PC- & Konsolen-Peripherie

Sharkoon 1337 v2 Gaming Mat (RGB) – Mauspad-Relaunch im Test

Bereits seit 2003 ist Sharkoon auf dem Markt durch Gaming-Produkte „Designed in Germany“ vertreten – primär bekannt durch Gehäuse, Peripherie und Netzteile.  Mit dem neuen Logo und überarbeiteten Features rollt Sharkoon die 1337-Mauspad nun neu auf, als 1337 „v2“. Zusätzlich zum neuen Design wurde auch der Preis nach unten angepasst – besonders die RGB-Version rutscht so in preisliche attraktive Regionen.

Ob das Produkt das positive Testergebnis unseres alten Berichts zum 1337 XXL halten kann, erfahrt ihr hier im Test – erneut mit den XXL-Versionen.

Spezifikationen

1337 v2 RGB 1337 v2
Oberfäche: Textil
erhältliche Größen: 360 (360 x 270 x 3 mm)
800 (800 x 300 x 3 mm)
900 (900 x 425 x 3 mm)
M (280 x 195 x 1,4 mm)
L (355 x 255 x 1,4 mm)
XL (444 x 355 x 2,4 mm)
XXL (900 x 400 x 2,4 mm)
Höhe: 3 mm 1,4 mm (M,L), 2,4 mm (XL, XXL)
Features: Rutschfeste Kautschuk-Unterseite, Wasserabweisende Oberfläche
Beleuchtung: ja nein
Vernähung: „Durable-Stitch“ Lasergeschnittene Kanten
Preis:

Design und Verarbeitung

Grundsätzlich ist die Optik so, wie man sie erwartet. Das Mauspad ist schlicht schwarz gehalten, die RGB-Variante trägt den Sharkoon-Schriftzug auf dem RGB-Anschluss, die schlichte Version trägt diesen Schriftzug inklusive neuem Logo auf der unteren linken Seite.

Der zweite sichtbare Unterschied ist, dass bei der RGB-Variante eine Art „LED-Schlauch“ eingenäht ist. Beide Mauspads sind mit einer rutschfesten Unterseite versehen, sodass ein fester Halt auf dem Schreibtisch garantiert ist. Dies ist von der Vorgängerversion der Serie übernommen und bildet eins der Features ab, die bei keinem guten Mauspad fehlen sollten. Das Anschlusskabel ist gesleeved, sieht hochwertig aus und fühlt sich auch so an.

Die Kanten der Non-RGB Variante sind lasergeschnitten und diese sind ebenfalls sauber verarbeitet. Mit einer Dicke von 1,4 – 3mm gehören die Mauspads zu den dünneren auf dem Markt und sorgen somit für ein relativ ebenes Gefühl auf dem Schreibtisch.

Besonders an der Version mit Beleuchtung hat Sharkoon einige Änderungen vorgenommen. Das Stromkabel ist nun abnehmbar, als Anschluss wird ein normaler Mikro-USB Stecker genutzt. Bei Bedarf hätte man also die Möglichkeit, das Kabel zu tauschen. Außerdem gibt es mit der 800er Version eine neue Größe – diese ist schmaler und weniger tief – somit gibt es auch eine Variante für Nutzer kleinerer Tische, die trotzdem das Gefühl eines „XXL“-Mauspads nicht vermissen wollen.

An dieser Stelle haben wir, wie schon bei der ersten Version des Produkts, nichts zu meckern.

Beleuchtung

Auch die Beleuchtung hat Sharkoon überarbeitet. Hier gibt es einige neue Modi – neben statischen Farben sind pulsierende Farben und ein Regenbogen-Farbverlauf und rotierende Farben vorhanden. Dennoch sind die Funktionalitäten beschränkt. Möchte man dies an die RGB-Steuerung des Mainboards anpassen, sucht man vergebens. Bevorzugt man statische Farben, ist dies jedoch kein Problem.

Diese werden durch das betätigen das Powerbuttons gewechselt. Möchte man die RGB-Funktion deaktivieren, so hält man einfach den Powerbutton einige Sekunden gedrückt.

Einzelne LEDs oder ähnliches sind nicht sichtbar – der LED-Ring ist gleichmäßig ausgeleuchtet und leuchtet angemessen. Es blendet nichts, jedoch ist auch bei Tageslicht die Beleuchtung gut sichtbar. Hier hat Sharkoon einen guten Mittelweg gefunden. Bei den meisten Tischen entsteht durch die Ausrichtung der LEDs ein leichter „Glow“ auf dem Tisch – dazu sei gesagt, dass dieser in echt jedoch bei weitem nicht so auffällig ist.

