News

Onkyo meldet Konkurs an: Hi-Fi-Experte ist pleite

Mit einem Portfolio aus AV-Receivern, Hi-Fi-Systemen, Lautsprechern und vielem mehr ist Onkyo ziemlich breit aufgestellt und ein bekannter Name im Heimkino-Segment. Doch Onkyo ist pleite und musste nun beim Bezirksgericht Osaka Konkurs anmelden. Das Traditionsunternehmen steht damit vor dem Aus.

Onkyo meldet Konkurs an

Die Onkyo Corporation mit Hauptsitz im japanischen Osaka wurde bereits im Jahr 1946 von Osaka Denki gegründet und stellte zunächst Tonarme für Plattenspieler her. Kurz darauf folgten bereits erste Stereoanlagen und so mauserte man sich über die Jahre hinweg zu einem der größten Namen im Heimkino- und Hi-Fi-Segment.

2014 übernahm man sogar die Mehrheit der Home-Electronics-Sparte von Pioneer. Nun steht Onkyo allerdings vor dem Aus. Wie die Website Nikkei Asia berichtet, musste das Unternehmen am 13. Mai 2022 beim Bezirksgericht Osaka Konkurs anmelden. Gesamtverbindlichkeiten von rund 3,1 Milliarden Yen (umgerechnet rund 23 Millionen Euro) drohen, das Unternehmen zu erdrücken.

Bereits im vergangenen Jahr gab der Hersteller sein Kerngeschäft mit Audiogeräten an Sharp und das US-Unternehmen Voxx International ab, die Kopfhörer- und Ohrhörersparte ging laut Nikkei-Bericht an einen Investmentfonds.

Onkyo Konkurs: Keine Maßnahmen halfen

Aufgrund finanzieller Defizite verschwand Onkyo bereits 2021 von der Börse. Aktionäre einigten sich darauf, Anteile an einen Investmentfonds auf den Cayman Inseln zu zahlen, was 6,2 Mrd. Yen in die Kassen des Unternehmens spülte.

Doch auch diese Maßnahme sollte dem traditionsreichen Unternehmen nicht helfen. Zum Ende des Fiskaljahres im März 2022 führten weitere Defizite zu einer Delisting aus der Tokioer Börse. Man habe „jeden möglichen Weg erkundet, um das Geschäft aufrecht zu erhalten, aber konnten unsere Schulden nicht begleichen“, teilt das Unternehmen Nikkei Asia mit. Offenbar aber leider ohne Erfolg.

Dass Onkyo nach dem Konkurs noch zu retten ist, gilt als eher unwahrscheinlich. Damit dürfte das unrühmliche Ende von einem der bekanntesten Hi-Fi-Hersteller unmittelbar bevorstehen. Nach einer ersten Insolvenzanmeldung im Jahr 2020 stellte Onkyo auf der CES 2021 seine letzten, neuen AV-Receiver vor, die gemeinsam mit Pioneer entwickelt wurden und im Juni 2021 den Markt erreichten.

Simon Lüthje

Ich bin der Gründer dieses Blogs und interessiere mich für alles was mit Technik zu tun hat, bin jedoch auch dem Zocken nicht abgeneigt. Geboren wurde ich in Hamburg, wohne nun jedoch in Bad Segeberg.

Neue Antworten laden...

Greeny

Mitglied

119 Beiträge 9 Likes

...das sind schlechte Nachrichten. Aber hinsichtlich des Engpasses an Bauteilen auch nicht verwunderlich. Mal schauen, ob ich dann einen Ersatz für meinen TX-L50 finde, der genau so flach ist...

Antworten Like

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"