Konsumerelektronik, Gadgets & Zubehör

130 kg, 150 kg, 200 kg: XXL Gaming-Stühle für Übergewichtige

Gaming-Stühle mit einer Belastbarkeit von bis zu 120 kg gibt es wie Sand am Meer. Natürlich lässt sich auch darüber streiten, ob jedes Modell für diese Belastung auch wirklich ausgelegt ist. Doch das ist ein anderes Thema. Wesentlich überschaubarer ist hingegen der Anteil der Gaming-Stühle, die mehr Gewicht stemmen können. Die Betonung liegt dabei auf können, denn es gibt auch Hersteller, die sich dieses Alleinstellungsmerkmal zu Nutze machen, um Modelle zu verkaufen, die dieser Last gar nicht gewachsen sind. Wir möchten dir einige Zockersessel vorstellen, die auch bei höherem Körpergewicht nicht so einfach schlapp machen.

Was du vorher noch wissen solltest

Ganz allgemein kommt es bei Gaming-Stühlen auf einige Faktoren an, die dafür sorgen, dass ein Modell langlebig ist und du folglich lange oder aber überhaupt Freude daran hast. Welche Merkmale das sind? Hier ein kleiner Überblick:

  • Zugegeben, der erste Punkt betrifft die ergonomischen Eigenschaften eines Gaming-Stuhls und hat nichts mit der Langlebigkeit des Produktes an sich zu tun. Diese sind aber essenziell für langes und entspanntes Sitzen.
  • Der Materialmix ist ausschlaggebend für die Langlebigkeit. Damit ist nicht nur ein hochwertiger Bezug und dessen Verarbeitung gemeint, auch andere Bestandteile, wie zum Beispiel Sternkreuz, Gasfeder, Armlehnen, Gerüst & Co. sind für die Stabilität verantwortlich.
  • Die Polsterung sollte, falls möglich, aus hochverdichtetem Schaumstoff bestehen, sodass sich der Stuhl im wahrsten Sinne des Wortes nicht platt sitzt.

Darüber hinaus gibt es noch einige Kriterien mehr, aber fürs erste sollte das genügen, um dir einen Eindruck zu vermitteln, worauf es beim Kauf eines Gaming-Stuhls eigentlich ankommt.

Ein Gaming-Stuhl für schwere Personen sollte also sämtliche Kriterien erfüllen, um der andauernden Belastungsprobe Stand zu halten. Das heißt, eine besonders stabile Bodengruppe stellt die Basis:

  • Ein Sternkreuz aus Metall (Aluminium oder Stahl) ist einem aus Kunststoff vorzuziehen, falls möglich. Kunststoff muss deshalb aber nicht unbedingt ein Ausschlusskriterium sein. Achte vor allem darauf, dass das Material hochwertig ist. Schließlich ist es das Sternkreuz, was zur Sitzstabilität beiträgt.
  • Außerdem solltest du darauf achten, dass die verbaute Gasfeder mindestens Stufe 3, besser aber Stufe 4 oder 5, aufweist – je höher das Körpergewicht, desto höher die Gasfederklasse.
  • Ein weiteres wichtiges Kriterium ist, dass die Bodenplatte der Sitzschale aus Metall besteht und dadurch zuverlässig festgeschraubt werden kann.

So, nun aber zu unseren Favoriten: Gaming-Stühle für übergewichtige und vollschlanke Gamer.

Modelle bis 130 kg

noblechairs EPIC (bis 120 kg)

Etwas Luxus gefällig? Vielleicht ist ja der EPIC von noblechairs (UVP ab 379,90€) das richtige Modell für dich. Ein edler Überzug aus glamourösem Material vereint Luxus und Zeitgeist. Dabei hast du die Wahl zwischen genarbtem Echtleder, PU-Kunstleder oder Hybrid-PU-Leder. Das hochwertige Aluminium-Sternkreuz ist mit 60 mm-Allround-Rollen bestückt, sodass sich diese sowohl auf harten als auch auf weichen Böden leichtgängig in Bewegung setzen lassen. Der Rahmen und der Kern des Gaming-Chairs bestehen aus Stahl. 4D-Armschienen runden das Paket ab und lassen sich beliebig und stufenlos verstellen. Sämtliche Auflageflächen des Stuhls sind mit verformungsbeständigem und klimaregulierendem Kaltschaum gepolstert. Im Lieferumfang sind zudem ein Kopf- und ein Lordosekissen enthalten, die du später individuell befestigen kannst. Ausgelegt ist der noblechairs EPIC für ein Gewicht von bis zu 120 kg.