Natürlich ist es schwer, das sichtbare ordentlich auf Fotos darzustellen. Um verschiedene Eindrücke zu vermitteln, haben wir das Mauspad bei verschiedenen Beleuchtungsszenarien und auf verschiedenen Untergründen abgelichtet, um ein möglichst rundes Bild abzuliefern.

Praxistest

An der Gleitfähigkeit des Mauspads hat Sharkoon weiterhin Verbesserungen vorgenommen. Gegenüber der „Budget“-Serie SGP1 merkt man eine deutliche Steigerung und erhält somit ein besseres Gefühl. Dazu sei jedoch gesagt, dass dies auch von der verwendeten Maus abhängt.

Des Weiteren sollte man hier auf die wasserabweisende Oberfläche hinweisen. Sollte man das Mauspad verschmutzen, kann man dies leicht abwischen, ohne dass man es separat trocknen muss. Gerade, wenn man mal etwas vor dem eigenen Computer isst, ist dies auf jeden Fall praktisch.

Durch die verschiedenen Größen bleibt quasi kein Wunsch offen. Die riesigen XXL, bzw 900er Version gibt viel Platz, aber auch die kleinere Versionen haben ihre Daseinsberechtigung – schließlich hat nicht jeder unendlich viel Platz auf dem Schreibtisch.

Fazit

Am Ende des Tages ist und bleibt es ein Mauspad. Dennoch überzeugt es durch eine einwandfreie Verarbeitung, einen durchaus soliden Preis und einer auffallenden Beleuchtung.

Zwar macht man einen kleinen Abstrich bei der Kompatibilität zum Rest seines Beleuchtungssetups – trotzdem erhält man ein ausgereiftes Produkt. Im Alltag punktet es durch die sehr gute Gleitfähigkeit, die Rutschfestigkeit auf dem Schreibtisch und die wasserabweisende Oberfläche.

Aufgrund der Kombination aus Optik, Verarbeitung und Preis vergeben wir unseren Gold-Award. Sharkoon zeigt wieder, dass Qualität und ein niedriger Preis zusammenpassen können. Insgesamt somit ein gelungener Refresh – verbesserte Features zu einem verbesserten Preis. Super!

Sharkoon 1337 v2 RGB

Design und Verarbeitung
Beleuchtung
Praxistauglichkeit / Features
Preis-Leistung

92/100

Angepasster Preis, angepasste Beleuchtung - ein gelungener Refresh!

1337 RGB V2 Gaming Mat 900, Gaming-Mauspad im Preisvergleich



€ 25,79
Zu Amazon

€ 28,99
Zu eBay

Mit dem Kauf über die Links aus unserem Preisvergleich unterstützt du unsere redaktionelle Arbeit, ohne dass du dadurch Mehrkosten hast. Wir danken dir für deine Unterstützung.

Tom Hackmann

Bereits in jungen Jahren ist Gaming zur Leidenschaft geworden. Durch diesen Einstieg ist mein Interesse an PC-Hardware entstanden - so habe ich mein Hobby zum Beruf gemacht und verfasse nicht nur Testberichte, sondern arbeite auch Vollzeit in der IT.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Tom

Moderator

163 Beiträge 32 Likes

Bereits seit 2003 ist Sharkoon auf dem Markt durch Gaming-Produkte „Designed in Germany“ vertreten – primär bekannt durch Gehäuse, Peripherie und Netzteile.  Mit dem neuen Logo und überarbeiteten Features rollt Sharkoon die 1337-Mauspad nun neu auf, als 1337 „v2“. Zusätzlich zum neuen Design wurde auch der Preis nach unten angepasst – besonders die RGB-Version rutscht so in preisliche attraktive Regionen.
Ob das Produkt das positive Testergebnis unseres alten Berichts zum 1337 XXL halten kann, erfahrt ihr hier im Test – erneut mit den XXL-Versionen.
Spezifikationen

1337 v2 RGB
1337 v2

Oberfäche:
Textil

erhältliche Größen:
360 (360 x 270 x 3 mm)
800 (800 x 300 x 3 mm)
900 (900 x 425 x 3 mm)
M (280 x 195 x 1,4 mm)
L (355 x 255 x 1,4 mm)
XL (444 x 355 x 2,4 mm)
XXL (900 x 400 x 2,4 mm)

Höhe:
3 mm
1,4 mm (M,L), 2,4 mm (XL, XXL)

Features:
Rutschfeste Kautschuk-Unterseite, Wasserabweisende...

Lese weiter....

Antworten Like

Zum Ausklappen klicken...
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"