News

CES 2022: Bugattis erstes E-Fahrzeug ist ein Roller

Das Parkett der CES 2022 hat verdeutlicht, dass die Elektromobilität voll und ganz in der Technikwelt angekommen ist. Während Automobilhersteller früher ausschließlich auf Messen wie die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) setzten, nutzt man mittlerweile die Öffentlichkeit von Technikmessen a la CES. Auch Bugatti war mit von der Partie. Allerdings stellte die französische Edelmarke anders als Mercedes, BMW & Co. kein Elektrofahrzeug auf vier Rädern vor. Stattdessen überraschte der Premium-Hersteller alle mit einem E-Roller.

Erster E-Bugatti kommt auf zwei Rädern

Wer hätte das gedacht. Während sich bei der CES 2022 namhafte Automobilhersteller beindruckende Werte rund um Pferdestärken, Reichweite und Drehmoment ihrer kommenden Elektroautos um die Ohren warfen, blieb ein Unternehmen überraschend zurückhaltend. Ausgerechnet Bugatti stellte bei seiner Elektro-Premiere nämlich kein sündhaft teures Elektroauto vor. Stattdessen durfte sich die Öffentlichkeit über einen E-Roller freuen. Bei der Entwicklung des ersten eigenen Rollers mit Elektromotor hat sich das französische Unternehmen mit Bytech einen Experten aus Übersee an die Seite geholt. Anders als Bugattis Fahrzeuge, wo man für das günstigste Modell immer noch 2,7 Millionen Euro auf den Tisch legen muss, soll der E-Roller für die breite Masse gedacht sein.

Bei ca. 29 km/h ist Schluss

Der 1.500 PS starke Bugatti Chiron schafft es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 420 km/h. Da erwartet man natürlich auch eine gewisse Geschwindigkeit vom E-Bugatti auf zwei Rädern. Sollte dies auch bei dir der Fall sein, müssen wir dich nun leider enttäuschen. So sollen auf dem E-Roller maximal ca. 29 km/h möglich sein. Herzstück ist ein Elektromotor mit 700 Watt Leistung. Allerdings sollte die Geschwindigkeit für E-Scooter-Freunde in unseren Gefilden ohnehin uninteressant sein. Schließlich darf man in Deutschland sowieso nur maximal 20 km/h auf den elektrisch betriebenen Rollern fahren. Dank eines 360 Wh großen Akkus soll man mit dem Tretroller eine Entfernung von ca. 35 km zurücklegen können.

Preis und Verfügbarkeit

Mit einem Gewicht von etwa 16 kg dürfte sich der schicke E-Roller von Bugatti bequem von A nach B tragen lassen. Wer Gefallen an dem Elektro-Bugatti gefunden hat, muss sich allerdings wohl noch etwas gedulden. Schließlich hat sich das französische Unternehmen bislang weder zu Preis noch zu Release geäußert.

Jens Scharfenberg

Gaming und Technik waren stets meine Leidenschaft. Dies hat sich bis heute nicht geändert. Als passionierter "Konsolero" und kleiner "Technik-Geek" begleiten mich diese Themen tagtäglich.

Ähnliche Artikel

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Neues Mitglied

3,258 Beiträge 1,471 Likes

Das Parkett der CES 2022 hat verdeutlicht, dass die Elektromobilität voll und ganz in der Technikwelt angekommen ist. Während Automobilhersteller früher ausschließlich auf Messen wie die Internationale Automobil-Ausstellung (IAA) setzten, nutzt man mittlerweile die Öffentlichkeit von Technikmessen a la CES. Auch Bugatti war mit von der Partie. Allerdings stellte die französische Edelmarke anders als Mercedes, … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"