Eckdaten zum noblechairs EPIC:

  • belastbar bis 120 kg
  • verformungsbeständiger Kaltschaum
  • Sitzfläche 560 mm x 495 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Sternkreuz aus Aluminium
  • 60 mm Rollen für Hart- und Weichböden aus Nylon / Polyurethan

DXRacer MASTER Racer (bis 120 kg)

In den Farben Schwarz oder Weiß (PU-Leder) erhältlich, trägt der DXRacer MASTER (UVP 429,00 €) bis zu 120 kg souverän. Laut Angaben des Herstellers kann der Gaming-Stuhl aber auch problemlos bis zu 135 kg Maximalgewicht stemmen. Empfohlen wird jedoch ein BMI von unter 30. Deshalb ist er vor allem für athletische oder große bis sehr große Menschen geeignet. Die Gerüstkonstruktion besteht aus einem extrem stabilen und verstärkten Stahlrohrrahmen. Darüber hinaus ist er mit 4D-Armlehnen ausgestattet, die eine ausreichend breite Auflagefläche bieten. Ein i-Tüpfelchen ist die weiche fest verankerte Kopfstütze und auch die Verarbeitung des Sessels wirkt grundsolide.

Eckdaten zum DXRacer MASTER Racer:

  • belastbar bis 120 kg (max. 135 kg)
  • Sitzpolster aus hochverdichtetem Kaltformschaum (52 kg/m³)
  • Sitzfläche 430 mm x 500 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Sternkreuz aus Aluminium
  • 75 mm Doppelsicherheitsrollen

Backforce One / Backforce One Plus (bis 130 kg)

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.

Die Modelle Backforce One (UVP 499,00 €) und Backforce One Plus (629,00 €) sind nicht nur echte Hingucker, sondern zählen auch zu unseren Top-Favoriten in Bezug auf Qualität und Komfort. Der Backforce One überzeugt mit einem Dual Core-Sitz, ergonomisch geformter Rückenlehne und stufenloser Gewichtsregulierung. Der eingebaute SyncSeat ermöglicht es der Sitzfläche, sich an die Neigung der Rückenlehne anzupassen, um dem Hardcore-Zocker den größtmöglichen Komfort zu bieten. Per Knopfdruck lassen dich die 2D-Armlehnen noch tiefer ins Spielgeschehen eintauchen. Diese lassen sich nämlich einfach nach hinten wegklappen und stufenlos in der Höhe verstellen.

Als Premium-Aufwertung fungiert der Backforce One Plus. Die auf 5D aufgewerteten Armlehnen sind extra gepolstert und behalten ihr simples Two-Mode-System. Die zusätzliche Lordosenstütze ist vertikal und horizontal verstellbar, und bietet dem Gamer noch mehr Rückendeckung. Zuzüglich des SyncSeat-Features kann der Spieler nun auch seine Sitzneigung und -tiefe verstellen, um den Stuhl seinen persönlichen Vorlieben vollkommen anzupassen. Im Allgemeinen besteht das Gestell beider Modelle aus hochwertigem, silbernem Aluminium mit verschiedenen dunkleren Elementen. Geeignet sind Gewichtsklassen von bis zu 130 kg, wobei die Regulierung dieser beim Backforce One Plus in sieben Stufen einstellbar ist. Mit einer Körpergröße von bis zu 192 cm findet nahezu jeder Gamer bequem Platz. Ein besonderes Highlight sind außerdem die bis zu 20 Stunden leuchtenden LED-Broschen auf der Rückenlehne sowie die individuell angefertigten Patches, die auf den Schulterstücken des Gaming-Throns Platz finden.

