gut gefallen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Das stimmige Gesamtpaket war uns im Preisbereich zwischen 200 Euro und 300 Euro bereits eine klare Empfehlung wert – zumindest für eher schmale Personen. Für die aktuell aufgerufenen 198 Euro wird der Gaming-Stuhl natürlich noch einmal attraktiver.

Gaming-Stuhl Kaufempfehlungen über 250 Euro

Jenseits der 250-Euro-Marke ist das Segment der Gaming-Stühle deutlich breiter gefächert. Entsprechend stehen dir viele verschiedene Modelle namhafter Hersteller zur Auswahl, die meist alle ihre ganz individuellen Stärken und Schwächen vorweisen.

  • Erst kürzlich testen konnten wir beispielsweise den Corsair TC200, der ein recht gutes Ergebnis erzielen konnte, mit aktuell knapp 380 Euro jedoch etwas zu teuer ausfällt.
  • Deutlich besser schneidet dann bereits der hochwertige Sharkoon Skiller SGS30 im Test ab, der mit einem starken Preis-Leistungsverhältnis punktet. Er liegt preislich bei rund 299,00 Euro.

Gaming-Stuhl von noblechairs

Wenn du ein Fan der Pop-Kultur bist und dir gleichzeitig einen wirklich hochwertigen Gaming-Chair anschaffen möchtest, dann solltest du dir die Modelle von noblechairs, wie dem exzellenten HERO, einmal genauer anschauen.

noblechairs TX-Serie

Hier bewegen wir uns zwischen 400 Euro und 500 Euro. Angeboten werden zudem immer neue Special Editions, beispielsweise im Look von Iron Man, Elden Ring oder Kopfgeldjäger Boba Fett aus dem Star-Wars-Universum. Für das Stoff-Modell HERO TX zückten wir im Test aus September 2021 ebenfalls den begehrten Platinum Award.

Der beste Razer Gaming-Stuhl

Eine weitere Kaufempfehlung können wir für den Razer Enki (unser Test) aussprechen, den du – je nach Farbe – bereits für rund 384 Euro bekommst. Auch der Enki überzeugt durch einen hervorragenden Sitzkomfort und eine Vielzahl kluger Funktionen.

Der über 1.000 Euro teure Razer Enki Pro (unser Test) ist den hohen Preis in unseren Augen allerdings nur bedingt wert.

Der Razer Enki Pro ist genauso bequem wie er aussieht.

Recaro Gaming-Stühle

Ebenfalls sehr hochwertig, aber auch sehr teuer, sind die Gaming-Chairs von Recaro, wie beispielsweise der Recaro Gaming Exo FX. Mit diesem Modell wirst du garantiert auch deine Freude haben, allerdings haben wir einige Funktionen vermisst, die im deutlich günstigeren Backforce One geboten werden.

Secretlab Gaming-Stühle: Hochwertig, edel, individuell

Unsere letzte Kaufempfehlung im Gaming-Stuhl Test 2022 geht an Hersteller SecretLab aus Singapur, die ebenfalls zu den bekanntesten Namen in diesem Segment zählen. Beste Verarbeitung und Materialien, Robustheit sowie nützliche Extras wie 4D-Armlehnen und eine in der Höhe verstellbare Lordosenstütze in den Titan-Modellen sprechen für sich.

Auch hier erwarten dich verschiedene Modellreihen in unterschiedlichen Preisklassen ab rund 400 Euro aufwärts. Diese sind zudem noch konfigurierbar und lassen sich in der Größe und Materialwahl, sowie im Aussehen anpassen. Allem voran das aktuelle Top-Modell Secretlab TITAN Evo 2022.

Secretlab TITAN Evo 2022
Drei Größen, drei Polster-Materialien und unzählige schicke Designs: Der Secretlab TITAN Evo 2022 gefällt. (Bild: Secretlab)

Besonders interessant ist das Angebot für Fans, denn Gaming-Stühle von SecretLab gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen. Sei es in den Farben von Esports-Organisationen wie OG oder Cloud9, im Look von Game of Thrones oder Batman und sogar in Gaming-Designs von Assassin’s Creed, Dota 2, The Witcher und vielen mehr.

Gaming-Stuhl Test: Das Fazit

Du siehst also: Die Auswahl an Gaming-Stühlen ist schier unendlich und dabei den Überblick zu behalten, ist alles andere als leicht. Letztlich musst du selbst entscheiden, wieviel Geld du für einen Chair in die Hand nehmen willst und welche Funktionen dir besonders wichtig sind.

Vieles hängt natürlich auch von deinem Körperbau und deinen individuellen Voraussetzungen ab. Zusätzlich findest du in den folgenden Artikeln noch weitere nützliche Ratgeber, die dir beim Gaming-Stuhl Kauf unterstützend zur Seite stehen oder dir die Kaufentscheidung zumindest deutlich erleichtern:

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

6,620 Beiträge 1,874 Likes

Deine Hardware ist bis zur letzten Schraube optimiert. Deine Peripherie erstrahlt synchron in vielen bunten Farben zu dem, was gerade auf deinem Bildschirm vor sich geht. Aber du sitzt noch immer auf einem Bürostuhl, dessen beste Jahre schon lange zurückliegen? Ein guter Gaming-Stuhl bietet viele Vorteile und verbessert nicht nur dein Spielerlebnis, sondern ist auch … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"