News

Amazon „Buy with Prime“ erlaubt Versand-Vorteile in anderen Shops

Amazon Prime-Mitglieder schätzen, neben weiteren Vorteilen, vor allem den extrem schnellen Prime-Versand des Shops, dem kaum ein Konkurrent das Wasser reichen kann. Nun hat man mit „Buy with Prime“ ein neues Programm vorgestellt, dass die Vorteile des Premium-Versandes auch in anderen Onlineshops eröffnet.

Amazon Buy with Prime startet

Amazon Prime-Vorteile wie schneller und kostenloser Versand, kostenfreie Rücksendungen und eine schnelle, unkomplizierte Abwicklung des Bestellvorgangs sind künftig nicht mehr allein auf Amazon beschränkt. Wie der Versandriese heute angekündigt hat, wird man dank des neuen „Buy with Prime“-Programms künftig auch bei Bestellungen in anderen Onlineshops von den Vorteilen profitieren können.

Abgewickelt wird die gesamte Logistik dabei über das bereits bekannte Fulfillment by Amazon (FBA)-Programm, mit dem Händler und Verkäufer ihre Produkte in den Versandlagern des Online-Kaufhauses einlagern und auf die Prime-Vorteile zurückgreifen können. Natürlich verlangt Amazon für die Abwicklung eine Gebühr.

Amazon Buy with Prime
Bild: Amazon

Roll-out im Jahr 2022

Buy with Prime wird zunächst nur via Einladung für andere Händler verfügbar sein und soll im Laufe des Jahres 2022 auch an Verkäufer ausgerollt werden, die nicht am FBA-Programm teilnehmen oder auf Amazon verkaufen.

Dann wird sich ein entsprechender Kauf-Button direkt auf der Website der Händler integrieren lassen, der Abonnenten von Amazon Prime zur bekannten Versandabwicklung weiterleitet. Amazon will damit Prime-Mitgliedern zusätzliche Vorteile beim Kauf in externen Onlineshops bieten, während das Prime-Logo dabei dieselben hohen Standards repräsentiert als würde man direkt beim Versandriesen einkaufen.

Gleichzeitig sollen aber auch die Händler von Buy with Prime profitieren und beispielsweise die Kundenbindung und -zufriedenheit stärken. Händler, die bereits in FBA teilnehmen, können das neue Programm mit nur wenigen Schritten direkt in ihren Onlineshop integrieren.

Keine Langzeitverträge oder Abo-Gebühren

Gleichzeitig sollen teilnehmende Händler allerdings nicht langfristig an das Programm gebunden werden, auch Abo-Gebühren fallen nicht an. Allerdings berechnet Amazon für den Verkauf von Produkten Gebühren für Service, den Zahlungsprozess oder die Lagerung. Zu deren Höhe hat man sich noch nicht geäußert.

Das neue Programm startet zunächst in den USA, Details zum weltweiten Launch stehen derzeit noch aus. Weitere Informationen erhalten interessierte Onlinehändler auf der Übersichtsseite zum Buy with Prime-Programm.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

4,730 Beiträge 1,841 Likes

Amazon Prime-Mitglieder schätzen, neben weiteren Vorteilen, vor allem den extrem schnellen Prime-Versand des Shops, dem kaum ein Konkurrent das Wasser reichen kann. Nun hat man mit „Buy with Prime“ ein neues Programm vorgestellt, dass die Vorteile des Premium-Versandes auch in anderen Onlineshops eröffnet. Amazon Buy with Prime startet Amazon Prime-Vorteile wie schneller und kostenloser Versand, … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"