Eckdaten zum Backforce One / Backforce One Plus:

  • belastbar bis 130 kg
  • Sitzpolster aus hochverdichtetem Schaumstoff (65 kg/m³)
  • Sitzfläche 530 mm x 435 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Sternkreuz aus Aluminium
  • universale 50 bzw. 65 mm Rollen beim Plus

Modelle bis 150 kg

Nitro Concepts S300 (bis 135 kg)

Vollkommen erholt trotz einer langen Gaming-Session? Der Nitro Concepts S300 (UVP 269,90) ist mit einem eigens entwickelten H.E.A.T.-System ausgestattet. Dieses soll dafür sorgen, dass der Rücken entlastet wird. Eine spezielle Form der Nacken- und Lordosenkissen sorgt für ein hohes Maß an Komfort. Darüber hinaus lassen sie sich auch nach Belieben justieren. Natürlich ist der Gaming-Chair auch optisch individuell konfigurierbar. Ganze 7 Farbgebungen stehen hier zur Verfügung, gemeinsam mit hochmodernen Materialien. Die 50-mm-Rollen sowie eine Gasdruckfeder der Klasse 4 gewähren ein hohes Maß an Stabilität. Aus diesem Grund eignet sich der Stuhl für ein maximales Gewicht von 135 kg. Der Rahmen aus Stahl sowie das Fußkreuz aus beständigem Nylon untermauern diese Fakten. Doch jetzt zur Gemütlichkeit. Die Polsterung besteht aus bequemem Kaltschaum mit hoher Dichte. Sie behält auch nach stundenlanger Dauerbelastung souverän ihre Form und gibt dir selbst bei wildester Action ausreichend Halt.

Eckdaten zum Nitro Concepts S300:

  • belastbar bis 135 kg
  • Sitzpolster aus Kaltschaum mit hoher Dichte
  • Sitzfläche 570 mm mit Seitenpolster x 560 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Fußkreuz aus Nylon
  • 50 mm Rollen aus Nylon / Polyurethan

Sharkoon Elbrus 3 (bis 150 kg)

Mit solidem Stahl als Rahmen sowie einem massiven Fußkreuz aus Aluminium will der Sharkoon Elbrus 3 (erhältlich ab rund 265,00 €) absolute Stabilität beweisen. Bestückt mit fünf 60-mm-Rollen lässt sich der Gaming-Chair mühelos auf ebenen Untergründen bewegen. Dabei ist der Elbrus 3 für eine Belastung von bis zu 150 kg ausgelegt und für Körpergrößen von bis zu 190 cm geeignet. Ungemütlich wird es hier aber nicht. Der Stuhl besitzt eine besonders bequeme Polsterung und ist mit Kunstleder bezogen. Sie passt sich der Körperform an und bietet ausgezeichneten Halt in jeder Situation. Kopf- und Lendenkissen bestehen aus Memory-Schaumstoff und sorgen für reichlich Entspannung, selbst an langen Tagen. Der Winkel der Rückenlehne kann ganz einfach über einen großen Justierhebel eingestellt werden. So ist vom Büro- bis zum Schaukelstuhl alles drin. Das Design hat seine Wurzeln in der Rennszene, eignet sich aber natürlich auf fürs Büro.

Eckdaten zum Sharkoon Elbrus 3:

  • belastbar bis 150 kg
  • Sitzpolster aus hochverdichtetem Schaumstoff (53 – 57 kg/m³)
  • Sitzfläche 400 mm x 510 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Fußkreuz aus Aluminium
  • universale 60 mm Rollen für Innenräume

noblechairs HERO (bis 150 kg)

