News

FIDO-Allianz strebt mit neuen Funktionen Zukunft ohne Passwörter an

Die FIDO-Allianz um die drei Tech-Giganten Apple, Google und Microsoft plant eine Zukunft ohne Passwörter. Dank neuer Funktionen werden die biometrischen Daten als Schlüssel über die Cloud synchronisiert.

Neuer FIDO-Standard soll Passwörter ersetzen

Zum „Password Day“ hat die FIDO-Allianz um Apple, Google und Microsoft das Bestreben um eine passwortlose Zukunft konkretisiert. Der neue FIDO-Standard, der gemeinsam mit W3C entwickelt wurde, soll Passwörter in Zukunft vollständig ersetzen. Bereits im Laufe des kommenden Jahres soll der neue Standard Einzug in die Betriebssysteme Android, Windows und macOS/iOS halten.

Die FIDO (Fast IDentity Online) Zugangsdaten werden als Passkeys in Zukunft auf zusätzlichen und neuen Geräten zur Verfügung gestellt. Bei Geräten, die einen solchen biometrischen Login nicht ermöglichen, soll ein Einloggen per Smartphone möglich werden.

Passwörter und Verifizierungen per SMS-Code sollen damit künftig vollständig durch einen biometrischen Login ersetzt werden können, indem man sich per Fingerabdruck, Gesichtsscan oder mithilfe des Geräte-PIN einloggt.

Schlüssel in der Cloud

Entsprechende FIDO-Schlüssel werden zudem verschlüsselt in die Cloud gesichert und sollen daher jederzeit überall abrufbar sein. Bei Apple werden die Schlüssel beispielsweise direkt in den iCloud-Schlüsselbund gesichert und Ende-zu-Ende verschlüsselt, wie Apple-Ingenieur Garrett Davidson verrät.

Davon erhofft sich die FIDO-Allianz ein zusätzliches Maß an Sicherheiten gegenüber Passwörter, die von Nutzerinnen und Nutzern oftmals nicht sonderlich sicher gewählt und schnell gehackt werden können. Auch die heute zum Einsatz kommende Zwei-Faktor-Authentifizierung hat Schwächen. Beide Systeme sollen durch den neuen Standard vollständig ersetzt werden.

Neue FIDO-Funktionen

Der neue Standard zur Anmeldung wird bereits jetzt von vielen Geräten oder Browsern unterstützt und ermöglicht das Einloggen per Fingerabdruck oder Face ID bzw. Gesichtserkennung. Allerdings nur, nachdem man sich für die entsprechende Website registriert und ein Passwort vergeben hatte.

Das soll sich ändern: Über die sogenannten Multi Device FIDO credentials sollen die Schlüssel problemlos auf mehreren Geräten genutzt werden, ohne dass eine Neuanmeldung nötig wäre. Via Smartphone ließe sich dann eine Anmeldung auf dem Desktop-PC abschließen. Im Laufe des Jahres 2023 sollen die neuen FIDO-Schlüsselfunktionen von Apple, Google und Microsoft integriert werden.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Neue Antworten laden...

Basic Tutorials

Gehört zum Inventar

7,511 Beiträge 2,097 Likes

Die FIDO-Allianz um die drei Tech-Giganten Apple, Google und Microsoft plant eine Zukunft ohne Passwörter. Dank neuer Funktionen werden die biometrischen Daten als Schlüssel über die Cloud synchronisiert. Neuer FIDO-Standard soll Passwörter ersetzen Zum „Password Day“ hat die FIDO-Allianz um Apple, Google und Microsoft das Bestreben um eine passwortlose Zukunft konkretisiert. Der neue FIDO-Standard, der … (Weiterlesen...)

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"