Wie alle anderen Gaming-Stühle auch ist der HERO (UVP 419,90 €) von noblechairs zwar an einen Racing-Sitz angelehnt, jedoch glänzt dieses Modell mit dem gewissen Etwas. In anderen Worten: Das edle Design des Sessels hinterlässt optisch garantiert einen bleibenden Eindruck. Ausgelegt für bis zu 150 kg Körpergewicht ist er gut für schwere Körpertypen geeignet. Möglich machen das ein stabiles Gerüst aus Stahl, eine haltbare hydraulische Gasdruckfeder der Klasse 4 sowie ein Sternkreuz aus Aluminium. Dieses ist mit 60 mm Rollen aus Nylon und Polyurethan bestückt. Dadurch lässt sich der Gaming-Chair leichtläufig auf Hart- sowie Weichböden in Bewegung setzen. Erhältlich ist das luxuriöse Sitzmöbel in verschiedenen Farben und Bezugsmaterialien (PU-Leder, Echtleder und Hybrid-PU-Leder). Darüber hinaus sind Designs verschiedener Franchises verfügbar, wie zum Beispiel Doom, Fallout oder Real Madrid. Im Lieferumfang sind zudem zwei Kissen enthalten.

Eckdaten zum noblechairs HERO:

  • belastbar bis 150 kg
  • Sitzpolster aus hochverdichtetem Schaumstoff (55 kg/m³)
  • Sitzfläche 520 mm x 550 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 5
  • Fußkreuz aus Aluminium
  • 60 mm Rollen für Hart- und Weichböden aus Nylon / Polyurethan

Modelle bis 200 kg

Diablo X-Player 2.0 (160 kg)

Der Hersteller Diablo Chairs bietet mit seiner X-Player 2.0 Serie gleich drei Größen an. Die Modelle sind in den Ausführungen Kids, Normal oder King erhältlich. Vom Aufbau her gleich, unterscheiden sich diese nur in den Abmessungen. Die King Size (UVP 255,99 €) bietet dabei ein maximales Gewicht von 160 kg bei einer Mindestkörpergröße von 170 cm. Die robusten Stoffbezüge liegen auf HR-Schaum, Nacken- und Lendenkissen auf Memoryschaum. Die Sitzfläche ist außerdem mit einer zusätzlichen Schaumstoffschicht gefüllt und verspricht auch nach längerem Sitzen angenehmen Komfort. Für eine Portion an Extra-Langlebigkeit sorgen feste Nylon-Nähte. Eine solide Basis dafür bildet das Aluminium-Fußkreuz mit 60-mm-Rollen aus Kautschuk, auf das eine Sitz- und Rückenlehnen-Konstruktion aus Metall aufbaut.

Eckdaten zum Diablo X-Player 2.0:

  • belastbar bis 160 kg
  • Sitzpolster aus hochverdichtetem Kaltformschaum (52 kg/m³)
  • Sitzfläche 550 mm x 600 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Fußkreuz aus Aluminium
  • 65 mm PFC™360 – Rollen aus Kautschuk

AKRacing Masters Max (175 kg)

Erhältlich in 5 verschiedenen Farbvariationen ist der AKRacing Masters MAX (UVP 479,00 €) das Topmodel der Masters Series. Der XL-Gaming-Stuhl ist an das bisherige Design der Reihe angelehnt, mit dem Unterschied, dass er für große und schwere Personen gleichermaßen konzipiert wurde. Durch das stabile Aluminium-Sternkeuz und der darauf sitzenden Gasfeder der Klasse 5 trägt der Sessel ein Gewicht von bis zu 175 kg stabil, ohne auf den gewohnten Komfort zu verzichten. Ausgestattet ist der Gaming-Stuhl mit 3D-Armlehnen und einer verstellbaren Rückenlehne. Mit dabei sind außerdem ein Kopf- und ein Lendenkissen, die sich individuell befestigen lassen. Ansonsten überzeugt der AKRacing Masters MAX durch eine solide Verarbeitung.

Eckdaten zum AKRacing Masters Max:

  • belastbar bis 175 kg
  • Sitzpolster aus hochverdichtetem Schaumstoff (55 kg/m³)
  • Sitzfläche 590 mm x 570 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 5
  • Fußkreuz aus Aluminium
  • 64 mm Rollen

Secretlab TITAN XL (180 kg)

Der Titan XL vom Hersteller Secretlab (UVP 449,00 €) kann ein Maximalgewicht von bis zu 180 Kilogramm stemmen. Die Körpergröße kann dabei zwischen 180 und 208 cm betragen. Mit einem Fußkreuz-Durchmesser von 800 mm bringt den Titan XL auch nichts so einfach in Schieflage. Das Sternkreuz besteht zudem aus Aluminium und ist damit auf Standfestigkeit und Stabilität ausgelegt sowie perfekt ausbalanciert. Die Rollen aus Polyurethan stellen sicher, dass der Gaming-Chair selbst auf unebenen Böden flüsterleise dahingleitet. Eine frei einstellbare Lordosenstütze gibt deinem Rücken das nötige Level an Extra-Support und bietet dabei jede Menge Komfort. Zusätzliche Kissen sollen auf diese Weise überflüssig werden, liegen aber trotzdem dem Lieferumfang bei. Das Kopfpolster hat es außerdem in sich: Es besteht im Inneren aus Memory-Schaum und ist mit Kühl-Gel ausgestattet. Als Material für den Sitz stehen entweder ein spezielles, strapazierfähiges PU-Leder, textiler Stoff oder Nappaleder zur Auswahl. Alle Anbauteile besitzen ein stabiles Metallgerüst und sind demnach ebenso lange haltbar.

Eckdaten zum Secretlab TITAN XL:

  • belastbar bis 180 kg
  • Sitzpolster aus Kaltschaum, Kopfkissen aus Memory-Schaum mit Cooling-Gel
  • Sitzfläche 575 mm x 505 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Fußkreuz aus Aluminium
  • XL PU-Rollen

Gaming-Stühle ab 200 kg

DXRacer Boss (205 kg)

Der DXRacer Boss (UVP 539,00 €) gehört genau genommen zwar zur Office-Serie von DXRacer. Jedoch lehnt das Design des XXL-Sessels an das eines Rennwagensitzes an. Deshalb dachten wir, dass dieser Kandidat keinesfalls in der Liste der XXL-Gaming-Stühle fehlen darf. Schließlich bleibt er auch bei einer Zusatzbelastung von bis zu 205 kg ein stabiler Gaming-Thron – ein echtes XXL-Talent eben. Ermöglicht wird das durch ein extra breites Sternkreuz mit einem Durchmesser von 800 mm und einem extrem stabilen sowie extra verstärkten Stahlrohrrahmen. Dadurch wird die Langlebigkeit des Gaming-Stuhls gewährleistet und du hast selbst als schwere Person lange Freude daran. Auch der Überzug besteht aus hochwertigem mehrlagigem Kunstleder und ist qualitativ vernäht. Der einzige Wermutstropfen ist, ist das der Sessel bisher nur in Schwarz erhältlich ist.

Eckdaten zum DXRacer Boss:

  • belastbar bis 205 kg
  • Sitzpolster aus hochverdichtetem Schaumstoff (54 kg/m³)
  • Sitzfläche 390/600 mm (vorne) x 550 mm (B/T)
  • Gasdruckfeder der Klasse 4
  • Fußkreuz aus Aluminium
  • 75 mm Doppelsicherheitsrollen

Die Qual der Wahl

Wie heißt es doch so schön, du hast die Qual der Wahl. Das hat aber, wie du siehst auch seine Vorteile. Dadurch, dass es so viele Modelle auf dem Markt gibt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass der richtige Gaming-Stuhl für dich dabei ist.

Noch ein kleiner Rat: Solltest du zwischen 2 Gewichtsklassen schwanken, wähle immer den Stuhl, der für eine höhere Belastung ausgelegt ist. Warum? Ganz einfach: Sitzt du auf einem Stuhl, dessen Belastungsgrenze permanent ausgeschöpft ist, wird er mit der Zeit schneller nachgeben.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

DerMitDemKurzemNamen

Mitglied

36 Beiträge 7 Likes

Noch ein kleiner Rat: Solltest du zwischen 2 Gewichtsklassen schwanken,

Quasi, sitzt Du also zwischen 2 Stühlen :D

Antworten 2 Likes

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"